Seite 14 von 14

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Freitag 3. Juli 2020, 14:00
von modern air
Wenn die Bahn ihre Ankündigung wahr macht, den Zugtakt auf 30 Minuten auf den stark frequentierten Hauptstrecken zu verdichten, wird das Flugzeug innerdeutsche nahezu überflüssig.

Aktuell muß man wirklich volle 2 Stunden vor Abflug am Flughafen sein, die strikte Regel nur noch ein Handgepäckstück zuzulassen gilt seit Mitte März, dieser sehr streng durchgeführte Regel gilt selbst bei winzigen Herren- oder Damenhandtaschen und hat auf meinem Flug zu riesigen Chaos geführt, da praktisch 80% der Fluggäste sich in ein lange Schlange an der Gepäckaufgabe anstellen mußte und die letzten Monate ist bei jedem von meinen Abflügen im Terminal C in Tegel die Gepäckbandanlagensteuerung abgestürzt. Durch diesen erheblichen Zeitlichen Mehraufwand, dauert Gepäckaufgabe, Sicherheitskontrolle, Boarding und später warten auf‘s Aufgabegepäck in der Summe mit Flugzeit länger als eine Bahnfahrt, weil der Zeitvorteil durch den citynahen Tegel entfällt.

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Freitag 3. Juli 2020, 14:45
von Proud of Freddie
Genau. Außer Stuttgart und Saarbrücken, eventuell Mannheim, sind keine Ziele wirklich schneller mit dem Flugzeug innerdeutsch zu erreichen.

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Freitag 3. Juli 2020, 16:01
von Potsdamer
Ich habe im letzten Jahr auf meiner Stammstrecke Berlin-Köln wirklich mal scharf die Zeit gerechnet, allerdings mit 1h vor Abflug im Terminal!

Da war ich dann von der Haustür bis zum Hotel in Köln per Flug noch ziemlich genau eine halbe Stunde schneller als mit dem Zug.
Immer vorausgesetzt der ICE gibt nicht den Geist auf wie Dienstag auf halben Weg in Bielefeld ;-).

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Freitag 3. Juli 2020, 17:45
von Proud of Freddie
Ja, das geschieht leider immer wieder, aber mit einer Stunde vorher ist es heutzutage ein Risiko-Spiel am Airport. Allerdings ist die Energie-Bilanz eindeutig auf Seiten der Bahn, da kommt man nicht vorbei, obwohl ich natürlich auch lieber fliege...

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Dienstag 7. Juli 2020, 09:53
von Potsdamer
Es ist immer noch Bewegung drinne!

Eben Mail bekommen betreffend TXL-BSL am 31.7

Gebuchte Abflugzeit: 17:00 Uhr
Neue Abflugzeit: 06:05 Uhr

Keine Lust mehr auf EasyJet!

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Dienstag 7. Juli 2020, 09:59
von Proud of Freddie
Mein Flug DUS-TXL steht immer noch als “in 71 Tagen “ in der App... Als ob Easyjet dann das kurzfristige Suchen der Passagiere nach Alternativen besonders teuer machen möchte. Ich bin auch mehr als enttäuscht...

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Dienstag 7. Juli 2020, 17:42
von Potsdamer
Habe jetzt einen TXL-MUC auf TXL-ZRH umgebucht, nächste Woche Freitag.
Schauen wir mal ob sich Easy noch etwas einfallen lässt bis dahin ;-)

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Donnerstag 30. Juli 2020, 18:52
von Proud of Freddie
Easyjet hat heute meine Buchungen für den 16. und 20. September(DUS-TXL-DUS) per mail als gestrichen gemeldet. Immerhin scheint sich die Vorlauf verlängert zu haben. Hatte schon Eurowings gebucht, deren Preise sind noch stabil.

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Dienstag 4. August 2020, 09:40
von seneca747
dpa-Meldung:

Easyjet will Flugangebot stärker ausweiten
Nach tiefroten Zahlen in der Corona-Krise fährt der britische Billigflieger Easyjet sein Flugangebot stärker hoch als bisher geplant. „Unsere Buchungen für den Rest des Sommers entwickeln sich besser als erwartet“, sagte Unternehmenschef Johan Lundgren bei der Vorlage der Quartalszahlen in Luton bei London. Im laufenden Geschäftsquartal bis Ende September werde Easyjet nun voraussichtlich 40 Prozent der ursprünglich geplanten Flüge anbieten. Bisher hatte das Management nur mit einer Kapazität von 30 Prozent geplant. (dpa)

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Dienstag 4. August 2020, 10:15
von Potsdamer
[quote="seneca747"]dpa-Meldung:

Easyjet will Flugangebot stärker ausweiten
Nach tiefroten Zahlen in der Corona-Krise fährt der britische Billigflieger Easyjet sein Flugangebot stärker hoch als bisher geplant. „Unsere Buchungen für den Rest des Sommers entwickeln sich besser als erwartet“, sagte Unternehmenschef Johan Lundgren bei der Vorlage der Quartalszahlen in Luton bei London. Im laufenden Geschäftsquartal bis Ende September werde Easyjet nun voraussichtlich 40 Prozent der ursprünglich geplanten Flüge anbieten. Bisher hatte das Management nur mit einer Kapazität von 30 Prozent geplant. (dpa)[/quote]

Tja nur nicht in Berlin...

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Mittwoch 19. August 2020, 20:20
von modern air
- Die EasyJet Basis Newcastle, Southend und Stansted wird geschlossen.
( auch in Southend parkten viele EasyJet Airbusse wie am BER. )
- Dank britischer Reisewarnungen streicht EasyJet Flüge nach Spanien, Frankreich, Holland und Malta
- wegen der Covid-19 Hauptansteckungsherd Balkan alle Flüge nach ex-Jugoslawien gestrichen, auch die Mehrzahl in Berlin auf Corona positiv getesteter Menschen kommt aus Bulgarien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien, Macedonien.

Die Streichung aller Spanien-Reisen dürfte die Rückkehr zur Normalität ein Garaus machen!

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Sonntag 20. September 2020, 19:46
von Proud of Freddie
Icelandair mit Worldwide by Easyjet verbunden.
https://travelwithmassi.com/icelandair- ... nerschaft/
(privat am Rande: Easyjet hat meine gestrichenen Flüge komplett erstattet...)

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Montag 19. Oktober 2020, 14:10
von alex270
Easyjet Europe hat mittlerweile die Flotte von 141 Aircrafts auf 119 Aircrafts reduziert. Damit sind wir aktuell bei einem Minus von 15%. Mal schauen, wie es weitegeht. Es verbeiben im Moment 119 A319/320/321, die man auf die Basen in Kontinentaleuropa verteilen könnte.

Re: Der easyJet Thread - U2

Verfasst: Mittwoch 21. Oktober 2020, 13:19
von Potsdamer
[quote="alex270"]Easyjet Europe hat mittlerweile die Flotte von 141 Aircrafts auf 119 Aircrafts reduziert. Damit sind wir aktuell bei einem Minus von 15%. Mal schauen, wie es weitegeht. Es verbeiben im Moment 119 A319/320/321, die man auf die Basen in Kontinentaleuropa verteilen könnte.[/quote]

Das es nicht mehr sind dürfte damit zu tun haben das Leasingverträge nicht so schnell auslaufen und es aktuell auch keine Abnehmer für die A319 am Markt gibt.