Verkehrszahlen: Luftfracht nahm im Februar deutlich zu

Mehr als 300 Tonnen Hilfsgüter für Erdbebenopfer am BER verladen

Frachtabfertigung an einer Boeing 777 der Turkish Airlines
Frachtabfertigung an einer Boeing 777 der Turkish Airlines

Am Flughafen Berlin Brandenburg wurden im Februar 2023 deutlich mehr Güter per Luftfracht umgeschlagen als im Vergleichszeitraum des Vorjahres und des Vor-Corona-Jahres 2019. So fertigten die Mitarbeitenden im vergangenen Monat insgesamt rund 2.700 Tonnen Luftfracht ab. Im Februar 2022 waren es 2.400 Tonnen, im Februar 2019 wurden an den damaligen Flughäfen Tegel und Schönefeld rund 2.500 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Hintergrund für die Zunahme der Fracht sind die Lieferungen von Hilfsgütern für die Erdbebenopfer in der Türkei. So beförderte Turkish Airlines im vergangenen Monat rund 300 Tonnen Hilfsgüter als Beiladung vom BER aus in die Türkei. Hinzu kommen weitere Lieferungen mit fünf Frachtchartern.

Rund 1,4 Millionen Fluggäste im Februar

Die Zahl der Fluggäste ist im vergangenen Monat leicht gestiegen. Im Februar 2023 nutzten 1,4 Millionen Passagiere den Flughafen Berlin Brandenburg. Das waren 100.000 Menschen mehr als im Vormonat Januar. Im Februar des Vorjahres zählte der BER knapp 953.000 Passagiere. Im Februar des Vor-Corona-Jahres 2019 waren es 2,5 Millionen Fluggäste.

Insgesamt starteten und landeten im Februar 11.300 Flugzeuge am BER und damit knapp 300 mehr als im Januar 2023. Im Februar des Vorjahres waren es 10.000 Starts und Landungen. Im Februar des Jahres 2019 wurden am BER rund 22.000 Flugbewegungen gezählt.

FBB

Add a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.