Seite 1 von 2

Erfahrungen mit Bildstabilisator?

Verfasst: Montag 24. Januar 2011, 19:05
von Dirk
Wer von euch kann über Erfahrungen mit Objektiven mit Bildstabilisator brichten?
Bei MM gibt es noch bis morgen das Sigma 70-300/4,0-5,6 DG OS für Sony für ca. 280€ und mein altes Tele macht gerade die letzten Zuckungen...

Verfasst: Montag 24. Januar 2011, 20:07
von FelixH
...

Verfasst: Montag 24. Januar 2011, 22:24
von Berlinspotter
Für Sony brauchst Du doch gar keinen Stabi - ist doch in der Kamera eingebaut. Einen von beiden musst du dann abschalten. Bei Stabi im Objektiv hast Du natürlich auch ein stabilisiertes Sucherbild ...

Verfasst: Dienstag 25. Januar 2011, 08:16
von borchi
Ich hab ein Canon 70-300 IS, bin sehr zufrieden...

Danke für die Antworten!

Verfasst: Dienstag 25. Januar 2011, 08:36
von Dirk
Dafür, ihn nicht zu benutzen, ist es zu teuer.
An Oli: Ich benutze ja noch die Minolta, die hat sowas nicht...
Ist der eingebaute Stabi bei dir hilfreich?

Verfasst: Dienstag 25. Januar 2011, 12:25
von Berlinspotter
Hi Dirk,
dann probier das Objektiv unbedingt vorher aus. Eventuell unterstützt die Minolta das Protokoll des neuen Sigma-Objektivs gar nicht. Gerade der Stabi muss ja mit Strom versorgt werden! Da bin ich skeptisch.

Verfasst: Dienstag 25. Januar 2011, 13:51
von Dirk
Auf jeden Fall! Aber sonst, lohnt sich die Mehrausgabe oder nicht?

Verfasst: Dienstag 25. Januar 2011, 14:24
von Berlinspotter
Sigma baut wohl mittlerweile in alle neuen Objektive einen Stabi ein (wegen Canon und Nikon-Usern). Für Sony/Minolta machen die keine Extrawurst mehr. Bei Tamron gibt es dagegen immer eine Sony-Version ohne Stabi, die dadurch auch etwas günstiger ist.

Ich habe nur Objektive ohne eingebauten Stabi, da ich den ja in der Kamera habe. Kann daher keinen Vergleich anstellen. Einige User (siehe sonyuserforum.de) schwören aber auf das stabilisierte Sucherbild. Ich vermisse es nicht. Ist wohl Geschmackssache.

Verfasst: Mittwoch 26. Januar 2011, 08:40
von Dirk
Und der Stabi im Gehäuse, bringt dir das was?

Verfasst: Mittwoch 26. Januar 2011, 12:32
von Berlinspotter
Du gewinnst so 2-3 Belichtungsstufen, bei denen Du noch aus der Hand fotografieren kannst. Ist bei mir eigentlich immer angeschaltet. Nur auf dem Stativ muss man ihn ausschalten.

Verfasst: Mittwoch 26. Januar 2011, 13:00
von Dirk
Mit 1 Belichtungsstufe meinst du 4 zu 5,6 z.B.?

Verfasst: Mittwoch 26. Januar 2011, 14:05
von Berlinspotter
Bei Fotos in der Dämmerung, die 1/20s oder 1/15 s erfordern, kann man trotzdem noch aus der Hand fotografieren wie bei 1/30 s

Verfasst: Mittwoch 26. Januar 2011, 16:10
von Dirk
Hmm, danke, ich werde das Thema mal im Auge behalten, das Sonderangebot ist ja gestern abgelaufen.
Schöne Grüße!

Verfasst: Mittwoch 26. Januar 2011, 17:40
von Berlinspotter
Hast Du es denn mal ausprobiert? Bin ja der Meinung, das funktioniert nicht an alten Minoltas. 8 Kontakte hat sie aber, oder? Ansonsten bringt wahrscheinllich auch so ein neues 70-300 oder 70-210 einiges. Da hat sich in den letzten Jahren viel bei den Glassorten und Entspiegelungen getan.

Verfasst: Freitag 28. Januar 2011, 09:23
von Dirk
Ja, 8 Kontakte. Ich mache mir da jetzt keinen Stress, da das alte mit ein bisschen gutem Zureden noch funktioniert. Da ich noch niemanden finden konnte, der vom Stabi wirklich begeistert ist, wird es wohl auf ein normales Tamron hinaus laufen. Die Teile sind ja immerhin nicht ganz billig und auch ziemlich schwer.
Im Februar bin ich in Bangkok und Kuala Lumpur, vielleicht findet sich da ein Schnäppchen.. :D