Die 3 größten Passagierflugzeuge aller Zeiten

Die großen Jumbojets waren lange das Maß der Dinge, doch inzwischen werden sie von kleineren Zweistrahlern abgelöst.

Lufthansa, Boeing 747-8i D-ABYA (TXL 8.2. 2018)
Lufthansa, Boeing 747-8i D-ABYA (TXL 8.2. 2018)

Lange Zeit galten Jumbo-Jets oder Langstrecken-Großraumflugzeuge als Maßstab für die rasante Entwicklung und Globalisierung der Welt. Seit einigen Jahren verlieren sie jedoch zunehmend an Bedeutung. Denn kleinere Modelle mit zwei Triebwerken lassen sich in Zeiten hoher Kerosinpreise deutlich wirtschaftlicher betreiben. Trotzdem halten die riesigen Jumbo-Jets einen Ehrenplatz im Herzen vieler Flugzeug-Liebhaber.

Das Fliegen hat sich im Laufe der Jahrzehnte aber auch rasant geändert. So durfte bis in die späten 1980er-Jahre sogar geraucht werden. Heute können sich Passagiere hingegen dank Onboard-WLAN die Zeit im Internet vertreiben – ob beim Streamen oder beim Spielen auf NetBet. Dank Nachrüstung wird das mittlerweile sogar auf den größten Passagierflugzeugen aller Zeiten angeboten.

3. Boeing 777

An dritter Stelle steht das Langstrecken-Großraumflugzeug Boeing 777. Es ist das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug der Welt und erhält seinen Schub durch mehrere Triebwerksvarianten. Die klassische 777 wird vom GE90, dem P&W PW4000 oder dem Rolls-Royce Trent 800 Turbofan-Triebwerk angetrieben. Die 777X setzt hingegen auf das leistungsstärkste Mantelstromtriebwerk der Welt (GE9X) von General Electric.

Austrian Airlines Boeing 777-200ER OE-LPE (TXL 30.10. 2017)
Austrian Airlines Boeing 777-200ER OE-LPE (TXL 30.10. 2017)

Die Boeing 777-200 (ursprüngliche Version) absolvierte ihren Jungfernflug am 12. Juni 1994. Bis heute hat der Hersteller mehr als 1.700 Boeing 777 ausgeliefert und verfügt über einen weiteren Auftragsbestand von rund 440 Flugzeugen. Zu den größten Betreibern der Boeing 777 gehören Emirates (EK), SQ, UA, International Lease Finance Corporation (IFLC) und AA. Allein Emirates (EK) besitzt etwa 163 der Boeing 777.

Doch als erste Fluggesellschaft stellte United Airlines (UA) sie am 7. Juni 1995 in ihren Dienst. Die neue Ausführung Boeing 777X, die bereits Testflüge absolviert hat, soll bis 2025 in Dienst gestellt werden. Die Boeing 777-300/300ER kann 550 Passagiere befördern, während die Boeing 777X mit einer Ein-Klassen-Konfiguration rund 426 Plätze bietet.

2. Boeing 747

Der zweite Platz geht an die sogenannte Königin der Lüfte, das Langstrecken-Großraumflugzeug Boeing 747 mit halber Doppeldecker-Konfiguration. Der Entwurf stammt von Joe Sutter, der dafür im Jahr 1965 das Entwicklungsprogramm der Boeing 737 verließ. Es ist das erste doppelstöckige Verkehrsflugzeug der Welt und wurde erstmals am 30. September 1968 im Boeing-Werk in Everett gebaut.

Corsair, Boeing 747-400 F-GTUI (SXF 27.8.2013)
Corsair, Boeing 747-400 F-GTUI (SXF 27.8.2013)

Die Boeing 747-100 (ursprüngliche Version) flog zum ersten Mal am 9. Februar 1969. Angetrieben wurde der Vierstrahler zunächst von P&W JT9D-Triebwerken, dann von GE CF6- oder RR RB211-Triebwerken und schließlich von PW4000 und GEnX-2B-Triebwerken. Das Flugzeug erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 939 km/h oder Mach 0,92 und kann je nach Ausführung bis zu 14.320 Kilometer zurücklegen.

Pan Am war die erste Fluggesellschaft, die eine Boeing 747 am 22. Januar 1970 in den Dienst stellte. Bis zum Produktionsende Anfang 2023 hat Boeing mehr als 1.500 weitere 747 Jumbo-Jets ausgeliefert. Alle Jumbo-Varianten unterscheiden sich in ihrer Ausstattung und Sitzanordnung. Viele Modelle bieten zwischen 400 und 600 Passagieren Platz. Doch in ihrer größten Ausführung kann eine Boeing 747-400 bis zu 660 Sitzplätze unterbringen.

1. Airbus A380

Der erste Platz geht an diesen Super-Jumbo-Jet mit einer Kapazität von sage und schreibe bis zu 853 Passagieren. Das Großraumflugzeug Airbus A380 ist zudem das erste und einzige Flugzeug der Welt mit zwei durchgehenden Decks. Angetrieben wird das größte Passagierflugzeug der Welt von vier extrem leistungsstarken Engine Alliance GP7200 oder Rolls-Royce Trent 900 Turbofan-Triebwerken.

Etihad Airways Airbus A380 im Flug (© Airbus P.Masclet)
Etihad Airways Airbus A380 im Flug (© Airbus P.Masclet)

Trotz Verzögerungen aufgrund von Verkabelungsproblemen absolvierte der erste Airbus A380-841 (ursprüngliche Variante) am 27. April 2005 seinen Jungfernflug. Eigentlich sollte es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um Marktanteile mit der Boeing 747 werden, doch die ernüchternden Zahlen bewiesen das Gegenteil. Der europäische Hersteller Airbus hat für den A380 sechsmal weniger Bestellungen erhalten als Boeing für seine 747.

Die Produktion des A380 wurde 2021 eingestellt. Bis Dezember 2021 hatte Airbus 251 A380 an rund 20 Betreiber weltweit ausgeliefert. Emirates ist der größte A380-Betreiber und besitzt 120 Super-Jumbos, was fast der Hälfte der Gesamtproduktion entspricht. Das größte Passagierflugzeug der Welt bietet Platz für maximal 853 Passagiere und rund 200 mehr als die weitaus erfolgreichere Boeing 747-400.

BS/ewig