Der BER - Thread

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Co-Moderator, Phil, Berlinspotter

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 8167
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon modern air » Mittwoch 26. August 2020, 09:09

Heute findet im BER-Flughafen Bahnhof eine Großübung mit zahlreichen Feuerwehren aus Berlin und Brandenburg statt.

Disable adblock

Diese Seite wird durch Werbung unterstützt.
Wenn Sie diesen Text sehen, werden die Werbebanner blockiert.
Wie wäre es daher mit einer Spende, um die Website zu unterstützen?


Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 8093
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Spotterlempio » Mittwoch 26. August 2020, 09:15

Ist nicht die Erste seiner Art, hatte ich vom P8 vor einer Weile schon mal beobachten können, da kamen auch ein Dutzend Fahrzeuge zum Einsatz.

seneca747
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Mittwoch 26. August 2020, 15:04

Pressemitteilung der FBB vom 26.08.2020

Weiterer Schritt in Richtung Inbetriebnahme des BER:
Brandschutz- und Räumungsübung in Flughafenbahnhof und Terminal erfolgreich beendet


Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) hat heute gemeinsam mit der Deutschen Bahn (DB) erfolgreich die Brandschutz- und Räumungsübung „Hot Quarter“ im BER und im darunterliegenden Bahnhof durchgeführt.

Es handelte sich dabei um eine sogenannte „Vollübung“ gemäß den EASA- bzw. ICAO-Richtlinien. Dabei wurden zwei Übungsszenarien bewältigt. Das erste Szenario bestand aus einem brennenden Zug im Bahnhof. Die Flughafenfeuerwehr musste mit einem wirksamen Löschangriff innerhalb von 15 Minuten ab Alarmierung beginnen. Das zweite Übungsszenario bestand aus einem Brand im Terminal. Weitere Übungsziele waren die unmittelbare Räumung der kritischen Bereiche sowie die Rettung von mobilitätseingeschränkten Personen, der Aufbau einer Einsatzleitung vor Ort und die Überprüfung der Alarmierungswege.

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Der BER und der darunterliegende Bahnhof sind auch im Zusammenspiel sicher. Das haben wir mit der Übung „Hot Quarter“ auch den zuständigen Behörden demonstrieren können. Die Besonderheit am BER ist, dass Fluggäste direkt mit dem Zug oder der S-Bahn unter dem Terminal an- und abfahren können. Das ist einzigartig in Deutschland und macht die gemeinsame Übung notwendig. Ich bedanke mich bei allen Einsatzkräften und der Übungsleitung für die geleistete Arbeit. Besonders bedanke ich mich bei den 800 freiwilligen Komparsen und der Deutschen Bahn, ohne die wir den Sicherheitsnachweis nicht hätten erbringen können.“

Alexander Kaczmarek, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Berlin: „Am BER greifen Schienen- und Luftverkehr optimal ineinander, das hat nun auch die erfolgreiche Übung bewiesen. Wir freuen uns, dass der neue Bahnhof unter dem Terminal bald in Betrieb geht. Dann kommen Reisende sowohl mit der S-Bahn als auch mit dem Regional- und Fernverkehr bequem und umweltfreundlich zum Flughafen.“
An der Übung nahmen mehr als 800 freiwillige Komparsen und 40 Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr, Räumungshelfer und Sammelplatzleiter teil. Etwa 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FBB bildeten mit weiteren externen Fachleuten die gemeinsame Übungsleitung- und Steuerung. Aufgrund der einzigartigen Lage des Bahntunnels direkt unter dem Terminal 1 ist die FBB-Flughafenfeuerwehr für die Brandbekämpfung im Tunnel zuständig. Die Feuerwehrleute sind dazu speziell in der Tunnelbrandbekämpfung ausgebildet und u.a. mit besonderen Atemschutzgeräten und modernsten Löschmitteln ausgestattet.

Benutzeravatar
Bln.Spotter32
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 2. August 2009, 22:20
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Hoffmannkurve/ LULUL1B

Beitragvon Bln.Spotter32 » Samstag 5. September 2020, 02:19

Hat jemand Infos zur 'Hoffmannkurve'?
https://www.youtube.com/watch?v=BZi1LYETfRs

Heißt das, dass wir bei Ost-Abflügen auf der Südbahn zum Teil Fotos wie in Amsterdam oder New York bekommen?

https://www.airplane-pictures.net/photo ... -a350-900/
https://www.airplane-pictures.net/photo ... ng-747-8f/

LULUL1B erscheint mir laut Karten bei Abflügen auf der Südbahn Richtung (Süd)Westeuropa oder Latein-/Südamerika fast als Hauptabflugroute.
Gibt es da schon Statistiken wie oft die Abflugroute benutzt werden wird?

Disable adblock

Diese Seite wird durch Werbung unterstützt.
Wenn Sie diesen Text sehen, werden die Werbebanner blockiert.
Wie wäre es daher mit einer Spende, um die Website zu unterstützen?


Andi_BER
Beiträge: 341
Registriert: Sonntag 27. Februar 2005, 14:37
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Andi_BER » Freitag 11. September 2020, 18:04

Hallo zusammen,

da hier noch niemand einen Bericht vom Probetag gemacht hat, werde ich das mal nachholen. Gestern war es so weit. Es gibt nur Text, keine Bilder, da die ja schon in diversen Medien gepostet wurden. Gleich vorneweg: Ich war im Februar 2012 schon mal dabei. Lang lang ist es her. Es war dann auch deutlich anders.

Zum Ablauf:
Eintreffen sollte man laut Anmeldung zwischen 9:30 und 10:30 Uhr. Offizielle Startzeit war 11 Uhr. Meine Frau und ich waren gegen 10 Uhr im Parkhaus und sind dann den gut ausgeschildertem Weg bis zum südlichsten Eingang in der Ankunftsebene durchgegangen. Dort erfolgte Taschenkontrolle und anschließend das "Check-In" für den Probetag. Danach ging es zum Briefing, bei dem man jeweils 2 Aufgaben kam und in die Rolle eines Passagiers schlüpfen musste. Zwischen den großen Gepäckbändern warteten wir dann auf eine kurze Ansprache und schon konnte es losgehen. Ich hatte als ersten Zielort Grenoble mit EasyJet und sollte ein Gepäckstück und ein Handgepäckstück mitnehmen. Als Sonderaufgabe war das Mitnehmen eines verdächtigen Gegenstandes enthalten. Dies wurde mit dem Handgepäckstück simuliert, in dem eine Packung Salz enthalten war. Zu meiner Überraschung waren alle Gepäckstücke gefüllt, so dass ich beim ersten Anheben eines Koffers gleich meinen Rücken geschädigt habe. Nach der Auswahl des Gepäcks ging es dann in der Ankunftsebene zu den Rolltreppen, die hinauf zum Check-In-Bereich führten. Hier mussten wir noch 15 Minuten warten, bis die Meute freigelassen wurde. Deutlich anders, als beim Test in 2012 konnte man sich im Terminal frei bewegen und so auch die Dimensionen erkunden, die nach meinem Geschmack schon sehr ordentlich sind. Die 400 Tester verloren sich in der Halle relativ gut. Aber das ist natürlich auch kein Maßstab. Der erste Kritikpunkt an diesem Tag kam beim Erreichen der Check-In-Area mit den Rolltreppen. Es gibt dort nur eine mittige Anzeigetafel, die den Leuten den Weg zur richtigen Check-In-Insel für Ihren Flug aufzeigt. Zumindest für die Leute, die mit dem Zug kommen, wird das aus meiner Sicht ein reichliches Gedränge, um die ziemlich kleine Schrift zu entdecken. Die Check-In-Inseln sind leicht zu finden und mit dem üblichen Absperrband versehen, dass man beim erreichen des Counters erstmal einen Drehwurm hat. Der erste Check-In-Prozess bei EasyJet mit richtigem Personal verlief recht problemlos, auch wenn die Kollegen da auch noch ein wenig mit der Technik üben müssen. Wir erhielten unsere Bordkarte und wollten danach zur Sicherheitskontrolle. Leider waren an dem Tag nur zwei Sicherheitskontrollen geöffnet. Wir liefen aber leider zu der, die deutlich weiter entfernt war, es gab kein Hinweis auf die näher gelegene. Dort angekommen gestaltete es sich, wie bei einem realen Flug. Mein Salzpäckchen wurde auch entdeckt und nach Sprengstoff untersucht. Befund: negativ! Puh, dann konnte es weiter gehen. Auf zum Abflug. Es war noch genügend Zeit vorhanden. Eine Tür zur Einkaufspassage war jedoch verschlossen und hielt uns für 10 Minuten auf, bis sie von einem Mitarbeiter geöffnet wurde. Dann ging es durch den unfertigen Heinemann (durch den alle durch müssen) zur Einkaufshalle und von dort weiter zu den Gates. Hier war die Beschilderung sehr gut, allerdings verwirrte die Anzeigetafel mit der angezeigten Laufzeit. Die Spalte war so schmal gedruckt, dass die 8 Minuten von ungeübten Fliegern auch gerne als Abflug in 8 Minuten gewertet werden könnte. Nach der Ansicht der Gates am Mainpier und auch dem Benutzen der sehr großzügigen Laufbänder ging es in den Südpier für den EasyJet-Abflug auf A31. Warteplätze waren dort in guter Anzahl vorhanden (wobei ich denke, dass es keine 180 waren) und irgendwann ging es mit dem Boarding los. Die Kollegen von der Abfertigung hatten allerdings irgendwie die Ansage vergessen. Passiert, wenn alles so neu ist ;-) Ich durfte dann in den Bus am Gate boarden, meine Frau sollte den Reiseverweigerer spielen. Das funktionierte auch ganz gut, sie durfte sich den Weg zurück zum Gepäckband suchen und sich Ihren Koffer wieder abholen. Ich machte eine kleiner Vorfeldrundfahrt. Danach ging es in die Ankunft zum Gepäckband. Hier war wiederum die Anzeigetafel für die Gepäckbandzuordnung etwas unglücklich angebracht, direkt hinter den Vereinzelungstüren. Stau ist da vorprogrammiert. Am Gepäckband dauerte es dann ziemlich lange und mein Koffer kam nicht an. Ich nehme mal an, dass den sich jemand anderes geschnappt hatte. Also tat ich das gleiche, da der nächste Abflug mit Eurowings nach Mallorca schon eine Stunde später (14:30 Uhr) stattfinden sollte. Diesmal war alles ohne Sonderaufgaben. In der Check-In-Halle angekommen, dann der Schock: Eine riesige Schlange vor den Countern, so dass das Absperrband erweitert werden musste. Ursache war ganz offensichtlich, dass die Kollegen da große Probleme mit den Druckern hatten. Als es dann endlich weiter ging, wurden wir nach Mallorca extra vorgeholt, da die Zeit schon so knapp war. Um 14 Uhr wurden wir dann abgewiesen. Ein Herr am Schalter sagte, wir sollten uns an das ORAT-Team wenden. Also gingen wir dort hin. Die Kollegen waren etwas überrascht und auch unzufrieden, da es ja eigentlich damit hätte enden sollen, dass die Kollegen von der Information uns hätten vermitteln sollen. Wir bekamen anschließend neue Aufgabenzettel mit einem Flug von EasyJet nach Grenoble. Welch eine Überraschung ;-) Angekommen beim Check-In ging es auch dort auf einmal nicht weiter. Wir wurden Opfer eines simulierten Gepäckbandausfalls. Nach dem sich dann alle Prozessbeteiligten einig waren, wurde unser Gepäck gelabelt und wir mussten es manuell beim Großgepäck abgeben. Die Schlange war jedenfalls nicht feierlich und dürfte bei realem Betrieb für ordentlich Chaos sorgen. Danach ging es wieder zur Sicherheitskontrolle. Die verlief wieder völlig problemlos. Anschließend war wieder das gleiche Gate angesagt. Diesmal kamen wir aber nicht bis dahin, da ein Probefeueralarm und ausbremste. Wir wurden zum Warten verdonnert und um 15.30 Uhr war für uns der Probetag beendet und wir durften über die Gepäckausgabe zum Check-Out. Schade.
Als Fazit würde ich sagen, dass das Terminal und die Technik sehr ordentlich und gut sind, das Gebäude an sich macht einen schönen, modernen und aufgeräumten Eindruck. Einziges Manko: Die Mülleimer sind viel zu klein, vor allem die Öffnungen. Da passt nicht mal die Packung vom Christinenbrunnen rein. Die Dinger müssen dringend ausgetauscht werden.
Zum Gebäude kommen jetzt natürlich die diversen Prozesse und da wird es am Anfang sicherlich gewaltig knirschen, das war deutlich zu merken. Bis alle Mitarbeiter ihre Rolle gefunden haben, ihre Wege richtig kennen und auch wissen, was im Fehlerfall zu tun ist, wird sicherlich einige Zeit dauern. Womöglich ist in diesem Moment der extrem eingeschränkte Flugverkehr gar nicht so verkehrt. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf meinen ersten echten Abflug dort und freue mich darüber, dass dieses Gebäude endlich Leben bekommt.

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 8093
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Spotterlempio » Dienstag 15. September 2020, 10:37

• Mit der Eröffnung des BER wird der Flugbetrieb im sogenannten Double-Roof-Betrieb erfolgen. Die Passagiere werden je nach Airline entweder im T5 im Norden oder im T1/T2 im Midfield einchecken und boarden.
https://ber.berlin-airport.de/de/news/2 ... d-ber.html

• Seit Ende März haben die Terminalbereiche und Parkplätze des Flughafens Schönefeld (zukünftig Terminal 5) neue Bezeichnungen.
https://www.berlin-airport.de/de/untern ... /index.php

• Am 1. November begrüßt der BER seine erste neue Airline. Green Airlines fliegt dann vom Terminal 5 mehrmals pro Woche nach Karlsruhe/Baden-Baden.
https://ber.berlin-airport.de/de/news/2 ... sruhe.html

• Wer sich vorab gut informiert, kann ganz entspannt an Bord gehen. Zehn Tipps für Flugreisen mit Kindern.
https://ber.berlin-airport.de/de/news/2 ... ndern.html

• Die Flughafengesellschaft fordert Passagiere, Besucher, Abholer sowie Mitarbeiter und Partner auf, die Hygieneregeln einzuhalten und umzusetzen. Sicher fliegen unter Corona-Bedingungen
https://ber.berlin-airport.de/de/news/2 ... ungen.html


• Informieren Sie sich schon jetzt über das Reisen am BER auf unserer neuen Website
https://ber.berlin-airport.de/de.html

seneca747
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Freitag 18. September 2020, 09:17

T2 zum 31.10. fertig? In einer gestern veröffentlichten Presseinladung zur Eröffnung heißt es u.a.:

"Mit dem BER öffnen nicht nur die neuen Terminals T1 und T2: Unter anderem werden zusätzlich die zweite Start- und Landebahn auf der Südseite des BER in Betrieb genommen und der bestehende Flughafen Schönefeld in Terminal 5 (T5) umbenannt und dann als Teil des BER weiterbetrieben. Ebenfalls zieht der Flugbetrieb vom Standort Tegel in mehreren Schritten zum BER um, bevor der Flughafen im Nordwesten Berlins am 8. November 2020 gebührend verabschiedet wird."

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 8167
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon modern air » Freitag 18. September 2020, 12:14

Die Eröffnung vom BER ist in rund 6 Wochen, trotzdem fällt den Verantwortlichen Bauherren kurz vorher ein doch noch etwas selbst an bereits fertigen Anlagen was umzubauen.

1. So wird aktuell direkt vor dem Terminal 1, untere Vorfahrt, die südlichen Fahrspuren-Ausfädelung umgebaut, Bordsteine mit Asphalt überteert damit die Busse irgendwie, die seit kurzem nun direkt unten vor Terminal halten, irgendwie dort rausfahren können. Dabei müssen diese eine abenteuerliche Behelfsspur durch viel zu enge Kurven sich durchzwängen.

2. Ein weiteres Projekt droht nun ebenfalls, wenn überhaupt, erst zur Eröffnung fertig zu werden, oder auch nicht....
Die östliche vierspurige Umgehungsstraße am alten Vorfeld vom Flughafen Berlin-Schönefeld entlang, durch den Anflug von Landebahn 25R, weiter über die Bahnbrücke zum Tanklager-Gleisanschluss.
Diese 4-spurige Umgehungsstraße für Autos, LKW’s, Busse, Taxen und Fahrradfahrer die die Bundesautobahn meiden oder gar nicht benutzen dürfen, war seit 8 Jahren eigentlich fast komplett fertig - außer dem allerletzten Stück durch das Containerdorf und Hallengelände am nordöstlichen Vorfeld des Flughafen Berlin-Schönefeld.
Nach den bisherigen Planungen von 2008 sollte es am alten Flughafen Schönefeld keinen Passagierbetrieb mehr geben, das komplette Gelände sollte der Flugbereitschaft übergeben werden. Doch wie wir mittlerweile wissen, hat das Vorfeld und das Terminal entgegen ursprünglichen Plänen eine Bestandsberechtigung und Weiternutzung durch Ryanair und Co. bis auf weiteres erhalten. Dadurch wurden und werden die Gepäckhallen, Aufenthalts- und Betriebsgebäude an dieser Stelle entgegen der Planung weiterhin benötigt und standen deshalb dem Weiterbau der Umgehungsstraße im Wege.

Nun hat man die bisher nur für „innerbetrieblichen Fahrten” zugelassene Privatstraße völlig gesperrt, auch für die Linienbusse, die nun auch via Autobahn von SXF zum BER fahren müssen. Es ist wahrscheinlich das nun auf den allerletzten Drücker die Anbindung der Umgehungsstraße an die Vorfahrt zum Flughafen Schönefeld oder neuerdings BER Terminal 5 fertig gebaut wird....
Zuletzt geändert von modern air am Freitag 18. September 2020, 14:18, insgesamt 2-mal geändert.

Andi_BER
Beiträge: 341
Registriert: Sonntag 27. Februar 2005, 14:37
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Andi_BER » Freitag 18. September 2020, 12:25

[quote="modern air"]Die Eröffnung vom BER ist in rund 6 Wochen, trotzdem fällt den Verantwortlichen Bauherren kurz vorher ein doch noch etwas selbst an bereits fertigen Anlagen was umzubauen.

1. So wird aktuell direkt vor dem Terminal 1, untere Vorfahrt, die südlichen Fahrspuren-Ausfädelung umgebaut, Bordsteine mit Asphalt überteert damit die Busse irgendwie, die seit kurzem nun direkt unten vor Terminal halten, irgendwie dort rausfahren können. Dabei müssen diese eine abenteuerliche Behelfsspur durch viel zu enge Kurven sich durchzwängen.
[/quote]

Das ist meiner Meinung nach keine Änderung der Ausfädelung, sondern da werden Rohre gelegt. Ich tippe auf Regenwasserentsorgung. Hatte neulich selbst das Vergnügen, dass dort die reguläre Straße durch Baufahrzeuge belegt war und ich dann über den Bordstein musste - mit dem Auto, nicht zu Fuß ;-)

seneca747
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Dienstag 22. September 2020, 16:37

"Die Berliner S-Bahn wird schon vor Inbetriebnahme des neuen Flughafens BER Passagiere zum Terminal bringen.

Der reguläre Fahrbetrieb werde am 26. Oktober mit der Verlängerung der S9 aufgenommen, teilte der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg mit. Drei Tage später soll der Flugbetrieb starten. Dann werden auch die S45 und Regionalbahnlinien verlängert oder anders geführt.

Sinn der früheren Betriebsaufnahme der S9 ist es, Mitarbeiter des Flughafens zu ihrem neuen Arbeitsplatz zu bringen.

Bisher fährt die S-Bahn mit leeren Zügen zum Terminalbahnhof, um das Gebäude zu lüften und die Anlagen betriebsfähig zu halten."

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 8093
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Spotterlempio » Dienstag 22. September 2020, 17:11

Dann wollen wir mal hoffen, das diesmal alles funktioniert.

seneca747
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Donnerstag 24. September 2020, 14:41

Pressemitteilung der FBB vom 24.09.2020

[b]Baubeginn für zweites Hotel am BER
Investor Dietz baut 3-Sterne-InterCity-Hotel am Willy-Brandt-Platz direkt vor dem Terminal 1 [/b]


Direkt vor dem Terminal 1 des neuen Flughafens Berlin Brandenburg baut die Dietz Airport Hotels Grundbesitz GmbH ein 3-Sterne-InterCityHotel. Das sechsgeschossige Hotel wird mit rund 14.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche über 357 Zimmer, einen großen SPA-Bereich, 450 Quadratmeter Konferenzfläche sowie ein Restaurant mit Bistrolounge verfügen. Die Baufertigstellung und Inbetriebnahme des Hotels sind für das Frühjahr 2022 geplant. Generalunternehmer für das Projekt ist Dreßler Bau GmbH aus Aschaffenburg.

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH:
„Wenn das neue Hotel ab dem Frühjahr 2022 eröffnet, wird es für eine weitere Belebung des Willy-Brandt-Platzes sorgen. Damit entsteht hier ein erster Eindruck der Urbanität, die wir uns auch für die anderen landseitigen Entwicklungsprojekte wünschen. Deshalb ist das Hotel auch ein wichtiger Meilenstein der Entwicklung des Immobilienstandortes BER. Wir freuen uns mit der Firma Dietz einen starken Partner für dieses wichtige Bauvorhaben an Bord zu haben und wünschen gutes Gelingen.“

Dr. Wolfgang Dietz, Vorstandsvorsitzender der Dietz AG
„Wir freuen uns, mit unserem zweiten Projekt am BER einen weiteren Beitrag zur positiven Entwicklung des Hauptstadtflughafens leisten zu können und sind davon überzeugt, dass dieser Flughafen auch ein wichtiger Baustein für die weitere Prosperität Berlins sein wird. Mit unserem langjährigen Partner IC Hotels konnten wir einen renommierten und leistungsstarken Partner als künftigen Betreiber des Hotels gewinnen.“
Joachim Marusczyk, Geschäftsführer der IntercityHotel GmbH:

„Wir freuen uns sehr darauf, zukünftig Gäste in dieser tollen Lage wenige Schritte vom Terminal 1 entfernt im neuen IntercityHotel zu begrüßen. Das Interior Design des italienischen Architekten und Designers Matteo Thun sowie das FreeCityTicket, das unseren Gästen die kostenfreie Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt ermöglicht, sind Alleinstellungsmerkmale unserer Häuser. Zusätzlich können Reisende ihren Aufenthalt mit der IntercityHotel-App komplett kontaktlos gestalten.“

Das Objekt ergänzt das Hotelangebot am BER um die 3-Sterne-Kategorie. Gleichzeitig setzt es die Entwicklung des Areals direkt vor dem Terminal 1 des BER fort. Realisiert wurden hier bereits ein Steigenberger Hotel der Kategorie 4-Sterne Superior sowie mit dem ²BAC, ein Büro- und Dienstleistungszentrum. Parallel zur Inbetriebnahme des neuen Flughafens im Oktober ist nun das Startsignal für die Immobilienvermarktung gegeben. Der nächste Schritt ist der Vermarktungsstart der ersten Baufelder des sich östlich anschließenden Quartiers Midfield Garden. Auf rund 24 Hektar entsteht hier ein gemischt genutztes, urbanes Premiumquartier in bester 1a-Lage und in fußläufiger Erreichbarkeit des Fluggastterminals. Das Quartier bietet Platz für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. Im Fokus der Entwicklung stehen Büro-, Hotel- und Kongressnutzungen sowie flughafenaffine Dienstleistungen.

seneca747
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Freitag 25. September 2020, 15:02

tagesschau.de:

"Pünktlich zur geplanten Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER am 31. Oktober ist auch dessen Terminal 2 (T2) fertig geworden - gebraucht wird es aber aufgrund der niedrigen Passagierzahlen in der Corona-Krise zunächst nicht. "Die FBB wird das T2 daher voraussichtlich erst zum Sommerflugplan 2021 in Betrieb nehmen", teilte der Chef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), Engelbert Lütke Daldrup, mit. "Bis dahin können wir eine halbe Million Euro pro Monat einsparen. Bei wieder steigenden Passagierzahlen ist das Terminal 2 innerhalb kürzester Zeit betriebsbereit."

Anders als beim pannenreichen Hauptterminal T1 wurde der Bau des T2 nicht von der Flughafengesellschaft selbst, sondern von einem Generalunternehmer, der Firma Zech Bau, durchgeführt. Bis zuletzt war unklar, ob das für die Abfertigung von rund 6 Millionen zusätzlichen Fluggästen im Jahr ausgelegte Gebäude rechtzeitig zur Eröffnung fertig wird."

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 8093
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Der BER - Thread

Beitragvon Spotterlempio » Freitag 25. September 2020, 15:47

Was stehen denn da für Nadelbäume vor dem T2 ?
Schon Weihnachtsvorboten ?
Ich hatte sie fotografiert, konnte sie aber nur in der berlinspotter facebook Gruppe zeigen. Hier geht ja nach wie vor nichts vernünftig einzustellen.

seneca747
Beiträge: 258
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Der BER - Thread

Beitragvon seneca747 » Donnerstag 1. Oktober 2020, 11:28

01.10.2020 Pressemitteilung der FBB
[b]
BER erhält Betriebserlaubnis
Übergabe des Flughafenbetreiberzeugnisses bei der Gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg [/b]


Die Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg (LuBB) hat der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) heute die Gestattung der Betriebsaufnahme sowie das Flughafenbetreiberzeugnis für den Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER) überreicht. Beide Dokumente sind notwendig zum Betrieb eines Verkehrsflughafens in Deutschland und damit Voraussetzung für die Eröffnung des BER.

Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Ich freue mich über diese beiden für uns wichtigen Zeugnisse der Luftfahrtbehörde. Wir konnten nachweisen, dass die gesamte Flughafenanlage und die eingebaute Ausrüstung den Vorgaben entsprechen und ordnungsgemäß funktionieren. Nachdem uns das Bauordnungsamt Ende April die Nutzungsfreigabe für das Terminal 1 erteilt, haben wir jetzt die letzten erforderlichen Bescheide, dass wir einen nach allen Vorschriften und Regularien betriebsbereiten Flughafen haben. Nach menschlichem Ermessen steht einer Eröffnung des BER am 31. Oktober 2020 nichts mehr entgegen.“

Guido Beermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur des Landes Brandenburg: „Der Flughafen Willy Brandt ist eines der bedeutendsten Infrastrukturprojekte für Deutschland und wird entscheidend zur Entwicklung des Landes Brandenburg beitragen. Der BER wurde von der Gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg auf Herz und Nieren geprüft. Mit der heutigen Übergabe der Bescheide haben wir nun den letzten wichtigen Meilenstein für die Inbetriebnahme des BER gesetzt.“

Bereits seit Juli 2020 hat die Flughafengesellschaft den BER im Rahmen des international eingeführten und bewährten ORAT-Programms gemeinsam mit 9.000 freiwilligen Testern erfolgreich getestet. Das Trainingsprogramm wird aber noch bis zum 15. Oktober 2020 mit dem Ziel der letzten Verfeinerung der Abläufe weitergeführt.

Die BER-Inbetriebnahme beginnt mit der Eröffnung des Terminals 1 des BER am 31. Oktober 2020. An diesem Tag werden parallel eine Maschine der easyJet sowie eine Maschine der Lufthansa ankommen und als Erste am Main Pier des neuen Terminals empfangen und abgefertigt werden. Am Morgen des 4. Novembers nimmt die FBB die südliche Start- und Landebahn mit der Landung einer Maschine der Qatar Airways in Betrieb. Ab diesem Tag gelten dann auch die neuen Nachtflugbeschränkungen des BER. Enden wird der Umzug von Tegel zum BER mit dem letzten Flug einer Air France von Berlin-Tegel nach Paris am 8. November 2020.

Disable adblock

Diese Seite wird durch Werbung unterstützt.
Wenn Sie diesen Text sehen, werden die Werbebanner blockiert.
Wie wäre es daher mit einer Spende, um die Website zu unterstützen?



[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste