Impf-Zentrum im BER T5

Umfassende Impfung als Voraussetzung für Erholung des Flugverkehrs

Impf-Zentrum im BER Terminal 5 (Foto: FBB)

Im Terminalbereich M des BER-Terminal 5 (vormals Flughafen Schönefeld) eröffnete das Land Brandenburg am Montag (11.1.2021) sein 3. Impfzentrum. Für die Einrichtung des Impfzentrums hat die Flughafengesellschaft einen abgegrenzten, rund 1.300 Quadratmeter großen Bereich im Terminalabschnitt M zur Verfügung gestellt. Bereits im Dezember 2020 hat der Berliner Senat ein Impfzentrum auf dem stillgelegten Flughafen Berlin-Tegel eröffnet. Dafür stellte die Flughafengesellschaft das einstige TXL-Terminal D zur Verfügung.

Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Impfung ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zu einer Wiederbelebung des Reise- und Flugverkehrs. Wir als Flughafengesellschaft unterstützen die Impfkampagnen der Landesregierungen von Berlin und Brandenburg nach Kräften. Weil jeder den Weg zum Flughafen kennt und das Terminal 5 des BER von überall aus der Region gut zu erreichen ist, haben sich beide Orte als Impfzentren angeboten.

Auch wenn der Weg zur Normalität noch lang ist: Die Menschen wollen fliegen, und durch eine flächendeckende Immunisierung gibt es Hoffnung auf eine Öffnung der Grenzen ohne Quarantäne-Beschränkungen.“

Die Flughafengesellschaft hat im vergangenen Jahr bereits Terminalbereiche in Tegel und Schönefeld als Corona-Testzentren für die Gesundheitsbehörden von Berlin und Brandenburg bereitgestellt. Dort konnten sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten zwischen Juli und Oktober 2020 kostenlos auf das Virus testen lassen. Seit dem 1. November gibt es ein Corona-Testzentrum für Reisende und Besucher am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt, das von der CENTOGENE GmbH betrieben wird. Die Tests sind kostenpflichtig.

FBB

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.