Langstreckenzukunft Berlin

Ungesicherte Erkenntnisse bitte hier rein.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Die wahrscheinlichste Langstrecken-Destination ab Berlin?

Hanoi
2
6%
San Fransisco
8
24%
Hongkong
12
35%
Tokio
4
12%
Toronto
8
24%
 
Abstimmungen insgesamt: 34

A380
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 20:31
Wohnort: Berlin-Tegel

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon A380 » Montag 25. März 2013, 16:20

Da ja nun schon abgestimmt wurde möchte ich die Auswahlmöglichkeiten nicht mehr ändern, jedoch nochmal nach ein paar Wochen meine etwas modifizierte Top 5 mitteilen:

1. YUL/YYZ (AB) Ausbau nach Amerika, Partnerschaft mit EY wegen der Landerechte
2. SFO (UA) Die haben bestimmt das Potenzial Berlins erkannt, für möglich halte ich auch IAD
3. HGK (CX) Ganz klar dabei, Abwarten bis zum A350
4. PVG (HU) Evtl. da Hainan ja sogar im Winter jetzt mit 70% fliegt, im Sommer dann vielleicht sogar mal 85?
5. DFW (AB/AA) Vernetzung von AA und AB wie in ORD, JFK und MIA

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


olivernallaweg
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon olivernallaweg » Donnerstag 28. März 2013, 11:01

Ich werfe mal noch 3 andere US-Städte ins Rennen:

- Philadelphia
- Boston
- Charlotte

A380
Beiträge: 252
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 20:31
Wohnort: Berlin-Tegel

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon A380 » Donnerstag 28. März 2013, 20:27

Als wirklich ernst gemeinte Frage: Welche Airlines stelltst du dir dabei vor?

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6297
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon beebopp » Donnerstag 28. März 2013, 20:32

Philly und Charlotte sind US Airways (nun AA) Hubs, Boston DL und US.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


olivernallaweg
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon olivernallaweg » Freitag 29. März 2013, 02:26

Ich sehe mit der Fusion von AA und US eine nun erhöhte Chance, dass diese Ziele im Berliner Flugplan auftauchen könnten.

Als Fluggesellschaften sehe ich eigentlich nur AB bzw vielleicht auch AA. Denn mit der Fusion könnte man auch an diesen Flughafen feedern und da Air Berlin eigentlich nur in Richtung Amerika expandieren kann, dürften diese Ziele sicher nun auch von Air Berlin geprüft werden.

barti
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon barti » Samstag 6. Juli 2019, 15:21

Ich hab mal diesen alten Thread wieder aus der Versenkung geholt, da sich nach über 6 Jahren doch so einiges geändert hat. AB gibt es inzwischen nicht mehr und somit entfiel auch einen Großteil der Langstrecken. Der BER ist immer noch nicht eröffnet, soll aber in etwas über einem Jahr dann doch den Betrieb aufnehmen. Trotz weniger Zuwächse bei den Langstrecken (2017 YYZ, 2018 SIN und zuletzt 2019 PHL) ist der Verlust durch AB längst noch nicht ausgeglichen, es fehlen noch sehr wichtige Strecken, JFK wird wieder von Delta, jedoch z. Z. nur saisonal bedient.

Fest steht auch, das es seitens LH keine Langstrecken ab Berlin geben wird und auch seitens EW wird es in Berlin keine Langstrecken geben, wobei dies zu verschmerzen ist, da es sich dort überwiegend um touristische Strecken gehandelt hätte, auf die m. E. auch verzichtet werden kann.

Seitens der FBB sind genauere Auskünfte bezüglich weiterer Langstrecken auch nicht zu erhalten, nur so viel ist bekannt, dass man in ernsthaften Gesprächen mit diversen Airlines ist, die ab BER-Eröffnung einige Langstrecken nach Asien und Nordamerika aufnehmen wollen. Interessant zu wissen wäre natürlich, welche Strecken da im Gespräch sind.

Als recht sichere Kandidaten gelten im Moment Hanoi, Vietnam Airlines betonte in der Vergangenheit bereits des öfteren, dass man nach der BER-Eröffnung diesen auch anfliegen wolle und Tokio. Tokio war bereits mehrfach durch Wirtschaftsdelegationen im Gespräch, wobei hier wohl ZIPAIR, die Billigtochter von Japan Airlines am ehesten ab dem SFP21 zum Zuge kommen dürfte.

Doch wie sieht es mit den weiteren Verbindungen aus?

In Asien kommen dafür wohl noch Seoul, Hongkong, Bangkog und eine indische Relation wie Mumbai, oder Dehli in Betracht, Shanghei und Dubai fallen mangels Verkehrsrechten leider vorerst einmal weg. In Nordamerika gibt es mit Washington, Boston, Chikago und Miami an der Ost- und mit Los Angeles und San Franzisco and der Westküste weitere interessante Möglichkeiten.

Wie seht ihr das? Welche Routen haben nach eurem Empfinden die größten Chancen, nach der BER-Eröffnung ab SFP2021 den Berliner Flugplan zu bereichern?
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

olivernallaweg
Beiträge: 518
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon olivernallaweg » Samstag 6. Juli 2019, 21:32

Ich sehe da folgende Langstrecken am ehesten nach BER Eröffnung:

Asien:

1. Hanoi / Ho Chi Minh Stadt - Vietnam Airlines
2. Tokio - JAL / Zipair
3. Bangkok - AirAsia
4. Muscat - Oman Air
5. Hong Kong - Cathay
6. Indien
7. Shanghai - Air China (Slotwechsel mit Lufthansa nach FRA? - Ähnliche Taktik wie in DUS?)

Und irgendwann nach BER Eröffnung dürfte auch Qatar auf 14/7 erhöhen mit dem neuen Verkehrsabkommen. Dann vielleicht nicht mehr mit 777, aber ein Mix aus 787 und A350 sollte drin sein ab Berlin.

Nordamerika:

1. Chicago - United
2. Boston - Jetblue
3. Washington - United
4. Miami - American

Los Angeles / San Francisco sicher lohnend aber da sehe ich eher weniger Chancen, dass eine der US3 diese aufnimmt.

Aber lassen wir uns überraschen und hoffen dass weiterhin stabil 1-2 Langstrecken im Jahr dazukommen und es keinen Run auf Langstrecken am BER geben wird, welche aber nur kurzzeitig angeboten werden und dann ziemlich schnell wieder verschwinden.

barti
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon barti » Sonntag 7. Juli 2019, 19:27

Im Großen und Ganzen gehe ich mit, aber Bangkog durch Air Asia sehe ich noch nicht in trockenen Tüchern. Gerüchteweise hat Air Asia auch die Planung, zu ihrer Europarückkehr nach Prag statt Berlin zu fliegen.

Muscat hatte ich gar nicht auf dem Schirm, aber warum eigentlich nicht, vor Jahren hatte Oman Air schon mal Platz auf der Waitinglist für Flüge nach TXL.

Bei den Nordamerikastrecken sehe ich das aber ein wenig anders, ich glaube das Washington und Chicago für United einfach noch zu "nah" an ihrem Hub EWR liegen, da sehe ich eher ein Ziel wie LAX, das neben einem recht hohen O&D-Aufkommen auch ein Hub von UA ist, DL käme dafür aber ebenfalls in Betracht. Miami durch AA wäre mein Wunsch, aber vielleicht hat DFW für AA den größeren Mehrwert, obwohl das Aufkommen ab Berlin nach DFW deutlich kleiner als nach MIA ist, was natürlich für die Richtung aus USA nach Berlin längst nicht gelten muss.

Boston mit Jetblue bietet sich dagegen richtiggehend an, wenn erst einmal die 321XLR vorhanden sind.

Ich freu mich jedenfalls auch schon auf so manche Überraschung nach der BER-Eröffnung und hoffe, dass wenigstens die ersten Jahre mehr als nur 1-2 Langstrecken pro Jahr ab Berlin aufgenommen werden.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9203
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon Berlinspotter » Donnerstag 11. Juli 2019, 16:27

Also Oman Air hat in den letzten Jahren ganz schön nachgelassen. Würde mich nicht wundern, wenn die bald wieder nur regional fliegen.
Hatte die indische GoAir nicht letztens auch verkündet, sie wolle nach Europa expandieren? Wobei dies dann wohl via IST geht.
JAL wollte 2012 ja wohl kommen; hieß es jedenfalls aus dem Mund des CEO bei Oneworld-Beitritt der Air Berlin. ANA wird wohl weiterhin Berlin umfliegen wegen Star Alliance.

sadowa
Beiträge: 462
Registriert: Freitag 29. April 2005, 21:44
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon sadowa » Sonntag 14. Juli 2019, 13:45

Mein Langstreckentipp so ab ca. 2021 oder 2022. ETHIOPIAN nach Addis Abeba und/oder KENYA AIRWAYS nach Nairobi. Gern auch als Zwischenstop oder mit Weiterflug zur weiteren Destination oder auch im Dreieck...

barti
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon barti » Sonntag 14. Juli 2019, 17:38

sadowa hat geschrieben:Mein Langstreckentipp so ab ca. 2021 oder 2022. ETHIOPIAN nach Addis Abeba und/oder KENYA AIRWAYS nach Nairobi. Gern auch als Zwischenstop oder mit Weiterflug zur weiteren Destination oder auch im Dreieck...


Also Kenia Airways mit Nairobi habe ich glaub ich vor Jahren mal in der AERO gelesen, dass die wohl nach Berlin wollen, kann mir das aber ehrlich gesagt höchstens mit/als Zwischenstop vorstellen, selbst wenn man Mombasa mit in den zu erwartenden Traffic mit einbezieht, aber Ethiopien nach Adis Abeba?
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

sadowa
Beiträge: 462
Registriert: Freitag 29. April 2005, 21:44
Wohnort: Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon sadowa » Sonntag 14. Juli 2019, 17:57

Warum denn nicht? Bei dem Netzwerk...:

https://www.ethiopianairlines.com/Cms_D ... p-1218.jpg

Und es ist noch nicht einmal Vollständig, die Grafik!

barti
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon barti » Montag 15. Juli 2019, 09:41

sadowa hat geschrieben:Warum denn nicht? Bei dem Netzwerk...:

https://www.ethiopianairlines.com/Cms_D ... p-1218.jpg

Und es ist noch nicht einmal Vollständig, die Grafik!


Grundsätzlich würde ich mich natürlich über jede neue Langstrecke in Berlin freuen, so unwahrscheinlich sie auf den ersten Blick auch scheinen mag, aber wer weis, Adis Abeba vielleicht in Verlängerung der geplanten München-Route, warum eigentlich nicht? ;)
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Benutzeravatar
schwedtspo
Beiträge: 702
Registriert: Dienstag 23. Januar 2007, 15:17
Wohnort: 16303Schwedt/O.

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon schwedtspo » Montag 15. Juli 2019, 12:31

Verlängerung der MUC Route halte ich für ausgeschlossen. Als Star Alliance Mitglied kann LH hier den Flieger "füttern".

MfG schwedtspo

barti
Beiträge: 243
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Langstreckenzukunft Berlin

Beitragvon barti » Dienstag 16. Juli 2019, 09:28

schwedtspo hat geschrieben:Verlängerung der MUC Route halte ich für ausgeschlossen. Als Star Alliance Mitglied kann LH hier den Flieger "füttern".

MfG schwedtspo


Na gut, dann gibts vielleicht Adis Abeba - Berlin - Kopenhagen oder sowas als Routing, jedenfalls bleibt Ethiopien in Berlin tzrotzdem recht unwahrscheinlich :-)
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Gerüchteküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste