Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon spandauer » Freitag 2. Dezember 2016, 15:13

Die Zahlen für den Juli 2016:

United Airlines:

Einsteiger: 6.734 (7.247)
Aussteiger: 6.016 (6.142)
gesamt: 12.750 (13.389), -4,8 %
Auslastung bei 30 (32) Starts: 87,8 % (89,2 %)

Leicht gesunkene Zahlen, aber immer noch recht gut. Mal sehen, ob man die Zahlen wird halten können, wenn im kommenden Sommer massiv zusätzliche Plätze von Berlin nach New York im Angebot sind. Noch ist für TXL nach wie vor die große 767-400ER geplant.


Qatar Airways:

Einsteiger: 8.376 (7.868)
Aussteiger: 7.567 (5.814)
gesamt: 15.943 (13.682), +16.5 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 257 (221) Passagiere pro Flug

Ich kann mich erinnern, dass vor nicht allzulanger Zeit die Golfairlines im Sommer nicht selten deutlich unter 70% Auslastung auf ihren Europaflügen hatten. Bei QR nach TXL ist dieser Saisonknick irgendwie kaum noch wahrnehmbar, was definitiv für die enorm gestiegene Nachfrage auf der Strecke spricht. Ob QR irgendwelche Wachstumsperspektiven für BER durchspielt? Irgendwann kommen ja die A350-1000 *träum*


Hainan Airlines:

Einsteiger: 5.742 (5.657)
Aussteiger: 5.493 (5.553)
gesamt: 11.235 (11.210), +0,2 %
Auslastung bei 23 (22) Starts: 83,6 % (87,3 %)

Mehr oder weniger unveränderte Zahlen, was sich in absehbarer Zeit auch nicht ändern wird, solange das Verkehrsaufkommen zwischen Deutschland und China nicht erweitert wird und somit allen chinesischen Airlines mehr Landerechte in Deutschland eingeräumt werden.


Royal Jordanien:

Einsteiger: 2.497 (1.896)
Aussteiger: 2.152 (1.428)
gesamt: 4.649 (3.324), +39,9 %
Auslastung bei 22 (17) Starts: 106 (98) Passagiere je Flug

Hier geht der Aufwärtstrend weiter und trotz deutlichem Kapazitätsausbau konnte die Auslastung gesteigert werden. Ein Traum wäre ja, wenn RJ irgendwann mal dauerhaft mit großem Gerät nach BER kommt. Am Ende ist es mit RJ eine Airline, die keiner für den ersten 787-Einsatz nach Berlin auf dem Schirm hatte.


BER-TLV:

Einsteiger: 18.434 (19.333)
Aussteiger: 19.022 (19.676)
gesamt: 37.456 (39.009), -4,0 %
Auslastung bei 106 (118) Starts: 177 (165) Passagiere je Flug

Nach wie vor leicht sinkende Zahlen, allerdings auch ein reduziertes Angebot, daher eine Auslastung kurz vor dauerhaft ausgebucht. Viel mehr dürfte wirklich nicht gehen.


Aserbaidschan Airlines:

Einsteiger: 1.012 (583)
Aussteiger: 894 (509)
gesamt: 1.906 (1.092), +74,5 %
Auslastung bei 9 (9) Starts: 106 (61) Passagiere je Flug

Über 100 Passagiere im Durchschnitt ist mittlerweile ein richtig guter Wert, mit dem es sicher auch gut Geld verdienen lässt. Die Fortführung der Flüge erstmals auch in diesem Winter untermauert diese Einschätzung.


Iraqi Airlines:

Einsteiger: 907 (698)
Aussteiger: 648 (325)
gesamt: 1.555 (1.023), +52, 0 %
Auslastung bei 5 (5) Starts: 156 (102) Passagiere je Flug

Hier sind die Flüge richtig gut gefüllt, was angesichts der politischen Lage im Irak doch bemerkenswert ist. Auch wenn wir nur über einen wöchentlichen Flug reden.


Germania:

nach IKA:

Einsteiger: 851 (1.101)
Aussteiger: 765 (618)
gesamt: 1.616 (1.719), -6,0 %
Auslastung bei 8 (9) Starts: 101 (96) Passagiere je Flug

Leicht vollere Flüge bei einem Flug weniger. Ich bin gespannt, wie sich die Strecke nach Einführung der dritten wöchentlichen Frequenz entwickelt.


nach BEY:

Einsteiger: 2.548 (2.050)
Aussteiger: 1.450 (1.503)
gesamt: 3.998 (3.553), +12,5 %
Auslastung bei 18 (14) Starts: 111 (127) Passagiere je Flug

Mehr Passagiere, aber etwas gesunkene Auslastung. Insgesamt aber eine der stärksten Strecken von Germania. Oder vielleicht sogar die stärkste?


MIAT:

Einsteiger: 1.214 (1.137)
Aussteiger: 1.580 (722)
gesamt: 2.794 (1.859), +50,3 %


Air Berlin:

nach JFK:

Einsteiger: 8.411 (8.730)
Aussteiger: 7.572 (8.632)
gesamt: 15.983 (17.362), -7,9 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 88,9 % (94,0 %)

Immer noch rückläufige Zahlen nach JFK. Insgesamt scheint der Markt D-USA derzeit etwas volatil zu sein. United degradiert demnächst HAM-EWR und MUC-IAH zu Saisonverbindungen und AB hat Probleme, ihre Flüge wie gewohnt zu füllen, behält die massive Expansionsankündigung für kommenden Sommer aber bei. Von amerikanischer Seite dürften die Reisewarnungen nach Europa nach den Anschlägen von Paris und Brüssel sicher ihren Teil zu den Zahlen beitragen.


nach ORD:

Einsteiger: 8.593 (8.767)
Aussteiger: 6.748 (6.685)
gesamt: 15.341 (15.452), -0,7 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 85,3 % (83,6 %)

Zahlen auf Vorjahresniveau und soweit gut gefüllt. Sollte zu der Jahreszeit aber eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein. Ob AB in diesen Monaten Geld nach ORD verdient? Im Winter habe ich da so meine Zweifel.


nach AUH:

Einsteiger: 15.794 (15.211)
Aussteiger: 15.090 (13.251)
gesamt: 30.884 (28.462), +8,5 %
Auslastung bei 62 (62) Starts: 85,9 % (77,0 %)

Ähnlich wie bei QR scheint es mittlerweile keinen all zu großen Nebensaisonknick mehr an den Golf zu geben. Mal sehen, wann die erwartete dritte tägliche Frequenz nach AUH kommt. Ob noch in TXL? Man wird sehen. Die aktuellen Zahlen sehen auf jeden Fall sehr ordentlich aus.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7765
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon modern air » Freitag 2. Dezember 2016, 18:32

IRAQI AIRWAYS
Hier sind die Flüge richtig gut gefüllt, was angesichts der politischen Lage im Irak doch bemerkenswert ist. Auch wenn wir nur über einen wöchentlichen Flug reden.


Im Irak wird die IS aus großen Teilen des Landes zurückgedrängt, vormals an den IS verlorenes Land und Städte wollen wiederbelebt werden. Obwohl vieles zerstört ist, gibt es für Irakis jetzt eine Aufbruchstimmung, die alte Heimat muß wiederaufgebaut werden. Bald werden auch Flüchtlinge aus dem Irak, die noch in Berlin leben, in ihre Heimat zurückfliegen um dort ein neues Leben anzufangen. Im kurdisch autonomen Norden um Erbil herrscht seit langen Bauboom und normales sicheres Leben.

Auch Firmen aus Deutschland die im Irak etwas aufbauen helfen, werden Iraqi Airways nutzen. Insofern haben Flüge von Berlin nach Erbil und Bagdad Zukunft!

barti
Beiträge: 260
Registriert: Samstag 26. Februar 2011, 21:24
Wohnort: Berlin-Steglitz

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon barti » Freitag 2. Dezember 2016, 19:26

@spandauer: Erst einmal wieder vielen Dank für die aufschlussreichen und aussagekräftigen Zahlen.

Bei Qatar dürfte wirklich bald ein Upgrade auf möglicherweise T7, oder A350-1000 ins Haus stehen, spätestens am BER wird dahingehend etwas passieren, denn dort kann man ja von der Größe her uneingeschrängt abfertigen und mehr Frequenzen kann man ja Aufgrund des Luftfahrtabkommens ja wohl auch längerfristig ausschließen.

Die Dritte Frequenz nach AUH dürfte wohl auch, wenn überhaupt, eher erst am BER kommen, in TXL ist dafür 2017 im Sommer wirklich kein Platz mehr und vor 2018 steht nach den Expansionsplänen von AB auch kein weiterer A332 dafür zur Verfügung.
BER hört sich viel mehr nach Berlin an, als alles andere

olivernallaweg
Beiträge: 520
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon olivernallaweg » Freitag 2. Dezember 2016, 21:13

Vielen Dank auch von mir für die tolle Auflistung der Passagierzahlen jeden Monat.

Iraqi Airways erstaunt mich doch sehr mit der hohen Auslastung. Ich hätte nicht gedacht, dass 155 Passagiere pro Flug in den Irak fliegen. Hoffentlich geht es so weiter und man kann in der Zukunft auf 2 oder 3 wöchentliche Verbindungen ausbauen.

Royal Jordanian freut mich sehr, dass sich die Strecke nun wirklich etabliert hat. Doch bevor wir über die B787 träumen, dürfte das vorangige Ziel erstmal sein eine dauerhafte tägliche Verbindung zu etablieren. Und dann gäbe es ja auch noch die A321.

Teheran freut mich auch, da das Land großen Potential besitzt, so wie es scheinbar auch Germania sieht und deshalb auf 3 wöchentliche Frequenzen aufstocken möchte.

Und auch Aserbaijan Airlines ist sehr erfreulich von den Zahlen her. DIe A319 ist für dieses Nischenziel auf jeden Fall sehr gut geeignet.

Zur dritten Frequenz nach Abu Dhabi: Diese könnte unter Umständen doch nächsten Sommer kommen, falls die Konkurrenz Richtung USA doch zu groß ist, um die große Expansion im nächsten Sommer an den Mann zu bringen. Mit einer möglichen Streichung der JFK-Erhöhung (-3/7) und einem der beiden Westküstenziele wäre ein Flugzeug frei für einen weiteren Umlauf nach Abu Dhabi. Natürlich hoffe ich nicht das es so kommen sollte. Aber auf jeden Fall sollte sich mit der dritten Frequenz nach Abu Dhabi Geld verdienen lassen bei einer jetzigen Auslastung von knapp 90%. Aber vielleicht kommt es ja doch anders als viele denken und die nächste Expansion Richtung Osten geht nicht in Richtung Golf sondern etwas weiter bis nach Bangkok oder Phuket. Mit der Einsicht von Etihad, dass AB nicht mehr mit der bisherigen Strategie zu retten sei und der Aufsplittung, könnte auch in diesem Bereich ein Umdenken stattfinden. Und man könnte somit z.B. auch einer Norwegian zuvorkommen. Und die Auslastung von Etihad auf TXL-AUH und AUH-Thailand sollte dies auch nur minimal belasten.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Potsdamer
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon Potsdamer » Dienstag 6. Dezember 2016, 20:43

Ich kopiere das mal hier rein, Zahlen zu Zahlen ;-)

