Von Tegel zum Nordpol und zurück

Air Berlin bietet inzwischen zum 10. Mal den weltweit einzigartigen Sonderflug zum Nordpol an.

Polarflug mit Air Berlin A330-200 (© O. Pritzkow)

Polarflug mit Air Berlin A330-200 (© O. Pritzkow)

Faszinierende Schneelandschaften und unberührte Natur – Air Berlin bietet inzwischen zum 10. Mal den weltweit einzigartigen Sonderflug zum Nordpol an. Am 1. Mai 2017 hebt Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft in Berlin-Tegel zu dem zwölfstündigen Abenteuer über die Arktis und den Nordpol ab.

In Kooperation mit AirEvents ermöglicht Air Berlin ihren Gästen, diese atemberaubende Landschaft bequem aus der Luft in einem A330-200 zu erkunden. Die Strecke verläuft entlang der norwegischen Küste nach Spitzbergen und weiter bis zum Nordpol, wo alle Gäste an Bord mit einem Glas Champagner auf das Erreichen des nördlichen Punktes anstoßen. In einer 360°-Kurve wird dann die kürzeste mögliche Weltumrundung geflogen. Der Rückweg führt über den Nordosten Grönlands sowie Island.

Nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich bietet der Polarflug viele Highlights: neben Frühstück, Mittagssnack und einem eleganten Abendessen, bietet Air Berlin bei diesem Sonderflug ein „Open Bar Konzept“ mit ausgewählten alkoholischen Getränken ab der Mittagszeit an. Lesungen an Bord stimmen die Gäste auf arktische Themen ein.

Der Sonderflug zum Nordpol wird von Gästen aus aller Welt gebucht und ist ein beliebtes Geschenk zum Hochzeitstag oder runden Geburtstag. „Höhepunkt in der Geschichte aller Nordpolflüge war sicherlich 2015 die Trauung eines Paares über dem Nordpolgebiet, die ich vollzogen habe“, sagt Wilhelm Heinz, Kapitän bei Air Berlin.

Tickets für den Polarflug sind ab 499,-Euro inklusive Steuern und Gebühren unter www.airevents.de buchbar. Zubringerflüge sind ab vielen Flughäfen in Deutschland, Österreich und der Schweiz buchbar.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: