Keine Flüge mehr nach Peking

Aufgrund der Virus-Epidemie in China sinkt die Nachfrage nach Flügen rapide. Eine Rückkehr der Verbindung ist geplant.

Hainan Airlines, Airbus A330-300 B-6527 (TXL 5.9. 2018)
Hainan Airlines, Airbus A330-300

Hainan Airlines hat ihre Flüge zwischen Peking und Berlin-Tegel ausgesetzt. Der vorerst letzte Flug fand am Donnerstag (13.2.2020) statt. Die Flüge seien aufgrund der Coronavirus-Epidemie in China vorerst eingestellt worden, hieß es seitens der Flughafengesellschaft FBB auf Nachfrage von Berlinspotter.de. Damit einher gehen sinkende Passagierzahlen, weil es kaum noch Nachfrage nach China-Flügen gibt. Nach derzeitigem Stand soll die Verbindung mit Beginn des Sommerflugplans 2020 Ende März wieder anlaufen.

Neben Berlin verlor auch Düsseldorf ihre China-Verbindung. Hier flog bislang Air China. Flüge von und nach Frankfurt (ebenfalls Air China) fanden zumindest heute (14.2.2020) lt. Flightradar noch statt. Inzwischen haben auch einige Veranstalter reagiert und große Messen wie die MWC Mobile World Congress in Barcelona, das Formel-1-Rennen in China sowie eine große Fotomesse in Japan abgesagt.

In Berlin fand zuletzt die Fruit Logistica, die internationale Leitmesse des Fruchthandels, wie geplant statt. Ab dem 4. März steht wieder die ITB, die weltgrößte Tourismusmesse, an – mit zahlreichen Ausstellern aus Asien.

op/Berlinspotter.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.