September

Paris
TXL-ORY mit AB 17244 Pax in/out bei 112 Flügen = 154 Passagiere im Schnitt
SXF-ORY mit Easy 27585 Pax in/out bei 170 Flügen = 162 Passagiere im Schnitt
TXL-CDG mit AF/4U 62279 Pax in/out bei 414 Flügen = 150 Passagiere im Schnitt

Im Vergleich:
DUS-CDG mit AF/4U 43014 Pax in/out bei 532 Flügen = 81 Passagiere im Schnitt


London

TXL-LHR mit BA/4U 71669 Pax in/out bei 566 Flügen = 127 Passagiere im Schnitt
TXL-LCY mit BA 9115 Pax in/out bei 132 Flügen = 69 Passagiere im Schnitt
SXF-LGW mit EZY/DY 46927 Pax in/out bei 336 Flügen = 140 Passagiere im Schnitt
SXF-LTN mit EZY 14438 Pax in/out bei 138 Flügen = 105 Passagiere im Schnitt
SXF-STN mit FR 37982 Pax in/out bei 244 Flügen = 156 Passagiere im Schnitt

Im Vergleich:
DUS-LHR mit BA/4U 64753 Pax in/out bei 576 Flügen = 112 Passagiere im Schnitt
DUS-LCY mit BA 6250 Pax in/out bei 126 Flügen = 50 Passagiere im Schnitt

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon spandauer » Dienstag 20. Dezember 2016, 19:14

Hier die Zahlen für den August 2016:

United Airlines:

Einsteiger: 6.939 (5.315)
Aussteiger: 6.537 (5.247)
gesamt: 13.476 (10.562), +27,6 %
Auslastung bei 32 (31) Starts: 89,8 % (93,1 %)

Sehr schade, dass United trotz dieser Zahlen nächsten Sommer durch Einsatz der kleineren 767-300 die Kapazität leicht herunterfährt. Aber insgesamt scheinen die Aussichten zwischen EU und USA derzeit weniger rosig zu sein, zumindest reduziert insbesondere United derzeit und auch kommenden Sommer einiges. MAN-IAD wird nicht wieder aufgenommen, EWR-NCL ganz eingestellt, MUC-IAH sowie HAM-EWR zu Saisonrouten degradiert und nun auch weniger Kapazität nach Berlin. United scheint eher konservativ zu planen, wohingegen Norwegian, airberlin und auch Delta ihr Angebot teils deutlich ausbauen.


Qatar Airways:

Einsteiger: 7.612 (7.624)
Aussteiger: 8.166 (8.263)
gesamt: 15,778 (15.887), -0,7 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 254 (256) Passagiere pro Flug

Stabile Zahlen auf sehr hohem Niveau. Man bedenke, es ist Sommersaison, zum Golf also eigentlich Nebensaison.


Hainan Airlines:

Einsteiger: 5.887 (5.890)
Aussteiger: 5.101 (5.408)
gesamt: 10.988 (11.298), -2,7 %
Auslastung bei 22 (22) Starts: 85,5 % (87,9 %)

Mehr oder weniger stabile Zahlen. Wie schon des Öfteren hier angemerkt, wird sich in absehbarer Zeit von Berlin nach China aufgrund begrenzter Verkehrsrechte nichts ändern.


BER-TLV:

Einsteiger: 18.941 (20.559)
Aussteiger: 18.472 (20.198)
gesamt: 37.413 (40.757), -8,2 %
Auslastung bei 106 (115) Starts: 176 (177) Passagiere je Flug

TLV ist seit einigen Monaten auf einem leicht absteigenden Ast, wobei über 8% weniger Passagiere schon ganz außergewöhnlich hoch ist. Keine Ahnung, woran das liegt, vielleicht konnten die 2/7 weggefallenen Flüge von 4U nicht kompensiert werden. Nächsten Sommer verdoppelt AB die Kapazität von TXL nach TLV, dann dürften die Zahlen wieder deutlich steigen.


MIAT:

Einsteiger: 950 (1.056)
Aussteiger: 2.007 (1.698)
gesamt: 2.957 (2.754), +7,4 %


Royal Jordanien:

Einsteiger: 2.030 (1.902)
Aussteiger: 2.738 (2.141)
gesamt: 4.768 (4.043), +17,9 %
Auslastung bei 22 (18) Starts: 108 (112) Passagiere je Flug

Nach wie vor deutliche Zuwächse bei den Passagierzahlen, wobei zum ersten Mal die Auslastung leicht gesunken ist. Das alleine ist aber kaum erwähnenswert.


Aserbaidschan Airlines:

Einsteiger: 1.045 (680)
Aussteiger: 1.051 (957)
gesamt: 2.096 (1.637), +28,0 %
Auslastung bei 9 (9) Starts: 116 (91) Passagiere je Flug

Sehr gut gefüllter A319 nach Baku. Hier scheint man tatsächlich genug Passagiere gefunden zu haben, was mich sehr freut. Ich bin mir relativ sicher, dass so eine Strecke am Anfang dieses Jahrzehnts nicht lange bestanden hätte. Berlin hat sich aber weiterentwickelt und bietet mittlerweile auch Potenzial für so kleine Nischen-Destinationen mit überschaubarem Aufkommen.


Iraqi Airlines:

Einsteiger: 543 (144)
Aussteiger: 699 (242)
gesamt: 1.242 (386), +221,8 %
Auslastung bei 4 (2) Starts: 155 (97) Passagiere je Flug

Wie schon die letzten Monate sind die Flieger hier sehr gut gefüllt und die Zahlen zeigen insgesamt deutlich nach oben. Vielleicht kommt mal ein zweiter wöchentlicher Flug.


germania nach IKA:

Einsteiger: 958 (834)
Aussteiger: 872 (1.019)
gesamt: 1.830 (1.853), -1,2 %
Auslastung bei 9 (8) Starts: 102 (116) Passagiere je Flug

Mehr oder weniger stabile Zahlen, lediglich die Auslastung ist etwas gesunken. Man scheint hier aber die Nische gesucht und gefunden zu haben.


germania nach BEY:

Einsteiger: 2.321 (1.747)
Aussteiger: 2.979 (2.052)
gesamt: 5.300 (3.799), +39,5 %
Auslastung bei 20 (13) Starts: 133 (146) Passagiere je Flug

Deutlich mehr Passagiere, aber leicht gesunkene Auslastung.


Air Berlin:

nach JFK:

Einsteiger: 8.503 (8.840)
Aussteiger: 7.587 (8.059)
gesamt: 16.090 (16.899), -4,8 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 89,5 % (91,5 %)

Schon wieder etwas weniger Passagiere. Aber immernoch fast 90% Auslastung. Im kommenden Sommer wird's spannend.


nach ORD:

Einsteiger: 8.335 (7.951)
Aussteiger: 6.813 (6.584)
Gesamt: 15.148 (14.535), +4,2 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 84,2 % (78,7 %)

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen... Während JFK nach wie vor schwächelt, legt ORD ein klein wenig zu. Für die Saison ist die Auslastung aber nach wie vor ausbaufähig. Ich bin gespannt, wie sich die Zahlen im kommenden Sommer entwickeln, wenn nicht nur JFK aufgestockt wird, sondern auch die AA-Anschlüsse via deren Drehkreuz ORD wegfallen. Zumindest die, die bisher über aa.com buchbar waren. Via airberlin.com sind die Anschlüsse nach wie vor buchbar.


nach AUH:

Einsteiger: 15.145 (16.613)
Aussteiger: 16.723 (17.171)
gesamt: 31.868 (33.784), -5,7 %
Auslastung bei 62 (62) Starts: 88,6 % (91,4 %)

Fast schon ungewohnt, auf einer Strecke zum Golf Rückgänge zu vermelden. Fast 6 % weniger Passagiere auf der Strecke sind doch überraschend, aber keine große Sache.

Potsdamer
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon Potsdamer » Samstag 28. Januar 2017, 18:12

Auslastung USA-Routen von AB in % neu der November

....Mai / Jun / Jul / Aug / Sep / Okt / Nov
DUS-MIA 86 / 82 / 90 / 88 / 84 / 87 / 84
DUS-JFK 80 / 68 / 81 / 84 / 84 / 85 / 90
DUS-LAX 71 / 87 / 89 / 88 / 90 / 82 / 74
DUS-SFO 66 / 83 / 78 / 81 / 87 / 74
DUS-BOS 49 / 73 / 76 / 83 / 74 / 69
DUS-RSW 84 / 69 / 81 / 87 / 71 / 84 / 81
TXL-JFK 84 / 81 / 89 / 89 / 91 / 90 / 87
TXL-ORD 71 / 85 / 85 / 84 / 87 / 78 / 67
TXL-MIA.........................................78

Dazu im November:
TXL-VRA 89%
TXL-PUJ 85%
TXL-AUH 90%

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon spandauer » Samstag 18. Februar 2017, 18:01

Hier die Zahlen für den September 2016:

United Airlines:

Einsteiger: 6.388 (4.951)
Aussteiger: 6.473 (5.194)
gesamt: 12.861 (10.145), +26,8 %
Auslastung bei 30 (30) Starts: 88,6 % (92,4 %)

Starke Zuwächse für United, auch wenn die Auslastung etwas gesunken ist. Man darf aber nicht vergessen, dass durch den Wechsel von 767-300ER (drei Klassen) auf 767-400ER (zwei Klassen) knapp 120 tägliche Sitze zusätzlich zu füllen sind. Das ist soweit recht gut gelungen. Im kommenden SFP behält United die 767-400ER auf der Strecke bei, trotz der massiven Kapazitätsausweitungen in die USA und insbesondere nach NYC durch AB und DL.


Qatar Airways:

Einsteiger: 7.696 (6.705)
Aussteiger: 7.441 (6.518)
gesamt: 15.137 (13.223), +14,5 %
Auslastung bei 30 (30) Starts: 252 (220) Passagiere je Flug

QR legt nach wie vor stark zu und langsam denke ich, dass man darüber spekulieren kann, was angesichts weiter steigender Zahlen bei gleichzeitiger Beschränkung der Landerechte von QR getan werden könnte, um die steigende Nachfrage abzudecken. Ich tippe da auf den zukünftigen Einsatz der A350-1000, sobald BER am Laufen ist. TXL dürfte dafür platzmäßig nicht infrage kommen, zumindest nicht täglich. Heute kam QR ja mit der sogar etwas längeren 77W.


Hainan Airlines:

Einsteiger: 5.213 (5.569)
Aussteiger: 5.380 (5.728)
gesamt: 10.593 (11.297), -6,2 %
Auslastung bei 21 (23) Starts: 86,4 % (84,1 %)

Zwei Flüge weniger, etwas weniger Passagiere, aber gestiegene Auslastung. Mit über 86% Auslastung dürfte HU sehr zufrieden sein, die Cargo-Auslastung kennen wir ja noch nicht mal.


BER-TLV:

Einsteiger: 18.753 (18.294)
Aussteiger: 18.492 (18.758)
gesamt: 37.245 (37.052), +0,5 %
Auslastung bei 104 (106) Starts: 179 (175) Passagiere je Flug

Gleichbleibende Zahlen, aber noch vollere Flieger. Fast 180 Passagiere je Flug dürfte von keinem anderen Mittelstreckenflug ex Berlin erreicht werden. Im kommenden SFP erhöht AB nach TLV auf 14/7, damit werden die Zahlen wieder merklich steigen, ich bin gespannt, wie sich das auf die Auslastung insgesamt auswirken wird.


MIAT:

Einsteiger: 482 (458)
Aussteiger: 703 (800)
gesamt: 1.185 (1.258), -5,8 %


Royal Jordanien:

Einsteiger: 2.010 (1.605)
Aussteiger: 2.076 (1.882)
gesamt: 4.086 (3.487), +17,2 %
Auslastung bei 21 (17) Starts: 97 (103) Passagiere je Flug

Die zusätzliche Kapazität konnte fast komplett abgesetzt werden, die Auslastung ist nur etwas gesunken. Die tatsächlichen Zahlen steigen nach wie vor zweistellig und da im kommenden SFP teilweise auf 6/7 erhöht wird, dürften die Aussichten auch nach wie vor positiv sein. Auf dem BER wird man sicher 7/7 fliegen, wann immer das sein wird.


Aserbaidschan Airlines:

Einsteiger: 492 (587)
Aussteiger: 737 (605)
gesamt: 1.229 (1.192), +3,1 %
Auslastung bei 8 (9) Starts: 77 (66) Passagiere je Flug

Die Maschinen waren deutlich voller, damit dürfte die Airline zufrieden sein.


Iraqi Airlines

Einsteiger: 719 (135)
Aussteiger: 706 (105)
gesamt: 1.425 (240), +494 %
Auslastung bei 5 (2) Starts: 143 (60) Passagiere je Flug

Nach wie vor starke Auslastung der Iraker. Vielleicht kommt ja mal eine zweite wöchentliche Frequenz.


germania nach IKA:

Einsteiger: 984 (795)
Aussteiger: 807 (854)
gesamt: 1.791 (1.649), +8,6 %
Auslastung bei 9 (8) Starts: 100 (103) Passagiere je Flug

IKA recht ordentlich, würde ich sagen. Mal sehen, wie es sich mit der dritten wöchentlichen Frequenz entwickelt, welche im kommenden SFP eingeführt wird.


germania nach BEY:

Einsteiger: 1.830 (1.455)
Aussteiger: 1.692 (1.734)
gesamt: 3.522 (3.189), +10,4 %
Auslastung bei 17 (13) Starts: 104 (123) Passagiere je Flug

Die zusätzliche 4. wöchentliche Frequenz konnte nur bedingt abgesetzt werden, das sieht man an der deutlich gesunken Auslastung. Mehr vermag ich dazu nicht zu sagen.


Air Berlin:

nach JFK:

Einsteiger: 8.135 (7.990)
Aussteiger: 7.725 (7.611)
gesamt: 15.860 (15.601), +1,7 %
Auslastung bei 30 (30) Starts: 91,1 % (87,3 %)

JFK mal wieder über 90%, trotz des massiven Zuwachses von United nach EWR.


nach ORD:

Einsteiger: 7.617 (7.267)
Aussteiger: 7.435 (7.594)
gesamt: 15.052 (14.861), +1,3 %
Auslastung bei 30 (30) Starts: 86,5 % (83,1 %)

ORD legt kontinuierlich Stück für Stück zu, habe ich das Gefühl. Wenn man dieses Level trotz des massiven US-Ausbaus im kommenden Sommer beibehalten kann und damit auch Geld verdient (keine Ahnung, ob dies derzeit der Fall ist), wäre die Etablierung dieser Strecke auf jeden Fall eine kleine Erfolgsgeschichte. Täglich fast 600 Plätze zu füllen ist nicht so einfach, das sollte man nicht vergessen.


nach AUH:

Einsteiger: 15.697 (13.759)
Aussteiger: 15.189 (14.193)
gesamt: 30.886 (27.952), +10,5 %
Auslastung bei 60 (63) Starts: 88,8 % (78,2 %)
Neben QR nach DOH legt auch AB nach AUH ordentlich zu. Viel mehr gibt es an dieser Stelle eigentlich nicht zu sagen.

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 5086
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon Phil » Samstag 18. Februar 2017, 19:54

Sehr schöne Zahlen Simon, dank dir wiedermal für's viele Rechnen!

spandauer hat geschrieben:Täglich fast 600 Plätze zu füllen ist nicht so einfach, das sollte man nicht vergessen.


Wie meinst du das? TXL-ORD und ORD-TXL zusammen gezählt? Also Hin- und Rückflüge?
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon spandauer » Samstag 18. Februar 2017, 23:55

Korrekt, Hin- und Rückflug addiert.

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon spandauer » Sonntag 19. Februar 2017, 16:06

Und der Oktober 2016:

United Airlines:

Einsteiger: 6.337 (5.179)
Aussteiger: 6.103 (4.906)
gesamt: 12.440 (10.085), +23,4 %
Auslastung bei 31 (30): 83,2 % (91,8 %)

Die Auslastung ist recht deutlich gesunken, was aber daran lag, dass das stark ausgebaute Angebot im Oktober nicht ganz abgesetzt werden konnte. Dennoch sind die Passagierzahlen um fast ein Viertel gestiegen, was beachtlich ist.


Qatar Airways:

Einsteiger: 8.717 (8.180)
Aussteiger: 7.633 (6.673)
gesamt: 16.350 (14.853), +10,1 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 264 (240) Passagiere je Flug

Hier geht es nach wie vor nur in eine Richtung, von daher spare ich mir und euch weitere Analysen.


Hainan Airlines:

Einsteiger: 4.169 (5.095)
Aussteiger: 4.237 (4.177)
gesamt: 8.406 (9.272), -9,3 %
Auslastung bei 17 (20) Starts: 84,7 % (79,4 %)

Man hat 3 Flüge weniger angeboten und damit die Auslastung steigern können. Fast 10% weniger Passagiere sind zwar ungewohnt (vor allem bei einem Wachstumsmarkt wie China), aber kein Drama, da HU frühzeitig durch ein leicht verringertes Angebot reagiert hat und die Auslastung somit steigern konnte.


BER-TLV:

Einsteiger: 18.639 (20.871)
Aussteiger: 18.120 (18.858)
gesamt: 36.759 (39.729), -7,5 %
Auslastung bei 107 (119) Starts: 172 (167) Passagiere je Flug

Gesunkene Passagierzahlen (wohl vor allem durch die Einstellung der 4U-Flüge ex TXL), aber leicht höhere Auslastung. Nächstes Jahr dürften die Zahlen spätestens ab Mai wieder spürbar steigen, wenn AB die zweite tägliche Frequenz aufnimmt, die TLV erstmals richtig ins DK integriert.


MIAT:

Einsteiger: 319 (490)
Aussteiger: 311 (692)
gesamt: 630 (1.182), -46,7 %


Royal Jordanien:

Einsteiger: 2.656 (2.053)
Aussteiger: 2.288 (1.890)
gesamt: 4.944 (3.943), +25,4 %
Auslastung bei 23 (18) Starts: 107 (110) Passagiere je Flug

Hier steigen die Zahlen nach wie vor deutlich zweistellig, wenn auch die Auslastung zur Abwechslung etwas gesunken ist. Nach wie vor aber insgesamt eine tolle Entwicklung.


Aserbaidschan Airlines:

Einsteiger: 394 (411)
Aussteiger: 611 (383)
gesamt: 1.005 (794), +26,6 %
Auslastung bei 9 (7) Starts: 56 (57) Passagiere je Flug

Mehr Flüge, zweistelliges Wachstum bei den Passagierzahlen und gleichbleibende Auslastung. Da die Strecke erstmals auch über den Oktober hinweg bedient wird, damit also year round, dürfte man mit knapp 60 Passagieren pro Flug dennoch Geld verdienen.


Iraqi Airlines:

Einsteiger: 533 (361)
Aussteiger: 543 (265)
gesamt: 1.076 (626), +72,2 %
Auslastung bei 4 (5) Starts: 135 (63) Passagiere je Flug

Nach wie vor sehr ordentlich gefüllte Flieger gen Irak. Trotz einem Flug weniger konnten die Passagierzahlen um über 70% gesteigert werden, was zur Folge hatte, dass im Schnitt mehr als doppelt so viele Passagiere je Flug waren.


germania nach IKA:

Einsteiger: 709 (659)
Aussteiger: 648 (662)
gesamt: 1.357 (1.321), +2,7 %
Auslastung bei 8 (8) Starts: 85 (83) Passagiere je Flug

Mehr oder weniger unveränderte Zahlen, die Auslastung ist noch ausbaufähig.


germania nach BEY:

Einsteiger: 1.704 (1.347)
Aussteiger: 1.789 (1.734)
gesamt: 3.493 (3.081), +13,4 %
Auslastung bei 18 (12) Starts: 97 (128) Passagiere je Flug

Die eine zusätzliche Frequenz konnte nur bedingt abgesetzt werden, was man an der stark gesunkenen Auslastung erkennt. Dennoch konnten die Passagierzahlen zweistellig zulegen, die Richtung stimmt also schon mal.


Air Berlin:


nach JFK:

Einsteiger: 8.283 (8.485)
Aussteiger: 7.975 (7.680)
gesamt: 16.258 (16.165), +0,6 %
Auslastung bei 31 (31) Starts: 90,4 % (87,5 %)

Voll, voller, JFK. In dem Fall aber vor allem durch die Änderung der Kabinenkonfiguration des A330. Im Oktober 2015 flog man noch mit Y19 C279, dann wurde auf Y19 C271 gewechselt, was der Auslastung knapp 2 % an Zuwachs bescherte. Die reinen Passagierzahlen sind nur minimal gestiegen, allerdings schon auf einem sehr hohen Niveau.


nach ORD:

Einsteiger: 7.140 (7.168)
Aussteiger: 6.817 (5.877)
gesamt: 13.957 (13.045), +7,0 %
Auslastung bei 31 (29) Starts: 77,6 % (75,5 %)

Zwei Flüge mehr und trotzdem eine leichte Steigerung der Auslastung. Die sukzessiven Kapazitätserweiterungen jenseits des SFP (hier z.B. durchgängig täglich im Oktober und damit 2 Flüge mehr, als im Vorjahresmonat) werden gut angenommen, man kann nach wie vor nur hoffen, dass dies auch zu einem guten Preis geschieht.


nach MIA:

Einsteiger: 237
Aussteiger: 246
gesamt: 483
Auslastung bei 1 Starts: 83,3 %

Der erste Flug der Wintersaison nach MIA war schon gut gefüllt, mehr kann an der Stelle aber auch nicht gesagt werden.


nach AUH:

Einsteiger: 16.757 (16.041)
Aussteiger: 15.277 (13.830)
gesamt: 32.034 (29.871), +7,2 %
Auslastung bei 62 (62) Starts: 89,1 % (80,8 %)

AUH bereits zu Beginn der Hochsaison am Golf mit fast 90% belegt, deutlich besser als der Vorjahreswert. Auf diesem Level wird man bleiben, bis entweder der 3. tägliche Flug kommt, oder AB wieder mehr eigene Flüge nach Asien aufnimmt und die zwei täglichen AUH-Flüge reichen.

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3783
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon spandauer » Dienstag 7. März 2017, 17:33

Die Zahlen für den November 2016, mit einer Neuerung, die eigentlich nur ein Back to the Roots darstellt: VRA und PUJ sind wieder Teil der Statistik.

United Airlines:

Einsteiger: 3.876 (4.322)
Aussteiger: 3.743 (4.251)
gesamt: 7.619 (8.573), -11,1 %
Auslastung bei 23 (23) Starts: 77,4 % (77,0 %)

Zweistellige Verluste sind selten. Insgesamt muss United aber schauen, wo sie auf der Strecke Berlin-New York bleibt, angesichts der Massen an zusätzlichen Kapazitäten, die die Mitbewerber (hier AB und demnächst wieder DL) auf den Markt werfen. Vor allem im Winter wird die Spange zwischen United und airberlin spätestens mit dem kommenden WFP noch größer, was die angebotene Kapazität angeht. Wie man an HAM-EWR und MUC-IAH sieht, degradiert man eine Strecke auch gerne mal zur Saisonlinie, was ich in unserem Fall wirklich nicht hoffe.


Qatar Airways:

Einsteiger: 8.008 (7.215)
Aussteiger: 8.070 (6.790)
gesamt: 16.078 (14.005), +14,8 %
Auslastung bei 30 (30 )Starts: 268 (233) Passagiere pro Flug

Kein Monat ohne starke Zunahme der QR-Zahlen. Mit fast 270 Passagieren je Flug kommt die Grenze dessen, was ein A330 fasst, immer näher und bestärkt mich in der Annahme, dass mit dem BER die A350-1000 das ideale Gerät für die Berlin-Strecke sein wird.


Hainan Airlines:

Einsteiger: 2.981 (2.524)
Aussteiger: 3.128 (2.092)
gesamt: 6.109 (4.616), +32,3 %
Auslastung bei 13 (13) Starts: 80.5 % (60,8 %)

Deutlicher Sprung nach oben in der Auslastung und fast ein Drittel mehr Passagiere. Die Winterzahlen nach PEK werden bei dieser Tendenz den Sommerzahlen unweigerlich Stück für Stück näher kommen, denn im Winter wird derzeit maximal 4/7 geflogen, eine Ausweitung der Kapazitäten ist im Vergleich zum Sommer also noch möglich. Mehr als 4/7 ist derzeit aber gar nicht nötig, vielleicht im kommenden Winter 17/18.

BER-TLV:

Einsteiger: 17.401 (15.940)
Aussteiger: 18.221 (17.229)
gesamt: 35.622 (33.169), +7,4 %
Auslastung bei 109 (115) Starts: 163 (144) Passagiere je Flug

Hier gehen die Zahlen insgesamt zum ersten Mal seit einigen Monaten wieder nach oben. Deutlich gestiegene Auslastung der Flieger bei weniger Flügen.


MIAT:

Einsteiger: 469 (486)
Aussteiger: 484 (438)
gesamt: 953 (924), +3,1 %


Royal Jordanien:

Einsteiger: 1.730 (1.217)
Aussteiger: 1.994 (1.335)
gesamt: 3.724 (2.552), +45,9 %
Auslastung bei 21 (16) Starts: 89 (80) Passagiere je Flug

Deutliche Zunahme der Passahierzahlen und auch die Auslastung ist gestiegen. Die extra Kapazität kann also auch im Winter gut abgesetzt werden.


Aserbaidschan Airlines:

Einsteiger: 340
Aussteiger: 413
gesamt: 753
Auslastung bei 9 Starts: 42 Passagiere je Flug

Schwache Auslastung, aber immerhin wird die Strecke erstmals auch in der Wintersaison bedient.


Iraqi Airlines:

Einsteiger: 486 (313)
Aussteiger: 547 (126)
gesamt: 1.033 (439), +135,3 %
Auslastung bei 4 (3) Starts: 129 (73) Passagiere je Flug

Unveränderte Tendenz nach oben, die Maschinen sind auch für die kalte Jahreszeit recht gut gefüllt.


germania nach IKA:

Einsteiger: 539 (446)
Aussteiger: 571 (527)
gesamt: 1.110 (973), +14,1 %
Auslastung bei 9 (9) Starts: 62 (54) Passagiere je Flug

Schwache Auslastung, aber mit schüchterner Tendenz nach oben. Der Markt in den Iran entwickelt sich erst, da braucht eine Airline bissweilen Geduld, bis eine Strecke auch im Winter ertragreich ist.


germania nach BEY:

Einsteiger: 924 (720)
Aussteiger: 1.668 (1.222)
gesamt: 2.592 (1.942), +33,5 %
Auslastung bei 12 (9) Starts: 108 (108) Passagiere je Flug

Die zusätzliche wöchentliche Frequenz konnte gut abgesetzt werden, da die Auslastung gleich geblieben ist.


Air Berlin:

nach JFK:

Einsteiger: 7.406 (6.774)
Aussteiger: 7.718 (6.816)
gesamt: 15.124 (13.590), +11.3 %
Auslastung bei 30 (30) Starts: 86,9 % (78,1 %)

Mal wieder deutlich positivere Zahlen für JFK. Die täglichen Flüge auch im Winter und die erzielte Auslastung, die fast auf Sommerniveau ist, sind wohl einer der Gründe, warum im kommenden Winterflugplan auf 11/7 erhöht wird. Wie immer zum Abschluss die Hoffnung, dass man mit den Strecken wie JFK auch Geld verdient und damit zur finanziellen Gesundung der Airline beiträgt. Mit Kampfpreisen bekommt man schließlich wahrscheinlich jede Maschine gefüllt.


nach ORD:

Einsteiger: 4.103 (4.017)
Aussteiger: 4.115 (3.420)
gesamt: 8.218 (7.437), +10,5 %
Auslastung bei 21 (18) Starts: 67,5 % (73,3 %)

Hier ist durch das gesteigerte Angebot die Auslastung unter die 70% gefallen, da die Passagierzahlen zwar zugelegt haben, aber eben nicht so stark, wie die angebotene Kapazität. Mit 5/7 bietet man nun aber auch im Winter eine ordentlich Frequenz an, der man Zeit geben muss sich zu etablieren.


nach MIA:

Einsteiger: 3.944 (1.894)
Aussteiger: 3.717 (1.771)
gesamt: 7.661 (3.665), +109 %
Auslastung bei 17 (8) Starts: 77,7 % (74,3 %)

Doppelte Frequenz im Vergleich zum November 2015, mehr als doppelt so viele Passagiere und leicht gesteigerte Auslastung. Die zusätzliche Kapazität nach MIA konnte zwar abgesetzt werden, unter 80% Auslastung dürfte aber dennoch etwas zu wenig sein, da muss die Strecke einen Ticken zulegen. Angesichts der insgesamt gestiegenen US-Kapazität ex TXL sollte aber dennoch angemerkt werden, dass MIA die Kapazitätszuwächse dennoch absetzen konnte, hoffentlich zu einem guten Yield. Nach MIA soll ja aber besonders viel Fracht unterwegs sein, die in meinen Berechnungen immer ausgeblendet wird. Das sollte man immer im Hinterkopf haben, wenn die Auslastungen im oberen Teil der Kabine mal nicht den Erwartungen oder Ansprüchen entsprechen.


nach PUJ:

Einsteiger: 3.610
Aussteiger: 2.819
gesamt: 6.429
Auslastung bei 13 Starts: 85,3 %

Hier ist die Auslastung zwar noch ausbaufähig, aber wenn man bedenkt, dass die Kapazität im Vergleich zur Vorjahressaison verdreifacht wurde, sind 85% fürs erste nicht übel.


nach VRA:

Einsteiger: 1.022
Aussteiger: 1.046
gesamt: 2.068
Auslastung bei 4 Starts: 79,2 %

Hier ist noch massig Luft nach oben. Der ganze Karibikboom infolge von insbesondere Ägypten- und Türkeikrise scheint zumindest ex Berlin einzig der DomRep und hier PUJ zugute zu kommen.


nach AUH:

Einsteiger: 15.683 (14.287)
Aussteiger: 15.027 (13.983)
gesamt: 30.710 (28.270), +8,6 %
Auslastung bei 60 (61) Starts: 88,2 % (79,9 %)

Solide Zahlen mit deutlich besserer Auslastung und über 8 % Zuwachs an Passagieren.

Potsdamer
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon Potsdamer » Mittwoch 12. April 2017, 17:04

Auslastung USA-Routen von AB in %

...........Mai / Jun / Jul / Aug / Sep / Okt / Nov / Dez / Jan
DUS-MIA 86 // 82 // 90 // 88 // 84 // 87 // 84 // 81 // 81
DUS-JFK 80 // 68 // 81 // 84 // 84 // 85 // 90 // 89 // 79
DUS-LAX 71 // 87 // 89 // 88 // 90 // 82 // 74 // 67 // 72
DUS-SFO 66 // 83 // 78 // 81 // 87 // 74
DUS-BOS 49 // 73 // 76 // 83 // 74 // 69
DUS-RSW 84 // 69 // 81 // 87 // 71 // 84 // 81 // 74 // 72
TXL-JFK .84 // 81 // 89 // 89 // 91 // 90 // 87 // 88 // 73
TXL-ORD 71 // 85 // 85 // 84 // 87 // 78 // 67 // 81 // 69
TXL-MIA............................................78 // 76 // 77

Der Januar ist zwar ein schwacher Monat allgemein, aber Auslastungen zwischen 69% und max 81% kannte man bei AB noch nicht.
Da macht sich der krasse Preiskampf über den Nordatlantik mit anderen Netzcarriern bemerkbar.

Potsdamer
Beiträge: 350
Registriert: Dienstag 1. März 2016, 09:52

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon Potsdamer » Montag 29. Mai 2017, 13:31

Auslastung USA-Routen von AB in %

...........Mai / Jun / Jul / Aug / Sep / Okt / Nov / Dez / Jan / Feb / Mrz
DUS-MIA 86 // 82 // 90 // 88 // 84 // 87 // 84 // 81 // 81 // 85 // 85
DUS-JFK 80 // 68 // 81 // 84 // 84 // 85 // 90 // 89 // 79 // 83 // 85
DUS-LAX 71 // 87 // 89 // 88 // 90 // 82 // 74 // 67 // 72 // 70 // 73
DUS-SFO 66 // 83 // 78 // 81 // 87 // 74
DUS-BOS 49 // 73 // 76 // 83 // 74 // 69
DUS-RSW 84 // 69 // 81 // 87 // 71 // 84 // 81 // 74 // 72 // 71 // 74
TXL-JFK .84 // 81 // 89 // 89 // 91 // 90 // 87 // 88 // 73 // 80 // 81
TXL-ORD 71 // 85 // 85 // 84 // 87 // 78 // 67 // 81 // 69 // 51 // 65
TXL-MIA..................................................78 // 76 // 77 // 82 // 80

Berlin-Chicago ist def mehr als ein Streichkandidat
Und im nächsten Winter DUS/TXL-SFO zusammen sehe ich ehrlich gesagt auch noch nicht.

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 5086
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Auslastungszahlen der Platzhirsche (monatlich)

Beitragvon Phil » Montag 29. Mai 2017, 14:05

Potsdamer hat geschrieben:Berlin-Chicago ist def mehr als ein Streichkandidat


Kann man so nicht sagen, da uns keine Zahlen zur Fracht und C-Anteil vorliegen!
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste