Gerüchte Allgemein

Ungesicherte Erkenntnisse bitte hier rein.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Mittwoch 2. August 2017, 19:00

EW

TXL-BHX

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3679
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon spandauer » Mittwoch 2. August 2017, 22:00

Gibt's da ein klein wenig mehr Infos?

Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Donnerstag 3. August 2017, 12:19

Ist doch ein Gerücht...wenns schon belegbare Quellen gäbe...dann isses kein Gerücht ;-).
Mal paar Tage abwarten!

Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Mittwoch 9. August 2017, 09:39

spandauer hat geschrieben:Gibt's da ein klein wenig mehr Infos?


Siehe Winterflugplanthread!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Mittwoch 16. August 2017, 22:17

Eurowings

TXL-IEV 2/7 zum Sommer 18

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 3891
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Basti » Samstag 19. August 2017, 22:36

Aus den Thread "Winter 2017/18"

Tom1994Berlin hat geschrieben:
alex270 hat geschrieben:So aktuell sind alle Langstreckenflüge ab Berlin bei airberlin nur noch im Flextarif buchbar. Ab Düsseldorf geht das Programm weiter. Was Die Lufthansa hier plant, ist verrückt. Das wird die nächsten Wochen in Berlin sehr spannend werden. Da wird es einiges an Bewegung am Markt geben. Wir werden sehen. Es wird Nachfolger geben, dafür hat Berlin weltweit einen zu großen Namen als Stadt.

Alle Langstrecken ab Berlin sind ab 1.11 cnx *von Air Berlin*



Tommy schrieb vorhin, dass es ab 01.11. keine AB-Langstreckenflüge mehr ab Berlin gibt. Was meint ihr, wird Lufthansa dafür mal Langstrecken ab Berlin in´s Rennen schicken (ähnlich DUS), einige der AB A330 übernehmen, umpinseln und als Eurowings hier losschicken oder doch nur weiterhin auf Feeder-Verkehr setzen?

Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Samstag 19. August 2017, 23:01

AUH sollte klar sein das es weg fällt
Glaubt jemand das die LH die EW gegen UA ins Rennen schickt nach NYC? Ich nicht.

Was anderes war für nächsten Sommer eh nicht mehr geplant..auch wenn ORD buchbar war. Wäre rechtzeitig rausgenommen worden.7

Spohr hat in seiner Videoschaltung mehrfach betont das Düsseldorf absolute Priorität für die Lufthansa hat!

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3679
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon spandauer » Samstag 19. August 2017, 23:23

Es wird keine einzige Langstrecke ex Berlin von Lufthansa geben, nicht mal EW-Langstrecken würde ich erwarten. Im Konzept von Lufthansa findet dezentraler Langstreckenverkehr abseits der eigenen Drehkreuze schlicht nicht statt und wird sogar bekämpft. DUS mag da eine kleine Ausnahme spielen, auf die Berlin nicht warten braucht. LH hat viel Lobbyarbeit betreiben müssen, bis ihr Protektionismus an dem Punkt angelangt ist, an dem wir uns jetzt befinden. Das fängt damit an, dass Luftverkehrsabkommen mit anderen Staaten einzig Lufthansa und deren Drehkreuzen in die Karten spielen. Beispiele wären hierbei die Landerechte von Airlines aus den VAE oder auch China. Bei letzteren hat man sich sogar doppelt angestrengt und ein JV mit Air China abgeschlossen, mit freundlicher Unterstützung der Politik.

Die Rolle der LH was das Politikum BER und airberlin angeht, ist noch nicht ganz klar, hier stinkt es meiner Meinung nach aber gewaltig. Setzt mir ruhig den Aluhut auf, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass es nicht nur Berliner Unfähigkeit war, einen Großflughafen zu bauen. Der Niedergang der airberlin und die in meinen Augen systematische Sabotage am BER sind Teil eines großen Feldzuges gegen den Flughafenstandort Berlin mit dem Ziel, die LH und ihre Drehkreuze FRA und MUC nicht zu gefährden.

alex270
Beiträge: 814
Registriert: Donnerstag 11. August 2011, 14:21

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon alex270 » Sonntag 20. August 2017, 01:00

Ich kann mich den Aussagen von spandauer einfach nur anschließen.
Übrigens im Moment reiben sich easyjet, Ryanair und Eurowings die Hände ab Berlin. Die Ticketpreise ziehen massiv an.
Hier ein Beispiel nach Mallorca. PMI ist bei Ryanair ab heute bis zum 30. September an allen Tagen mit mehr als 164 Gästen gebucht mit Ausnahme (12.09, 20.09, 24.09, 26.09. und 27.09.) Also schon eine Auslastung über 86%.
Ganz extrem ist auch Köln/Bonn und Düsseldorf. Eurowings hat auf beiden Strecken auch die Preise stark angezogen. Auch die Bahn ist auf den Trend mit aufgesprungen. Direktverbindungen nach Köln und Düsseldorf ziehen aktuell auch preislich an. Das ist verständlich, denn Privatreisende trauen sich nicht mehr airberlin zu buchen und viele Unternehmen haben eine Buchungssperre für airberlin Flüge verhängt.

Benutzeravatar
Chrissi
Beiträge: 502
Registriert: Sonntag 22. März 2009, 12:24
Kontaktdaten:

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Chrissi » Sonntag 20. August 2017, 02:00

Aufgrund der dezentralen Aufstellung könnte ich mir einen Einstieg von Norwegian auf der Langstrecke ab BER vorstellen. Das Thema wurde in den letzten Jahren immer wieder angesprochen - ich meine sogar Norwegian bekundete selbst Interesse. Bei den Durchschnittskosten dürfte Norwegian auf der Langstrecke ohnehin am niedrigsten dastehen (?) und passt mit ihrem (vorwiegenden) P2P-Langstreckenportfolio sehr gut in die Berliner Luftfahrtstruktur.
Die etablierten Langstreckenziele sind u.a. JFK, EWR, FLL, LAX, BOS, BKK und jüngst möchte Norwegian in Argentinien Kurz-/Mittelstrecke sowie Flüge nach Europa anbieten.
Grüße Christopher

Meine Pics bei A.net ;)

alex270
Beiträge: 814
Registriert: Donnerstag 11. August 2011, 14:21

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon alex270 » Sonntag 20. August 2017, 02:45

Bzgl. DY: Ja es ist kein Geheimnis mehr. Es ist der heiße Kandidat für Langstrecken in Berlin. Problem: Die 787 sind bis zum Frühsommer inklusive Neuauslieferungen alle buchbar verplant. Maximal 1 AC könnte man kurzfristig nach Berlin stellen. Dann wären aber die Back-ups auch erschöpft. Mit OSL und ARN könnte man mehr Gäste durch Anschlüsse erreichen. Vielleicht wacht die Berliner Politik mal auf und unterstützt so ein Vorhaben durch Werbemaßnahmen dann kurzfristig. Aber zunächst muss DY erstmal überzeugt werden. Hoffentlich ist die FBB schon dabei.
Das aktuelle Aufkommen ab Berlin hat das DY Management heute von mir bekommen.
Q: http://www.berlin-airport.de/de/geschae ... /index.php
Schauen wir mal. Ja ich weiß, dass die sicher auch an die Zahlen selber kommen. Aber manchmal hilft ja so eine kleine Erinnerung ja....
Jetzt heißt es Daumen drücken. Denn wir wissen auch, dass die Finanzen bei DY nicht so super aktuell aussehen und die Frage ist, ob sie das Risiko in Berlin auch eingehen wollen. Der Standort bietet auf jeden Fall Potential. Aber bitte aktuell ist Norwegian nur ein Gerücht und Wunsch für den Standort Berlin.

Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon Potsdamer » Sonntag 20. August 2017, 09:14

alex270 hat geschrieben:Bzgl. DY: Ja es ist kein Geheimnis mehr. Es ist der heiße Kandidat für Langstrecken in Berlin. Problem: Die 787 sind bis zum Frühsommer inklusive Neuauslieferungen alle buchbar verplant. Maximal 1 AC könnte man kurzfristig nach Berlin stellen. Dann wären aber die Back-ups auch erschöpft..


Es sind sogar bis einschliesslich Sommerflugplan 18 alle 787 verplant.
Wenn dann ginge was zu Ende Sommer 18 oder Winterflugplan 18/19.

Was man aber leicht vergisst:
Ob mit oder ohne AB-Nonstopflügen in die USA....das Preisniveau über dem Nordatlantik bleibt, besonders ab Deutschland, im Keller!
Lufthansa via FRA/MUC oder EW via DUS und Oneworld und Skyteam werden weiterhin Billigtix ab Berlin Richtung Nordamerika auf den Markt werfen.
Daneben haben wir United!
Kein gutes Umfeld für jemanden wie Norwegian.

Übrigens wird auch DUS niemals ALLE AB-USA-Langstrecken behalten. Dort wird umgeschifftet auf touristische Destinationen incl der Flüge aus CGN die garantiert nach DUS verlegt werden.

Der Hinweis das nicht alle 330 von AB übernommen werden sollen ist doch ein deutlicher Hinweis. Es herrschen Überkapazitäten!

Langstreckentechnisch werden Berlin und Köln die großen Verlierer dieses Deals zwischen LH und Bundesregierung sein!
die Deutschland-AG mag halt keine Langstrecken jenseits FRA/MUC und DUS.

LaPlanche
Beiträge: 453
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 15:56
Wohnort: TXL/MUC/EDI

Re: Winter 2017/18

Beitragvon LaPlanche » Sonntag 20. August 2017, 11:28

Tom1994Berlin hat geschrieben:
alex270 hat geschrieben:So aktuell sind alle Langstreckenflüge ab Berlin bei airberlin nur noch im Flextarif buchbar. Ab Düsseldorf geht das Programm weiter. Was Die Lufthansa hier plant, ist verrückt. Das wird die nächsten Wochen in Berlin sehr spannend werden. Da wird es einiges an Bewegung am Markt geben. Wir werden sehen. Es wird Nachfolger geben, dafür hat Berlin weltweit einen zu großen Namen als Stadt.

Alle Langstrecken ab Berlin sind ab 1.11 cnx *von Air Berlin*


über diesen Tag hinaus hätte eh kaum noch einer AB gebucht, erst Recht nicht Langstrecke.

Ob die Lücken gefüllt werden, die AB ggf. in TXL hinterlässt, wage ich zu bezweifeln. Auf vielen Strecken, auch Langstrecken, wurde nur Geld verbrannt. Wieso sollte eine andere Airline sich das auch antun, wenn sie ihre Flugzeuge woanders wirtschaftlicher einsetzen kann.

Lediglich Norwegian kann ich mir vorstellen, die Märkte nach Florida und Kalifornien zu besetzen. Dazu müssten die aber extrem schnell reagieren.
ORD ist zu speziell, da angewiesen auf Feeder aus Osteuropa.
AUH war wirtschaftlich eine Katastrophe und deswegen ist die Einstellung absolut sinnvoll.
NYC wird durch Delta und United abgedeckt.

Mit der BER Eröffnung werden die Karten neu gemischt. Dann sinken die operativen Kosten und Strecken, die vorher unwirtschaftlich waren, könnten wieder profitabel werden.
Bild

Potsdamer
Beiträge: 210
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Winter 2017/18

Beitragvon Potsdamer » Sonntag 20. August 2017, 13:22

Vor allem werden die Passagierzahlen in Tegel alleine deshalb zusammenbrechen weil AB viele Transitgäste auch innerhalb Europas hat, welche jeweils doppelt zählen.
Wenn Ziele erhalten bleiben....wie GOT oder WAW...dann aber nicht mit Transitpax.

barti
Beiträge: 188
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Gerüchte Allgemein

Beitragvon barti » Sonntag 20. August 2017, 18:28

Ich glaub auch nicht an irgendeinen Ersatz für die wegfallenden Langstrecken, weder mit EW noch durch DY, mal abgesehen von DL mit NYC. Für alle anderen ist TXL doch ein absolut langstreckenuntauglicher 3. Welt Provinzflughafen und wie mehrfach betont, warten diese lieber erst einmal die Eröffnung des BER ab (wann immer die sein wird?). Berlin fällt jetzt leider wieder um Jahre zurück, eine Gefährdung der LH Hubs FRA und MUC ist damit für LH erst einmal abgewendet. Würde mich nicht wundern, wenn LH die Frequenzen nach FRA und MUC weiter erhöht. Ich kann nur hoffen, dass die Paxe, wenn sie denn zukünftig wieder mehr umsteigen dürfen, dies in AMS, LHR oder CDG tun und nicht innerhalb des LH-Konzerns!
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Gerüchteküche“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste