Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Svetislav
Beiträge: 2488
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

rbb bis morgen:TXL 1990ger

Beitragvon Svetislav » Samstag 26. Januar 2019, 19:42

Wurde im Abendschau-Bericht v. 21.1.19 auch nicht gesagt, dafür hat man ein historisches Luftbild von ca. 1990ger, aus der Zeit bevor es zivile Drohnen gab, als Hintergrundbild für die Meldung in N2 hervorgekramt. Ab 00:01:04
https://mediathek.rbb-online.de/tv/Abendschau/Nachrichten-II/rbb-Fernsehen/Video?bcastId=3822076&documentId=59591430
Mit Condor oc 752, DBA oc 733, THY 310 u. an g14 ne 146 mit dunkelblauem fin (natürlich noch nicht Brussels)

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Svetislav
Beiträge: 2488
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Svetislav » Dienstag 19. Februar 2019, 18:48


seneca747
Beiträge: 175
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon seneca747 » Mittwoch 13. März 2019, 14:04


Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


tim0605
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 2. August 2012, 09:11

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon tim0605 » Freitag 17. Mai 2019, 20:42

Pressemitteilung FBB vom 17.05.19

Starkes Geschäftsjahr 2018
Fortschritte bei kritischen Gewerken


Der Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft hat sich heute mit dem Bericht der Wirtschaftsprüfer zum Jahresabschluss 2018, dem Stand der Vorbereitung der betrieblichen Maßnahmen zur Sicherstellung der Eröffnung und der Gründung einer Projektgesellschaft zur Errichtung des Terminal 3 beschäftigt. Natürlich standen auch die Berichte des TÜV, der Geschäftsführung und des Baubereiches zum Fortschritt bei den prüfpflichtigen Anlagen, insbesondere der Brandmeldeanlage am Terminal 1 des BER, im Mittelpunkt der Beratung des Aufsichtsrates der FBB.

Das operative Ergebnis (EBITDA) der Berliner Flughäfen hat im Jahr 2018 mit EUR 118,7 Mio. einen neuen Bestwert erreicht. Für das laufende Jahr rechnet die Flughafengesellschaft mit einem moderaten Wachstum der Fluggastzahlen sowie einer entsprechenden Verbesserung der Umsatzerlöse.

Hinsichtlich der Vorbereitungen für die BER-Inbetriebnahme wurde der Aufsichtsrat über die begonnene Allokation der Airlines informiert. Mit der Lufthansa Gruppe, easyJet und Ryanair hat die Flughafengesellschaft die großen Airline-Partner darüber informiert, von welchem Terminal aus sie operieren werden. Die über 80 weiteren Airlines werden Schritt für Schritt zugeteilt.

Zum Baufortschritt insgesamt konnte die Geschäftsführung dem Aufsichtsrat berichten, dass im April unter anderem die komplexe Entrauchungssteuerung zur Wirkprinzipprüfung freigegeben worden ist. Die Freigabe weiterer Anlagengruppen wird noch in den kommenden Wochen erwartet.

Bei der Brandmeldeanlage geht es nun darum, die letzten noch ausstehenden Mängelbeseitigungen durchzuführen und die Nachprüfprozesse abzuschließen, damit die Wirkprinzipprüfungen im Sommer beginnen können. Die zügige Prüfung der noch abzumeldenden Mängel wird durch einen engen Austausch zwischen der Firma Bosch, der Objektüberwachung und den übergeordneten Sachverständigen gewährleistet. Mit dem dokumentierten Abschluss der Prüfungen wird im Sommer gerechnet. Bei den Kabelgewerken kommt die Mängelbeseitigung im Wesentlichen durch die Firma ROM voran. Dem Aufsichtsrat konnte berichtet werden, dass bisher etwa die Hälfte der vom übergeordneten Sachverständigen festgestellten Mängel abgearbeitet werden konnten.

Nachdem der Aufsichtsrat in seiner letzten Sitzung im März 2019 die Vorstellung der Geschäftsführung zur Gründung einer Projektgesellschaft präsentiert bekommen hat, wurden jetzt die konkreten Umsetzungs- und Ausgestaltungsschritte beschlossen. Die neue Projektgesellschaft soll die Planung und ggf. auch die Realisierung des geplanten Terminal 3 übernehmen. Der Aufsichtsrat empfiehlt der Gesellschafterversammlung einen Gründungsbeschluss für die Projektgesellschaft zu fassen und die Geschäftsführung mit der Vorbereitung ihrer Gründung zu beauftragen.


