Wizz Air kündigt Kiew – Berlin an

Wizz Air expandiert in Deutschland und will von Kiew aus künftig Berlin-Schönefeld und Frankfurt anfliegen.

Airbus A320 der Wizz Air (© G. Wicker/FBB)

Airbus A320 der Wizz Air (© G. Wicker/FBB)

Wizz Air, eine der am schnellsten wachsenden Airlines in Europa, baut ihr Engagement in Deutschland weiter aus. So startet sie am 1. Juli mit neuen Verbindungen von Frankfurt und Berlin Schönefeld nach Kiew. Ab Mitte Juli verbindet sie die ukrainische Hauptstadt täglich mit den beiden deutschen Zentren zu Ticketpreisen ab 29,99 Euro.

Wizz Air, seit 2004 in Deutschland erfolgreich tätig, erweitert damit sein Angebot ab Berlin und Frankfurt auf nunmehr acht Strecken in sieben Ländern. Kontinuierlich baut die Airline ihr Streckennetz aus und bietet nun ab elf deutschen Flughäfen 86 Strecken in 15 Länder. Das rasche Wachstum von Wizz Air in Deutschland wird auch weiter die regionale und lokale Wirtschaft in den Bereichen Luftfahrt und Tourismus beleben und hat im Jahr 2018 bereits 3.000 Arbeitsplätze unterstützt.

In diesem Jahr offeriert Wizz Air in Deutschland 4,7 Millionen Sitzplätze, was einem Wachstum von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Damit soll der großen Nachfrage nach Low Cost Tickets Rechnung getragen werden. Die neuen Strecken starten am 1.Juli mit vier Flügen pro Woche, ab 15. Juli geht es täglich von Frankfurt und Berlin nach Kiew. „Unsere deutschen Passagiere haben nun eine bequeme tägliche Verbindung in die Hauptstadt der Ukraine und können dabei unsere Tarife ab 29,99 Euro genießen“, betont Stephen Jones, Executive Vice President von Wizz Air. „Wir laden alle Reisenden ein, mit unseren niedrigen Preisen und dem großartigen Erlebnis an Bord Kiew oder andere tolle Ziele in Europa zu entdecken.“

Im September will auch Ryanair eine Flugverbindung zwischen Berlin SXF und Kiew auflegen.

Berlinspotter mit Wizz Air

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: