easyJet stellt neue Routen vor

Der Billigflieger kündigte zehn neue Strecken zum Sommerflugplan ab Berlin an. Doch eine innerdeutsche Route entfällt demnächst.

Easyjet am Flughafen Berlin-Schönefeld (© O. Pritzkow)
Easyjet am Flughafen Berlin-Schönefeld (© O. Pritzkow)

easyJet kündigte am Dienstag (25.2.2020) den Ausbau des Strecken-Portfolios von und nach Berlin an. Mit dem Start des Sommerflugplans 2020 können sich Fluggäste aus Berlin und Umgebung über zehn neue Verbindungen freuen, darunter Porto, Tivat, Comiso, Zakinthos (ab Berlin-Schönefeld), Sofia, Ajaccio, Ibiza, Chania, Klagenfurt und Amsterdam (ab Berlin-Tegel).

Mit der attraktiven Mischung wolle easyJet seinen Passagieren zahlreiche neue Reisen an Sonnenziele sowie in die Metropolen Europas ermöglichen, hieß es. Zugleich festige man die Position als größte Airline in der deutschen Hauptstadt.

Stephan Erler, Country Manager Germany bei easyJet, sagte:
“Wir arbeiten kontinuierlich an der Vielfalt unseres Streckennetzes, um Fluggästen in und um Berlin, aber auch darüber hinaus, das bestmöglich Angebot für private und geschäftliche Reisen zu bieten. Wir freuen uns sehr, unsere Position als größte Airline am Standort Berlin weiter zu festigen und werden im Sommerflugplan 2020 mehr als 110 Strecken bedienen. Neben attraktiven Sommerzielen wie Ibiza, Ajaccio und Comiso im westlichen Mittelmeer, steuern wir im Sommer 2020 auch vermehrt Destinationen in Osteuropa an – darunter Montenegro und Bulgarien. Für Geschäftsreisende und Städtetrips ergänzen wir unser Streckenportfolio um weitere attraktive Verbindungen nach Amsterdam und Porto.“

Die neuen Strecken im Überblick:

  • Berlin Tegel – Sofia, bis zu 2x wöchentlich (Mo, Fr), Sommerverbindung, ab 30. März
  • Berlin-Tegel – Ajaccio, bis zu 2x wöchentlich (Di, So), Sommerverbindung, ab 05. April
  • Berlin-Tegel – Ibiza, bis zu 3x wöchentlich (Di, Do, So), Sommerverbindung, ab 05. April
  • Berlin-Tegel – Chania, bis zu 3x wöchentlich (Mi, Fr, So), Sommerverbindung, ab 05. April
  • Berlin-Tegel – Klagenfurt, bis zu 2x wöchentlich (Di, Sa), Sommerverbindung, ab 31. März
  • Berlin-Tegel – Amsterdam, bis zu 5x wöchentlich (Mo, Di, Mi, Do, Fr), Sommerverbindung, ab 30. März
  • Berlin-Schönefeld – Porto, bis zu 4x wöchentlich (Mo, Di, Fr, So), Sommerverbindung, ab 29. März
  • Berlin-Schönefeld – Tivat, bis zu 2x wöchentlich (Mo, Fr), Sommerverbindung, ab 30. März
  • Berlin-Schönefeld – Comiso, bis zu 2x wöchentlich (Mi, Sa), Sommerverbindung, ab 25. März
  • Berlin Schönefeld – Zakynthos, 1x wöchentlich (Sa), Sommerverbindung, ab 27. Juni

Eine innerdeutsche Strecke entfällt

Bei der Vorstellung des Sommerflugplans fällt aber auf, dass eine innerdeutsche Strecke nicht mehr dabei ist: Berlin TXL – Frankfurt. EasyJet hatte diese aus der Erbmasse der Air Berlin übernommen und bedient sie derzeit 28 mal wöchentlich. Doch der große Konkurrent Lufthansa fliegt hier täglich nahezu im Stundentakt. Offenbar gibt easyJet die Route nun bald auf und überlässt sie dem Kranich als Monopol.

op/Berlinspotter.de mit easyJet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.