WISAG Aviation erreicht Meilenstein

1.000 CO2-neutrale Abfertigungen am BER

1.000 CO2-neutrale Abfertigungen am BER (Foto: FBB)

Im Februar 2021 fiel der Startschuss für die Nachhaltigkeitsinitiative „Ready for Green“ am Flughafen Berlin-Brandenburg. Ziel der WISAG Aviation ist es, die Emissionen bei Flugzeugabfertigungen durch die Umstellung auf elektrische Vorfeldgeräte signifikant zu reduzieren. Nun zieht das Unternehmen Bilanz: Zum 19. Juli verzeichnete man mehr als 1.000 CO2-neutrale Abfertigungen am Hauptstadtflughafen für das Jahr 2023. Der Anteil der elektrisch betriebenen Vorfeldfahrzeuge konnte mittlerweile auf 55 Prozent ausgebaut werden. Dadurch wurden je Abfertigung durchschnittlich 33 Kilogramm CO2 eingespart, was in Summe knapp 33 Tonnen in 2023 entspricht.

Bislang konnten am Flughafen Berlin-Brandenburg in 2023 mehr als 1.000 CO2-neutrale Abfertigungen erreicht werden. Ein Abfertigungsprozess gilt als CO2-neutral, wenn alle für den „Turnaround“ benötigten Fahrzeuge und Geräte keine Emissionen erzeugen. Dies umfasst Gepäckschlepper und -bänder, Fahrgasttreppen, Push-Back-Fahrzeuge und Bodenstromaggregate. Damit nimmt der Bodenverkehrsdienstleister WISAG Aviation mit Hauptsitz in Frankfurt am Main erneut eine Vorreiterrolle ein.

„Nachhaltigkeit hat für uns als WISAG Aviation, aber auch übergreifend im Konzern, oberste Priorität. Denn neben der reinen Emissions-Reduzierung profitieren auch unsere Mitarbeitenden vom Gebrauch der elektrischen Vorfeldgeräte, da diese wesentlich geräuschärmer sind und fast keine Schadstoffe produzieren. Am BER haben wir mittlerweile 55 Prozent davon im Einsatz. Wir bedanken uns bei unseren Airline-Partnern, insbesondere bei Norwegian, und dem Flughafen, mit denen wir diesen Meilenstein erreichen konnten. Ich freue mich sehr auf unsere nächsten, gemeinsamen Schritte“, betont Carmen Ruck, COO der WISAG Aviation.

Der Standort Berlin-Brandenburg ist für ein derartiges Projekt prädestiniert, da hier aufgrund der vergleichsweise neuen Bauart eine bessere Infrastruktur als an anderen Standorten gegeben ist und eine verhältnismäßig große Anzahl an Ladepunkten zur Verfügung steht.

Thomas Hoff Andersson, Geschäftsführer Operations der Flughafen Berlin-Brandenburg GmbH: „Unser langfristiges Ziel ist es, den Flughafen BER CO2-neutral zu betreiben. Daher begrüßen wir die „Ready for Green“-Initiative der WISAG, die mit ihrem elektrischen Equipment schon seit Jahren die lokalen CO2-Emissionen auf dem Vorfeld reduziert. Dies trägt zu einer sauberen, leisen und umweltfreundlichen Flugzeugabfertigung und somit auch zu einem zukunftsorientierten Flughafenbetrieb bei.“

Neben der Infrastruktur sind auch ambitionierte Airline-Partner erforderlich, die innovative Entwicklungen mittragen. Der Projektstart von „Ready for Green“ erfolgte 2021 mit der AirFrance-KLM-Gruppe und der skandinavischen Airline Norwegian. Gemeinsam konnte so pro Abfertigung eine durchschnittliche CO2-Ersparnis von 33 Kilogramm erreicht werden.

Peter Berg, Area Manager Norwegian: “Wir als Norwegian haben das Ziel, nachhaltiges und erschwingliches Fliegen für Jedermann zu ermöglichen. Deshalb haben wir uns verpflichtet, unsere CO2-Emissionen bis 2030 um 45 Prozent zu reduzieren. Die Zusammenarbeit mit Partnern, die diese Ziele teilen, ist für Norwegian von entscheidender Bedeutung. Wir sind beeindruckt von den Leistungen der WISAG Aviation in diesem Bereich und freuen uns, Teil ihrer CO2-freien Abfertigungen zu sein.“

Die Nachhaltigkeitsinitiative „Ready for Green“ wird neben dem Flughafen Berlin-Brandenburg auch an den Standorten Frankfurt an Main, Köln/Bonn und Düsseldorf umgesetzt. „Ready for Green“ ist dabei ein wichtiger Baustein der konzernweiten WISAG Nachhaltigkeitsstrategie, die unter anderem das Erreichen der CO2-Neutralität für Scope 1- und Scope 2-Emissionen im Jahr 2024 vorsieht. Bis dahin nicht vermeid- und reduzierbare Emissionen wird das familiengeführte Multi-Dienstleistungsunternehmen durch zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgleichen.

Am 31. August 2023 lädt die WISAG Aviation in Kooperation mit dem Flughafen Berlin-Brandenburg unter dem Motto „Sustainable Ground Handling“ zu einer zweiten Auflage des „E-Day“ aus dem Jahr 2021 ein. Die Veranstaltung richtet sich an Medien und Airline-Partner.

Über die WISAG Aviation Service Holding GmbH – Spezialist für Flughafendienstleistungen

Die WISAG Aviation Service Holding SE ist der größte private Full-Service-Partner für Flughafendienstleistungen in Deutschland mit Hauptsitz in Frankfurt. Das Portfolio umfasst Airport Service, Ground Service, Passage Service, Cargo Service und Airport Personal Service. Für führende Luftfahrtgesellschaften und Flughäfen betreut das Unternehmen jährlich bei rund 53 Tsd. Starts 6,2 Mio. Passagiere und fertigt 65 Tsd. Tonnen Fracht ab. Die WISAG Aviation Service Holding steht insbesondere für Flexibilität, hohe technische Kompetenz und ständige Innovationsführerschaft. Die gesamte WISAG Gruppe ist mit knapp 50.000 Mitarbeitern an mehr als 250 Standorten im In- und Ausland aktiv.

FBB

Add a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.