Rainer Bretschneider, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Selbstverständlich wird der Aufsichtsrat das Thema bis zur endgültigen Abnahme durch den TÜV im Auge behalten. Gut ist, dass wir heute bei allen Schwierigkeiten auch eine Reihe von wichtigen Fortschritten zu verzeichnen haben. Mit der Empfehlung an die Gesellschafter, die Projektgesellschaft für das T3 zu gründen, zeigt der Aufsichtsrat, dass wir weiter daran arbeiten, die Fach- und Organisationskompetenz im Bereich Bau zu optimieren. Das ist unerlässlich, weil wir über die Inbetriebnahme hinaus erhebliche Aufgaben zu bewältigen haben.“

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Obwohl ich dem Aufsichtsrat von guten Fortschritten aus den letzten beiden Monaten insbesondere der Firma Bosch bei der Brandmeldeanlage berichten konnte, haben wir intensive Wochen vor uns. Im Sommer wollen wir mit der Wirkprinzipprüfung beginnen. Die Schlagzahl bei der Mängelbeseitigung an den prüfpflichtigen Kabelgewerken muss die Firma ROM erhöhen, damit wir im Herbst damit endlich fertig werden.“

Proud of Freddie
Beiträge: 9927
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: WUP

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Proud of Freddie » Samstag 18. Mai 2019, 09:23

Die DPA meldet, Berlin und Brandenburg haben sich auf die Übernahme von etwaigen Verlusten bei der Durchführung der ILA bis 2030 geeinigt. Damit ist die Möglichkeit eines Rahmenvertrages für den Zeitraum 2022-2030 gegeben.
Das heißt noch nicht, dass sie stattfinden wird, aber erhöht die Wahrscheinlichkeit im großen Maße.

Benutzeravatar
Spotterlempio
Beiträge: 7712
Registriert: Mittwoch 21. April 2004, 09:50
Wohnort: KW
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Spotterlempio » Samstag 18. Mai 2019, 10:17


tim0605
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 2. August 2012, 09:11

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon tim0605 » Freitag 7. Juni 2019, 21:37


Svetislav
Beiträge: 2488
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Svetislav » Montag 5. August 2019, 21:54

SXF 30.07.2019:
Die Schriftzüge von Air Berlin u. Germania am großen BER-Hangar waren entfernt :(

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7802
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

31.08.2019 Notfallübung am Flughafen Tegel

Beitragvon modern air » Montag 2. September 2019, 10:38

31.08.2019
Notfallübung am Flughafen Tegel

Großeinsatz am Flughafen Tegel: Gemeinsam mit der Berliner Feuerwehr, Polizei, Bundeswehr, Senatsbehörden und der Charité hat die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB) in der Nacht von Samstag auf Sonntag (31.08./01.09.2019) eine breit angelegte Notfallübung durchgeführt. Geprobt wurde der Einsatz von Hilfs- und Rettungskräften im Falle eines Seuchenverdachts. Dabei musste ein vorgeblich infizierter Patient vom Flughafen Tegel unter Polizeischutz in einem speziellen Rettungswagen zur Behandlung in die Charité transportiert werden. Der Passagier hatte nach der Ankunft in Tegel plötzlich Symptome einer hoch ansteckenden Krankheit gezeigt.

An der Übung waren neben der FBB die Berliner Feuerwehr, die Bundespolizeiinspektion Flughafen Berlin-Tegel, die Polizei Berlin (Abschnitt 11, Abschnitt 35), das Bundeswehrkrankenhaus Berlin, die Charité – Universitätsmedizin Berlin, das Bezirksamt Reinickendorf und die Senatsverwaltung für Gesundheit beteiligt. Insgesamt nahmen in der Zeit von 22 Uhr bis 24 Uhr Uhr 110 Einsatzkräfte teil. Der Flugbetrieb in Tegel war nicht beeinträchtigt.

Die regelmäßige Durchführung solcher Notfallübungen sind von der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) für alle Verkehrsflughäfen vorgeschrieben. Verkehrsflughäfen werden von der EASA zertifiziert.

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup: „Die Übung hat gezeigt, dass auch die Berliner Flughäfen gut auf den unwahrscheinlichen Fall eines Seuchenalarms vorbereitet sind. Die Zusammenarbeit mit den relevanten Stellen wie der Berliner Feuerwehr, der Landes- und Bundespolizei hat funktioniert. Unsere Notfallprozesse laufen stabil und greifen gut ineinander. Das ist auch für den BER unser Anspruch.“

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci: „Berlin ist für den Notfall gut aufgestellt. Das zeigt diese Notfallübung am Flughafen Tegel einmal mehr. Mein Dank gilt allen beteiligten Einsatzkräften und den Fachleuten hinter den Kulissen, die dafür sorgen, dass die Berlinerinnen und Berliner im Notfall geschützt sind und betroffene Patientinnen und Patienten bestmöglich versorgt werden. Das funktioniert nur, wenn alle an einem Strang ziehen, wie bei dieser Übung: Der Flughafen, die Berliner Feuerwehr, die Berliner Polizei, die Gesundheitsämter der Bezirke und die Kliniken, wie hier die Charité mit der Sonderisolierstation des Landes Berlin.“

Dr. Karsten Homrighausen, Landesbranddirektor der Berliner Feuerwehr: „Das Üben von komplexen und seltenen Einsatzsituationen ist für alle Beteiligten sehr wichtig. Die Besonderheit bei dieser Übung war die Zusammenarbeit mehrerer Partner in der Notfallversorgung. Umso zufriedener sind wir jetzt nach dieser Übung, dass wir auch hier wieder viele wertvolle Erkenntnisse gewinnen konnten.“

PD Dr. Joachim Seybold, stellvertretender Ärztlicher Direktor der Charité: „Die Übung zeigte erneut, dass hochansteckende Patienten optimal versorgt werden können und gleichzeitig die Bevölkerung vor möglichen Gefahren geschützt ist. Die Sonderisolierstation der Charité wird selbst in der Großstadt Berlin nur sehr selten benötigt, ist aber rund um die Uhr betriebsbereit. Dafür braucht es zahlreiche motivierte und geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denen ich für Ihr Engagement herzlich danke.“



Stab Kommunikation


Q: https://www.berliner-feuerwehr.de/aktue ... um=twitter
...inklusive 3 Fotos.

Svetislav
Beiträge: 2488
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Warnung !!!

Beitragvon Svetislav » Dienstag 10. September 2019, 19:32

Die Benutzung der Wege am NW-Zaun und im Wald dahinter ist zur Zeit nicht ungefährlich ! Es stehen mind 20 völlig vertrocknete Kiefern entlang des Zaunweges, die jederzeit, auch ohne Wind, umfallen können, bei NW-Wind übrigens auch mind. mit der Krone auf den Zaun. Hier sollte die FBB umgehend mal die Forsten kontaktieren ! Auch nahe der "Leiter-Bäume" stehen zwei in 2. Reihe ... Einige fielen schon um und liegen kreuz und quer übereinander. Im Hinterland sind auch Wege versperrt, die in einem Ernstfall ja auch immer zu Rettungswegen werden können. Freisägen kostet da unnötig Zeit ... (Stand: vor knapp 2 Wo.)

Benutzeravatar
Berlinspotter
Beiträge: 9223
Registriert: Donnerstag 11. März 2004, 22:22
Wohnort: Berlin-Weißensee
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Berlinspotter » Freitag 13. September 2019, 09:58

SXF: Der Doppelzaun an der Jürgen-Schuhmann-Allee (die Straße zum BER, wo man auf das SXF-Vorfeld schauen kann) ist nun durchgezogen. Im Zusammenspiel mit den Büschen sind Fotos nahezu unmöglich (oder mit Leiter auf Straße stellen). Nur ganz am Ende der Straße (also Richtung BER) ist noch eine kleine Möglichkeit. Oft sind dort aber dann die Räder der Jets verdeckt durch das Gras an den Taxiways. Bei mir stand zuletzt genau dort auch Security. Er blieb aber relaxt.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste