Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee etc.

Themen, die nichts mit Luftfahrt zu tun haben sowie entgleiste Themen

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

A380
Beiträge: 253
Registriert: Dienstag 13. November 2012, 20:31
Wohnort: Berlin-Tegel

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon A380 » Dienstag 6. August 2013, 19:07

Auf Berlin ziehen von Süd/Südwest kräftige, z.T. unwetterartige Gewitter auf.

Jemand eine Info ob schon Flüge umgeleitet werden sollen oder in Mitteldeutschland wurden?

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Jörg
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 14:30
Wohnort: Berlin-HSH
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Jörg » Dienstag 6. August 2013, 19:37

A380 hat geschrieben:Auf Berlin ziehen von Süd/Südwest kräftige, z.T. unwetterartige Gewitter auf.


Da kann man allerdings überhaupt noch nicht sagen, was daraus wird. Es ist absoluter Nowcast, ein paar Minuten vor dem Ereignis weiß man es. Deshalb wird man auch noch keine Flüge ändern, die Ausweichmöglichkeiten sind ja bei jedem Flug eh geplant.
Bild

Benutzeravatar
Basti
Beiträge: 4139
Registriert: Sonntag 6. Juni 2010, 15:49
Wohnort: EDDB
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Basti » Dienstag 6. August 2013, 20:44

Heute Nachmittag gab es in Nauen einen Tornado!
http://www.mopo.de/nachrichten/windhose-in-brandenburg-bahnstrecke-berlin-hamburg-nach-unwetter-gesperrt,5067140,23930298.html

Außerdem rollt grade eine riesige und äußerst starke Unwetterfront auf Berlin zu, wird wohl heute Nacht eintreffen.

In Bayern und Hessen gab es heute dazu 4 Tornados, dazu in 90min. 86.000 Blitze n Deutschland, um mal einige Zahlen zu nennen. Der Flughafen FRA war kurzzeitig gesperrt, einige Flüge wie ANA, JAL wurden nach EDDL und EDDK umgeleitet.

Ich finde, dass das Wetter immer extremer wird.

Wer mal eine prima Unwetter-Karte sucht, sollte sich folgende Seite ansehen:
http://www.unwetterzentrale.de
Zuletzt geändert von Basti am Dienstag 6. August 2013, 20:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7680
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Spotterlempio » Dienstag 6. August 2013, 20:47

Ich schaue immer hier rein, ob ich alles dicht machen muß

http://wind.met.fu-berlin.de/wind/main.php?lId=600

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Jörg
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 14:30
Wohnort: Berlin-HSH
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Jörg » Dienstag 6. August 2013, 20:58

Basti hat geschrieben:Heute Nachmittag gab es in Nauen einen Tornado!


Die Fachleute brauchen immer ein paar Tage, um das zu verifizieren. Die Medien mit ihren Laien sind jedoch recht schnell. ;)

Im Ernst: Wenn von "Windhose" die Rede ist, kann man nicht davon ausgehen, dass es sich um einen Tornado handelte. Das ist Befriedigung der Sensationsgeilheit. Es kann sich herausstellen, dass es ein Tornado war, was aber in den meisten Fällen nicht so ist.

Basti hat geschrieben:Ich finde, dass das Wetter immer extremer wird.


Es kann schon sein. Allerdings kriegt man heute durch die Kommunikation auch mehr von den Fällen mit, die es schon immer gab. Zum Beispiel Tornados.

Hier ist auch eine gute Seite für Berlin: http://www.wetterpool.de/scc-stormchase ... TFFFFFFFTF
Bild

LaPlanche
Beiträge: 463
Registriert: Montag 9. Januar 2006, 15:56
Wohnort: TXL/MUC/EDI

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon LaPlanche » Mittwoch 7. August 2013, 00:07

Basti hat geschrieben:...
Ich finde, dass das Wetter immer extremer wird.
...
http://www.unwetterzentrale.de


Naja, so etwas wie heute gibt es eigentlich jeden Sommer mehrfach. Auf einen heißen Tag folgt ein Gewitter am Abend. Ich finde sogar, dass dieser Sommer, trotz der sehr hohen Temperaturen seit Juli, weniger starke Gewitter mit sich gebracht hat als der Sommer 2012. Zumindest hier in Berlin. Gott sei Dank hast du geschrieben "Ich finde ...", es ist nämlich rein subjektiv 8)

Wenn ich mich an mein Praktikum in MUC 2010 zurück erinnere, da hatten wir im Sommer mehrmals wöchentlich schwere Gewitter an Nachmittagen mit Abfertigungsstopps.

By the way, ich habe mal die Zahl 1 Mio EUR aufgeschnappt von einem LH Manager, das ein schweres Gewitter über mehrere Stunden die Airline kostet in MUC kostet. Da hängt ein ganzer Rattenschwanz dran: Diversions (Turn around and visit costs, extra fuel), Umläufe der Crews und Flugzeuge sind über Tags danach noch durcheinander, Paxe müssen in Hotels inkl. Taxi und Verpflegung, Sie müssen umgebucht werden, Gepäck muss gerushed werden, Cargo bleibt auf der Strecke, Ground Staff muss länger arbeiten, ...
Bild

Jörg
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 14:30
Wohnort: Berlin-HSH
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Jörg » Mittwoch 7. August 2013, 10:46

LaPlanche hat geschrieben:Naja, so etwas wie heute gibt es eigentlich jeden Sommer mehrfach. Auf einen heißen Tag folgt ein Gewitter am Abend.

Ja, wenn die Bedingungen stimmen. Es ist ja nicht nur so, dass Gewitter bei Hitze entstehen, sondern da spielen auch Temperaturunterschied in der Höhe, Labilität, Feuchteangebot usw. eine Rolle. Und da gibt es dann die Luftmassengewitter (bekannter unter "Hitzegewitter"), Frontgewitter sowie die orographischen Gewitter.

LaPlanche hat geschrieben:Ich finde sogar, dass dieser Sommer, trotz der sehr hohen Temperaturen seit Juli, weniger starke Gewitter mit sich gebracht hat als der Sommer 2012. Zumindest hier in Berlin.

Bis jetzt sieht es wohl leider so aus.

LaPlanche hat geschrieben:Gott sei Dank hast du geschrieben "Ich finde ...", es ist nämlich rein subjektiv 8)

Davon abgesehen, dass natürlich nicht ausgeschlossen ist, dass es tatsächlich mehr Extreme werden, ist es wirklich vorrangig ein Problem der Wahrnehmung. Hat man früher (was "früher" auch immer heißen mag) einen Tornado im 10 km entfernten Dorf nicht mitbekommen, wird heute jedes kleine Ereignis zeitnah im Internet veröffentlicht/verbreitet. Die weit verbreiteten Aufnahmemöglichkeiten wie Handy, Billigcam usw. erlauben es; dank der Informationsmöglichkeiten im Internet fahren Chaser und andere Beobachter dorthin, wo ein Ereignis eintreten könnte und sie dokumentieren das selbstverständlich auch. Durch diese Häufung und durch die aktuelle Betroffenheit kriegt man natürlich den Eindruck, dass es mehr würde.

Die Medien tragen dazu einen nicht unwesentlichen Teil bei, indem sie die Ereignisse in den Schlagzeilen verwenden. Schließlich muss man Leser, Hörer und Zuschauer gewinnen und binden. Ob es inhaltlich richtig ist, spielt dabei keine Rolle, was schon die inflationäre Verwendung der falschen Begriffe wie "Windhose", "Mini-Tornado", "kleiner Tornado" usw. zeigt. Die Leute glauben es halt.

Dazu kommt dann noch die Verwendung solcher Ereignisse durch Verschwörungstheoretiker. Auch die nutzen natürlich die Möglichkeiten des Internets und verbreiten gut durchdacht ihre Märchen, um neue Anhänger zu gewinnen. Da man nicht näher hinguckt, tendiert man schnell dazu, das zu glauben.

Ein wichtiger Aspekt ist auch die Frage des Geldes. Heute sind hochwertige Güter weit verbreitet, so dass sich ein Schadensfall natürlich auch schlimmer auswirkt. Das sieht man auch an den Zahlen, u. a. von den Versicherungen.

Hier ist mal eine kleine Auswahl von Ereignissen, die "früher" aufgetreten sind:

https://www.youtube.com/watch?v=2ZkYqCIUJxg
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-42872068.html
http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/we ... jump2=1974
http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/we ... jump2=1974
http://www.tornadoliste.de/tornadoliste1930.htm

Bedenken muss man bei der Historie, dass die Möglichkeiten zur Aufzeichnung und Dokumentation immer besser wurden. Je weiter es in der Geschichte zurück geht, desto mehr Ereignisse fehlen, weil sie schlicht unbemerkt blieben.

LaPlanche hat geschrieben:Wenn ich mich an mein Praktikum in MUC 2010 zurück erinnere, da hatten wir im Sommer mehrmals wöchentlich schwere Gewitter an Nachmittagen mit Abfertigungsstopps.

Wobei München generell immer ein paar Gewitter mehr abbekommt. ;)
Aber wir leben halt in der gemäßigten Zone, deren Beständigkeit des Wetters in der Unbeständigkeit liegt. Da kann es auch mal Häufungen von Ereignissen, andersrum aber auch wieder lange ruhige Zeiten geben. Nicht normal wäre es, wenn das Wetter immer gleich wäre.
Bild

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6297
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon beebopp » Mittwoch 7. August 2013, 11:22

Jörg hat geschrieben:Hat man früher (was "früher" auch immer heißen mag) einen Tornado im 10 km entfernten Dorf nicht mitbekommen, wird heute jedes kleine Ereignis zeitnah im Internet veröffentlicht/verbreitet.

OT
Bei der "kreativen" Namensgebung moderner Eltern könnte sich hinter der Schlagzeile "Hurricane verwüstet Untertupfingen - Obertupfingen bleibt verschont" nichts anderes verbergen, als eine demolierende Sauftour eines heranwachsenden Teenagers :P. Medial schön aufgebauscht ;).
OT Ende

Jörg
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 14:30
Wohnort: Berlin-HSH
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Jörg » Mittwoch 7. August 2013, 11:32

beebopp hat geschrieben:OT
Bei der "kreativen" Namensgebung moderner Eltern könnte sich hinter der Schlagzeile "Hurricane verwüstet Untertupfingen - Obertupfingen bleibt verschont" nichts anderes verbergen, als eine demolierende Sauftour eines heranwachsenden Teenagers :P. Medial schön aufgebauscht ;).
OT Ende


Ebenso OT:

Und wenn der dann mal unruly ist, heißt die Schlagzeile:

"Hurricane verursacht Notlandung - alle Passagiere mit dem Leben davongekommen" ;)
Bild

Jörg
Beiträge: 714
Registriert: Donnerstag 22. Mai 2008, 14:30
Wohnort: Berlin-HSH
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon Jörg » Donnerstag 8. August 2013, 14:25

Eindruck von heute früh gegen 04:00:

Bild
Bild

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6297
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon beebopp » Donnerstag 8. August 2013, 17:01

Beeindruckend! Das Bild kommt mir bekannt vor... :D: http://www.tagesspiegel.de/berlin/wette ... 10700.html

Benutzeravatar
michael85
Beiträge: 199
Registriert: Mittwoch 9. Mai 2007, 14:30
Wohnort: Spandau-Wilhelmstadt

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon michael85 » Freitag 9. August 2013, 09:07

Bild
Signatur?




Eos 60D, Eos 1100D, 17-70mm 2.8-4 DC, 50mm 1.8, 70-200mm 4.0 L IS USM

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7773
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon modern air » Montag 6. Juli 2015, 06:04

Gestern Abend ist die Mehrzahl von Reisenden, die nach Berlin wollten, in Dresden gestrandet. Gleich 17 Flugzeuge die eigentlich nach Berlin fliegen sollten sind wegen Verspätungen aus vorherigen Flügen, sowie der zeitweisen Sperrung von Tegel und Schönefeld in Dresden gelandet. Dort versuchte man Taxis für die Weiterreise nach Berlin zu organisieren, jedoch so viele Taxen hat Dresden nicht gehabt. Wer also keine Verwandte hatte, die die Gestrandeten nach Berlin abholte, der wird wohl die Nacht in Dresden verbracht haben.

Sehr beeindruckend waren die Starts der beiden A330 gegen Mitternacht in Tegel mit 45' Rechtskurve über Spandau-Wasserstadt!

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon spandauer » Montag 6. Juli 2015, 14:35

Und kurz bevor das Gewitter den S-Bahnring erreicht hat, ist ne airberlin gestartet und gleich scharf links nach Süden abgebogen, um nicht genau in die Zellen zu fliegen. Daher für mich ungewöhnlich, eine Passagiermaschine die Kantstraße kreuzen zu sehen :lol:

Benutzeravatar
beebopp
Beiträge: 6297
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2005, 22:22
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Der Berliner Wetter-Thread - Unwetter, Gewitter, Schnee

Beitragvon beebopp » Montag 6. Juli 2015, 21:17

modern air hat geschrieben:Gleich 17 Flugzeuge die eigentlich nach Berlin fliegen sollten sind wegen Verspätungen aus vorherigen Flügen, sowie der zeitweisen Sperrung von Tegel und Schönefeld in Dresden gelandet.
Sowie zwei in Poznan - Brussels und eine Easy :).

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Off-Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste