Der BER - Thread

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Co-Moderator, Phil, Berlinspotter

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Samstag 4. Juni 2005, 02:22

MOZ: Bund sichert Bahnanbindung Schönefelds
Die Schienenanbindung des geplanten Großflughafens Schönefeld ist finanziell gesichert. Das kündigte Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) am Freitag in Berlin an. Demnach sollen die Mittel aus dem von Kanzler Gerhard Schröder (SPD) im März angekündigten Investitions-Sonderprogramm in Höhe von zwei Milliarden Euro fließen. Insgesamt stehen für das auf vier Jahre angelegte Programm in 2005 rund 500 Millionen bereit. Das Programm habe auch im Fall eines Regierungswechsels im Herbst Bestand, meinte Stolpe: "Ich kann mir keine Regierung vorstellen, die Infrastrukturmaßnahmen wieder zurücknimmt."

Unterdessen verstärkt der Billigflieger Germanwings seine Präsenz in Schönefeld. An diesem Sonntag nimmt die Linie, an der auch die Lufthansa beteiligt ist, mit einer Feierstunde, zu der sich auch Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) angesagt hat, ihr Drehkreuz in Betrieb. Im Laufe dieses Jahres will Germanwings nach den Worten von Geschäftsführer Joachim Klein mindestens 120 Beschäftigte einstellen. Hinzu kommen Arbeitsplätze im Umfeld des Flughafens.

Bereits jetzt fliegt das Unternehmen von Schönefeld nach Köln und Stuttgart. Ab Sonntag kommen Verbindungen nach Split, Zagreb, Stockholm und Istanbul sowie nach Düsseldorf und München dazu. Wenig später sollen Flüge nach Moskau und Ankara folgen. Für den Winterflugplan sind Oslo, Warschau und Mailand als zusätzliche Ziele geplant.

Disable adblock

Diese Seite wird durch Werbung unterstützt.
Wenn Sie diesen Text sehen, werden die Werbebanner blockiert.
Wie wäre es daher mit einer Spende, um die Website zu unterstützen?


TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Dienstag 28. Juni 2005, 21:34

Berliner Zeitung: Neue Juristen für Schönefeld-Planung

Mit drei zusätzlichen Fachjuristen will die gemeinsame Landesplanungsbehörde von Berlin und Brandenburg die Schönefeld-Planung vorantreiben. Das teilte der Potsdamer Infrastrukturminister Frank Szymanski (SPD) am Dienstag in Potsdam mit. Das Oberverwaltungsgericht in Frankfurt (Oder) hatte den Landesentwicklungsplan für den Ausbau des Flughafens Schönefeld (Lep SF) im Frühjahr wegen juristischer Mängel teilweise aufgehoben

Junkers
Beiträge: 256
Registriert: Mittwoch 15. Juni 2005, 15:51
Wohnort: Hauptstadt Potsdam
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon Junkers » Sonntag 3. Juli 2005, 12:25

Das fällt denen aber früh ein.Ich dachte immer, da sind Fachleute am Werk.

Die sollen lieber gleich für Sperenberg planen. :roll:
Mit freundlichen Gruß

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Dienstag 5. Juli 2005, 17:05

Airport Berlin Brandenburg International BBI: Teilumsiedlung von Selchow offiziell abgeschlossen / Chef der Staatskanzlei Appel besucht Neustandort der Selchower-Umsiedler in Großziethen

Ein weiterer Schritt für den Ausbau des Flughafens
Schönefeld zum Airport Berlin Brandenburg International BBI ist
getan: Nachdem 2004 bereits die Umsiedlung von Diepensee erfolgreich
abgeschlossen wurde, haben nun auch die Umsiedler der Gemeinde
Selchow ihre neuen Häuser im Schönefelder Gemeindeteil Großziethen
bezogen.

Staatssekretär Clemens Appel, Chef der Staatskanzlei Brandenburg,
dankte den Umsiedlern im Namen des Ministerpräsidenten für deren
Bereitschaft, ein neues Zuhause zu beziehen. Appel mit Blick auf den
Flughafenausbau in Schönefeld: "Man kann mit Fug und Recht behaupten,
Sie haben einen großen Anteil am Gelingen des wichtigen
Wirtschaftsprojekts des Landes Brandenburg." Appel würdigte, dass die
Selchower persönliche Mühen und Kraft aufwenden mussten, um an einem
neuen Standort ihren Lebensmittelpunkt zu finden. Er verwies darauf,
dass die erfolgreich abgeschlossene Umsiedlung ein weiterer Baustein
zur Errichtung des Single-Airports Berlin Brandenburg International
sei. Dieser werde gebraucht, um die Wirtschaftskraft weiter zu
stärken und die Wettbewerbsfähigkeit auszubauen. Zudem sollte niemand
Zahl und Qualität der zu schaffenden Arbeitsplätze unterschätzen.

Thomas Weyer, Geschäftsführer Technik der Berliner Flughäfen,
sagte: "Die Teilumsiedlung Selchow ist eine wesentliche Voraussetzung
für den Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Airport BBI. Ich freue
mich, dass wir gemeinsam eine lange, nicht immer einfache Wegstrecke
erfolgreich zurückgelegt haben und wünsche Ihnen in Ihrem neuen
Zuhause alles Gute."

Dr. Udo Haase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, bezeichnete
es als großen Erfolg, "dass der Umsiedlungsprozess für die Selchower
nach neun Jahren Dauer nun erfolgreich abgeschlossen worden ist. Die
Umsiedler haben nun Sicherheit für ihre persönliche Lebensplanung."

Die Teilumsiedlung der Gemeinde Selchow umfasste zehn
Wohneigentümer und drei Mietparteien. Die Mieter haben ihre neuen
Wohnungen in der Selchower Dorfmitte bereits 2004 bezogen. An den
Neustandort Großziethen ziehen insgesamt fünf Eigentümer. Die
weiteren Eigentümer sind in den vergangenen Jahren auf eigenen Wunsch
bereits an andere Standorte umgesiedelt.

Die Teilumsiedlung von Selchow ist eine wichtige Voraussetzung für
die Erweiterung des Flughafens Berlin-Schönefeld, da die Fläche der
Gemeinde in Teilen auf dem Gelände des künftigen Flughafens BBI
liegt. Grundlage der Umsiedlung ist der im Juni 1999 zwischen den
Flughafen-Gesellschaftern Berlin, Brandenburg und Bundesrepublik
Deutschland, der Flughafengesellschaft und der Gemeinde Selchow
geschlossene Umsiedlungsvertrag (Selchow-Vertrag). Er regelt die
sozialverträgliche Umsiedlung von Teilen des Ortes und sichert
Eigentümern wie Mietern weitreichende Mitwirkungsrechte bei der
Gestaltung ihres neuen Wohnumfeldes zu.

Disable adblock

Diese Seite wird durch Werbung unterstützt.
Wenn Sie diesen Text sehen, werden die Werbebanner blockiert.
Wie wäre es daher mit einer Spende, um die Website zu unterstützen?


TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Dienstag 12. Juli 2005, 12:41

WELT: Grüne: Schönefeld-Ausbau ist überdimensioniert und zu teuer

Die Fraktion der Berliner Grünen hat angesichts der rechtlichen Unwägbarkeiten und der veränderten Luftverkehrsentwicklung ihre Kritik an der Planung des Single-Airports Berlin Brandenburg International (BBI) in Schönefeld erneuert. Der stellvertretende Fraktionschef Oliver Schruoffeneger und die verkehrspolitische Sprecherin der Grünen, Claudia Hämmerling fordern den Senat auf, im Rahmen des Planfeststellungsbeschlusses einen Plan B für die Flughafenplanung vorzulegen. In vier Punkten sehen sie - auch aus wirtschaftlicher Sicht - Änderungsbedarf.

500 bis 800 Millionen Euro ließen sich ihrer Ansicht nach einsparen: durch den Verzicht auf den unterirdischen Bahnhof, die Verkürzung der beiden geplanten 3600 und 4000 Meter langen Start- und Landebahnen auf mögliche 3500 beziehungsweise 3000 Meter und des Abstands beider Bahnen von 1900 auf 1035 Meter. Damit ließe sich auch die vor dem Bundesverwaltungsgericht monierte Lärmbelastung für die Anwohner minimieren, so Hämmerling. Überdies müsse das Terminal auf die Belange der Billigflieger ausgerichtet werden. Ein Flughafengebäude, das, wie geplant, 78 Fluggastbrücken und teure Gepäckabfertigungsanlagen vorsehe, sei für Billigflieger nicht attraktiv, weil in den Gebühren viel zu teuer.

Die Verkürzung der Landebahnen sowie der Abstände zwischen den Bahnen sei aus sicherheitstechnischen und auch planungsrechtlichen Gründen nicht machbar, sagt Ralf Kunkel, Sprecher der Flughafengesellschaft FBS, zu der Kritik der Grünen. Sowohl hierfür als auch für einen Verzicht auf den Bahnhof brauchte man neue Planfeststellungsverfahren. Die Belange der Billigflieger, so Kunkel, würden bei der Terminalplanung selbstverständlich adäquat berücksichtigt.

Heiko aus Berlin
Beiträge: 1451
Registriert: Freitag 12. März 2004, 12:48
Wohnort: Berlin
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon Heiko aus Berlin » Dienstag 12. Juli 2005, 13:06

Wie habe ich es gestern so schön auf FAB gehört:

"komfortärmere Halle"

Na, dann lieber Flughafensystem und Leipzig Halle. :wink:

Richard
Beiträge: 466
Registriert: Freitag 12. März 2004, 16:25
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon Richard » Dienstag 12. Juli 2005, 13:06

Schöne Idee, allerdings ist ja wohl die allereinfachste, die bestehenden Terminals / das neu zu bauende Germanwings-Terminal weiterzunutzen. :idea:

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Dienstag 12. Juli 2005, 13:10

Ist doch alles nur Wahl-Geplänkel zum 18.09.

Im Arbeitsplätze vernichten waren sie schon immer großartig. Sieht man ja an den letzen 7 Jahren.....

1sven
Beiträge: 285
Registriert: Samstag 4. Juni 2005, 20:49
Wohnort: FRA
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon 1sven » Dienstag 12. Juli 2005, 14:08

Der Bahnabstand von 1035m ist ja sehr clever ... aber vom Parallelbetrieb haben die "Experten" vermutlich eh noch nie was gehört.

Dass aber gerade die grünen auf den Bahnhof verzichten wollen ... :?: :?: :?:

Also lieber viele Kurzstrecken-Anschlußflüge und die Berliner alle ab ins Auto nach SXF/BBI oder was?

Air Sperenberg
Beiträge: 57
Registriert: Samstag 14. Mai 2005, 11:13
Wohnort: unter uns
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon Air Sperenberg » Dienstag 12. Juli 2005, 21:35

Was soll das denn bringen,wenn die Bahnen enger zusammen gelegt sind ?
Und auch noch kürzer sind .Längere Bahnen bedeuten mehr Sicherheit.

Das ist typisch grüne Technikfeindlichkeit.

Es sollte lieber ernsthaft über Alternativen zu SXF nachgedacht werden.

Warum nicht Sperenberg,Altes Lager oder Brand ? Dort in Brand gibt es schon Autobahn und auch einen Bahnanschluss.

Auf einen unterirdischen Bahnhof kann man wirklich verzichten.
MfG

Teichi
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon Teichi » Donnerstag 14. Juli 2005, 16:51

wird BBI grösser als DUS und MUC, grösser als FRA geht nichts.

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Freitag 15. Juli 2005, 12:44

WELT: Jugendliche im Einsatz für Natur-Ausgleich im Flughafen-Bereich

Die Zülowniederung im Landkreis Oberspreewald- Lausitz wird als Naturausgleichsfläche für den geplante Flughafen Berlin Brandenburg International in Schönefeld (Dahme-Spreewald) aufbereitet. 15 Jugendliche aus neun Nationen pflegen bei einem freiwilligen Einsatz wertvollen Trockenrasen, bessern Wanderwege aus oder befestigen Nistkästen für Fledermäuse, teilte die Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH mit.

Die Arbeiten in der 2600 Hektar großen offenen Niederungslandschaft zwischen Mittenwalde, Dabendorf und Groß Machnow/Rangsdorf sind die größte Ausgleichs- und Ersatzmaßnahme für den Flughafenausbau.

Der Verein für Landschaftspflege und Umweltschutz Teltow-Fläming entwickelt dort im Auftrag der Flughafengesellschaft den Naturraum, der auch von der Landwirtschaft genutzt werden soll.

Die Jugendlichen im Alter zwischen 17 und 24 Jahren werden bis zum 31. Juli täglich rund vier Stunden im Naturschutzgebiet arbeiten.

Die Kombination aus freiwilliger Arbeit und internationaler Begegnung sei eine Idee des Landschaftspflegevereins.

Die Finanzierung des Workcamps werde von der Flughafengesellschaft übernommen.

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Sonntag 17. Juli 2005, 21:22

Berliner: Für Wowereit gibt es keine Alternative zu Schönefeld

Zu den Planungen für den Ausbau des Flughafens Schönefeld gibt es keine Alternative. Das geht aus der Antwort des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit auf eine Anfrage des PDS-Abgeordneten Frederik Over hervor. "Es gibt keine Überlegungen zu einem Plan B Sperenberg", teilte der SPD-Politiker mit. "Eine solche Aussage hat es nicht gegeben." Wowereit bekräftigte, dass für den Ausbau Schönefelds keine Bauaufträge vergeben werden, solange das Bundesverwaltungsgericht nicht endgültig über die Anwohnerklagen entschieden hat. Ausgenommen sei nur bauvorbereitende Maßnahmen und Planungsleistungen, die das Gericht ausdrücklich zugelassen habe.

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Mittwoch 27. Juli 2005, 11:02

Errichtung der Anlagen zur Bauwasserableitung gestartet / Auftragsvolumen: 2,5 Mio. Euro

Die Berliner Flughäfen beginnen am heutigen Montag mit der Errichtung der Anlagen zur Bauwasserableitung für den Ausbau des Flughafens Schönefeld zum Airport Berlin Brandenburg Inter-national BBI. Die Arbeiten sind Bestandteil der bauvorbereitenden Maßnahme „Vorflut und Grundwasserhaltung“, die vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in seiner Entscheidung vom 14. April 2005 genehmigt wurde. Laut Planfeststellungsantrag wird während des Baus des unterirdischen Bahnhofs für den Airport BBI das Grundwasser im Bereich der Baustelle abgesenkt und über die nun zu errichtenden Anlagen abgeleitet. Die Arbeiten haben ein Volumen von 2,5 Mio. Euro für die erste Auftragsstufe.Zunächst wird südlich des vorhandenen Flughafens auf einer bislang landwirtschaftlich genutzten Fläche eine Versickerungsmulde gebaut. Auf einer Länge von ca. 1.900 m ist die Versickerungsmulde 32 m breit und im Mittel 2,0 m tief. Die Sohl- und Böschungsflächen des offenen Erdbeckens werden mit Rasen angesät. Die Versickerungsmulde wird zur Infiltration des anfallenden Grundwassers benötigt. Weitere Elemente der Bauwasserableitung sind temporäre Pumpwerke, Druck- und Freispiegelleitungen sowie Einleitstellen in die Vorflutgräben. In den dezentral angeordneten Pumpwerken, die nach Beendigung der Grundwasserhaltung komplett wieder zurück gebaut werden, wird das geförderte Grundwasser gefasst. Die Ableitung zu den Vorflutern erfolgt über ein insgesamt ca. 12 km langes Leitungsnetz. Als Vorfluter werden neben der Versickerungsmulde auch der östliche und westliche Selchower Flutgraben genutzt. Mit der Bauwasserableitung werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, um unmittelbar nach einem positiven Urteil des Bundesver-waltungsgerichts in Leipzig mit der Grundwasserabsenkung beginnen und damit Bahnhof und Schienenanbindung bauen zu können.

TobiBER
Beiträge: 1811
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 23:02
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitragvon TobiBER » Montag 1. August 2005, 12:59

Mopo: "BBI wird kein Glamour-Airport"

Der Bau des Single-Airports Berlin Brandenburg International (BBI) soll 2011 mit einer Anfangskapazität für gut 22 Millionen Passagiere in Schönefeld in Betrieb gehen.

Momentan ist es um das knapp 3 Milliarden Euro teure und größte Infrastrukturvorhaben Ostdeutschlands still geworden. Denn sein Gelingen hängt von dem Mitte nächsten Jahres erwarteten Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig zur Rechtskraft des Planfeststellungsbeschlusses ab. Bereits im April dieses Jahres hatte das Gericht den Sofortvollzug des im August 2004 vorgelegten Beschlusses und damit des Baurechts bis zum endgültigen Urteil untersagt und der Flughafen Berlin Schönefeld GmbH (FBS) nur bauvorbereitende Maßnahmen gestattet. Der ursprüngliche Fertigstellungstermin 2010 wurde daraufhin auf 2011 verschoben. Um diesen Termin halten zu können, laufen die Vorbereitungen bei der FBS auf Hochtouren, wenn auch vor der Öffentlichkeit verborgen. "Sollte das Gericht im nächsten Jahr grünes Licht für den Bau geben, wollen wir sofort mit der Auslösung der Bauaufträge beginnen", sagt FBS-Sprecher Ralf Kunkel.

Doch die Lage ist verzwickt. Da die Realisierung des Projektes wegen des ausstehenden Urteils noch auf wackligen Füßen steht, muß bei der Planung äußerst vorsichtig gewirtschaftet werden. Überdies gibt es viele Unbekannte, die das Planen erschweren. Niemand weiß zur Zeit, wie sich der Luftverkehrsmarkt bis 2011 entwickelt, welchen Anforderungen ein Flughafen gewachsen sein muß. Momentan geht man davon aus, daß das Billigfliegersegment noch wächst, doch das kann in sechs Jahren ganz anders aussehen. Für die Planung des Flughafen-Terminals sind die Anforderungen der Airlines aber ausschlaggebend. Insofern ist noch völlig offen, inwieweit man auf die Belange der Billigflieger eingeht.

Eine weitere Unwägbarkeit sind die künftigen Sicherheitsvorkehrungen, die auf die Wegeführungen für die Passagiere Auswirkungen haben. "Im Moment ist Flexibilität das A und O bei der Planung. Der Öffentlichkeit werden wir die Planung erst vorstellen, wenn das Urteil in Leipzig gefallen ist", so Kunkel. Die Generalplanerleistungen für den gesamten Hochbau wurden bereits vergeben. Um die Steuerung kümmert sich ein Team von 50 Experten der FBS.

Nur soviel läßt die Flughafengesellschaft heraus: Der BBI soll kein teurer Glamour-Airport werden.
Der Super-Airbus A 380 soll hier landen und starten können. Und der erste Spatenstich für den unterirdischen Bahnhof soll gesetzt werden, sobald das Gericht in Leipzig grünes Licht für den Bau gibt.

Disable adblock

Diese Seite wird durch Werbung unterstützt.
Wenn Sie diesen Text sehen, werden die Werbebanner blockiert.
Wie wäre es daher mit einer Spende, um die Website zu unterstützen?



[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1266: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste