Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Alles über die Flughäfen TXL, SXF, THF und BBI.

Moderatoren: Spotterlempio, Berlinspotter, Co-Moderator, Phil

Benutzeravatar
spandauer
Beiträge: 3679
Registriert: Donnerstag 24. November 2005, 20:23
Wohnort: Berlin-Tiergarten

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon spandauer » Dienstag 25. Juli 2017, 11:38

Mein Kommentar zum Thema unverständliche Passagierprognosen scheint Gehör gefunden zu haben.

http://www.tagesspiegel.de/berlin/haupt ... 96794.html

Mit den Juni-Zahlen wissen wir jetzt übrigens offiziell, dass die von der FBB für dieses Jahr erwarteten Passagierzuwächse von 1 Mio. bereits erreicht sind. Wo das Nullwachstum plötzlich herkommen soll, damit die "Prognose" standhält, das weiß nur die FBB...

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4670
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Phil » Dienstag 25. Juli 2017, 13:48

Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup beziffert die Sanierungskosten für den Flughafen Berlin-Tegel, falls dieser weiter betrieben werden würde, auf eine Milliarde (!!!) Euro.
Insgesamt komme man bei der Auflistung der Sanierungskosten für Gebäude, Verkehrswege und Infrastruktur auf diese Summe. Zusätzlich würden hohe Betriebskosten durch den Doppelbetrieb in Tegel und Schönefeld anfallen.

http://www.aero.de/news-27150/Tegel-San ... osten.html

Anstatt das Geld in die Sanierung von Tegel zu stecken, sollte/könnte man damit die bereits planfestgestellten Satelliten am BER errichten.

Die Aussagen des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt dagegen, sind in meinen Augen reine Stimmungsmache im laufenden Wahlkampf und geben der Thematik zusätzliche Brisanz, als dass der Verkehrsminister ein Bayer ist und dem Flughafenstandort Berlin ganz bestimmt nicht förderlich gegenüber steht.

http://www.aero.de/news-27136/Dobrindt- ... aefen.html
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Pushback999
Beiträge: 67
Registriert: Montag 17. Februar 2014, 20:37

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Pushback999 » Dienstag 25. Juli 2017, 16:52

Phil hat geschrieben:Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup beziffert die Sanierungskosten für den Flughafen Berlin-Tegel, falls dieser weiter betrieben werden würde, auf eine Milliarde (!!!) Euro.
Insgesamt komme man bei der Auflistung der Sanierungskosten für Gebäude, Verkehrswege und Infrastruktur auf diese Summe. Zusätzlich würden hohe Betriebskosten durch den Doppelbetrieb in Tegel und Schönefeld anfallen.

http://www.aero.de/news-27150/Tegel-San ... osten.html

Anstatt das Geld in die Sanierung von Tegel zu stecken, sollte/könnte man damit die bereits planfestgestellten Satelliten am BER errichten.

Die Aussagen des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindt dagegen, sind in meinen Augen reine Stimmungsmache im laufenden Wahlkampf und geben der Thematik zusätzliche Brisanz, als dass der Verkehrsminister ein Bayer ist und dem Flughafenstandort Berlin ganz bestimmt nicht förderlich gegenüber steht.

http://www.aero.de/news-27136/Dobrindt- ... aefen.html



So einfach ist die Summe leider nicht gegenzurechnen. Keiner wird bereit sein eine Milliarde Euro in Erweiterungen zu investieren, auch wenn diese "eingespart" wären. Bestes Beispiel der neue Erweiterungsbau, der für bloße 6 Mio. weiterer Passagiere geplant wird. Es wird versucht so viel Geld wie nur möglich zu sparen, weshalb zudem von der Qualität her in einer light Variante gebaut wird. Es wird nur noch versucht den Bestand zu optimieren und zaghaft zu erweitern. Man wird immer den davon galoppierenden Passagierzahlen hinterher laufen, auch künftig.

Und aus der Politik muss sich keiner über den Volksentscheid beschweren. Alle beteiligten hatten genug Zeit, um einen Flughafen fertigzustellen. 2012, zur eigentlichen Eröffnung des Flughafens, hatte niemand nach Tegel geschrien und jeder war mit der Schließung einverstanden. Jetzt vermengen sich natürlich viele Gemütslagen bei den Bewohnern dieser Stadt und ein rationales Abstimmungsergebnis rückt in weite Ferne. Keiner weiß bis zur Abstimmung, wann der neue Flughafen eröffnet geschweige denn ob dieser auch den Ansprüchen genügt. Ist es da nicht rational an funktionieren Dingen festzuhalten? Wen will man das auch verübeln. Und abschließenden stelle ich Rechnung auf: Ach, was hätten wir bloß für einen schönen Flughafen haben können, wenn wir gleich 6-7 Mrd. Euro in einen Neuen investiert hätten.

Noch eine Anmerkung: So, wie die Frage über die Offenhaltung Tegels gestellt ist, läuft das Ergebnis ehe auf eine Offenhaltung hinaus, weil die Frage sehr romantisch positiv gestellt ist.

„Der Flughafen Berlin-Tegel „Otto-Lilienthal“ ergänzt und entlastet den geplan- ten Flughafen Berlin Brandenburg „Willy Brandt“ (BER). Der Berliner Senat wird aufgefordert, sofort die Schließungsabsichten aufzugeben und alle Maßnahmen einzuleiten, die erforderlich sind, um den unbefristeten Fortbetrieb des Flugha- fens Tegel als Verkehrsflughafen zu sichern!“

Der ältere kleinere Bruder Tegel soll den Neuen entlasten/unterstützen. Man hilft doch gerne anderen aus, dass ist doch menschlich. Wie könnte ich solch eine Frage verneinen.
(Link zum Musterfragebogen: https://www.wahlen-berlin.de/abstimmung ... &sel2=1500)

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4670
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Phil » Dienstag 25. Juli 2017, 18:38

Pushback999 hat geschrieben:Keiner wird bereit sein eine Milliarde Euro in Erweiterungen zu investieren, auch wenn diese "eingespart" wären.


So war das nicht gemeint. So viel sollte ein Satellit mit etwas Beifang nun nicht kosten.

Pushback999 hat geschrieben:Und aus der Politik muss sich keiner über den Volksentscheid beschweren. Alle beteiligten hatten genug Zeit, um einen Flughafen fertigzustellen.


Und alle Beteiligten aus der Politik hatten während der Bauphase immer wieder mit Extrawünschen und Forderungen nach Bauveränderungen aufgetrumpft und somit Chaos auf die Baustelle gebracht.
Nicht zu vergessen, der Architekt, der entgegen der physikalischen Gesetze den Brandrauch unbedingt nach unten absaugen wollte (um sich ein Denkmal zu setzen !?)

Pushback999 hat geschrieben:Ach, was hätten wir bloß für einen schönen Flughafen haben können, wenn wir gleich 6-7 Mrd. Euro in einen Neuen investiert hätten.


Da hast du Recht!

Pushback999 hat geschrieben:Der ältere kleinere Bruder Tegel soll den Neuen entlasten/unterstützen. Man hilft doch gerne anderen aus, dass ist doch menschlich. Wie könnte ich solch eine Frage verneinen.


Der Volksentscheid ist nicht bindend. Von daher kann es eigentlich egal sein, wie das Ergebnis ausfällt.
Es sei jedoch jeder an die Flughafen-Konstellation Malpensa / Linate oder auch damals Suvarnabhumi / Don Mueang erinnert.
Sowas darf hier in Berlin nicht passieren. Wir sind mit dem Rot-Rot-Grünen Senat schon mehr als genug bestraft worden.
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.


Proud of Freddie
Beiträge: 7504
Registriert: Sonntag 26. Oktober 2008, 23:55
Wohnort: z.Z. 12km SW MNL

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Proud of Freddie » Dienstag 25. Juli 2017, 23:42

Meiner Meinung nach muß es jetzt eine mutige Entscheidung zur deutlichen Kapazitätserweiterung am BER geben.
Selbst wenn von einem geringeren Wachstum ausgegangen werden sollte, wäre dann der normale "Puffer" geschaffen, der für eine langfristige Entwicklung notwendig ist. Da wird kein Wähler protestieren, außer denen , die grundsätzlich keinen Flugverkehr wollen.
Bei der Kapazitätsdebatte sollte man allerdings die Zahlen der Flugbewegungen nicht 1:1 auf den BER übertragen:
Wegen der geringen Größe der Warteräume können in Tegel halt keine größeren Mühlen auf der Kurzstrecke eingesetzt werden, so dass viele Verbindungen im kurzen Takt bedient werden müssen. Da kann der BER sicherlich eine Vergrößerung des Geräts ermöglichen und die Reduzierung der Anzahl der Flugbewegungen möglich machen.

Benutzeravatar
modern air
Beiträge: 7088
Registriert: Samstag 13. März 2004, 22:05
Wohnort: Berlin-Spandau
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon modern air » Mittwoch 26. Juli 2017, 07:51

Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup beziffert die Sanierungskosten für den Flughafen Berlin-Tegel, falls dieser weiter betrieben werden würde, auf eine Milliarde (!!!) Euro.
Insgesamt komme man bei der Auflistung der Sanierungskosten für Gebäude, Verkehrswege und Infrastruktur auf diese Summe. Zusätzlich würden hohe Betriebskosten durch den Doppelbetrieb in Tegel und Schönefeld anfallen.


Gestern war eine Doku in der Abendschau mit Rundgang für die Presse durch Technikbereiche des Flughafen Berlin-Tegel. Diese Heizungs- und Belüftungstechnik und Stromversorgung wurde Anfang der 70er Jahre erbaut, selbst bei partieller zwischenzeitlicher Instandsetzung völlig überaltert! Hinzu kommt das bei dringend bei Weiterbetrieb erforderlicher Grundsanierung kein Bestandschutz mehr gilt - es gelten die gleichen strengen Auflagen wie beim BER, das macht die Sanierung extrem aufwendig und teuer! Und diese Grundsanierung müßte bei vollem Betrieb erfolgen - eigentlich unmöglich!!!

seneca747
Beiträge: 100
Registriert: Mittwoch 11. November 2015, 10:21

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon seneca747 » Montag 7. August 2017, 14:18

Wohl nicht nur ein Problem in TXL und von aeroground. Ist der Personalmangel in der Branche wirklich so eklatant?

http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G ... n1344.html

Endbag
Beiträge: 135
Registriert: Montag 28. August 2006, 00:02
Wohnort: Potsdam

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Endbag » Dienstag 8. August 2017, 21:02

seneca747 hat geschrieben:Wohl nicht nur ein Problem in TXL und von aeroground. Ist der Personalmangel in der Branche wirklich so eklatant?

http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/G ... n1344.html

Es wird noch viel schlimmer , ich bin gespannt auf das nächste Wochenende .
Das Personal , daß noch da ist , wird auf Verschleiß gefahren . Es werden nicht mehr , nicht mit
den Vorstellungen von FR und U2 und der gleichen .
Man kann nicht für 10 € Fliegen !!

Benutzeravatar
Phil
Beiträge: 4670
Registriert: Dienstag 18. März 2008, 20:44
Wohnort: Berlin-Pankow
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Phil » Dienstag 8. August 2017, 21:25

Endbag hat geschrieben:Es wird noch viel schlimmer , ich bin gespannt auf das nächste Wochenende .


Was ist denn nächstes Wochenende?
Bild
Bild

!!! Nein zum erweiterten Nachtflugverbot am BER !!!

Endbag
Beiträge: 135
Registriert: Montag 28. August 2006, 00:02
Wohnort: Potsdam

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Endbag » Mittwoch 9. August 2017, 16:58

Habe etwas von akuter Personalmangel in SXF gehört.

railwaysengineer
Beiträge: 50
Registriert: Samstag 21. Januar 2017, 19:37

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon railwaysengineer » Donnerstag 10. August 2017, 08:58

seneca747 hat geschrieben:Ich gebe olivernellaweg vollkommmen recht. Wir Luftfahrtenthusiasten unterschätzen immer völlig die politische Dimension solcher Projekte.


Da müsst Ihr ganz vorsichtig sein . . .
Euer Mitenthusiast "Proud of Freddie" mal zitiert :

...und deshalb ist das hier eine Spotter-(blog)-Seite und hat nicht den Anspruch an erster Stelle ein politischer Diskussionszirkel zu sein...

Svetislav
Beiträge: 2296
Registriert: Dienstag 25. Mai 2004, 21:30
Wohnort: Berlin

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Svetislav » Samstag 12. August 2017, 15:20

Phil hat geschrieben:Flughafenchef Engelbert Lütke-Daldrup beziffert die Sanierungskosten für den Flughafen Berlin-Tegel, falls dieser weiter betrieben werden würde, auf eine Milliarde (!!!) Euro.
Insgesamt komme man bei der Auflistung der Sanierungskosten für Gebäude, Verkehrswege und Infrastruktur auf diese Summe.


Sehr interessant ist diese Aussage aber auch für eine evtl. Nachnutzung der Anlage als Boyd-Universität: Dann fallen genau diese Kosten ebenfalls an. Zusätzlich die für Umbauten z.B. der Abflugwarteräume zu (schallgeschützten (Trennwände, Deckenhöhe etc)) Seminarräumen. Sparen wird Berlin diese Kosten also nicht, lediglich Einnahmen aus dem Verkauf von Flächen an private Forschungsunternehmen erzielen können, Neubauten für die Uni aber auch finanzieren müssen ...

olivernallaweg
Beiträge: 467
Registriert: Sonntag 13. März 2005, 11:12

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon olivernallaweg » Samstag 12. August 2017, 15:31

Svetislav hat geschrieben:Sehr interessant ist diese Aussage aber auch für eine evtl. Nachnutzung der Anlage als Boyd-Universität: Dann fallen genau diese Kosten ebenfalls an. Zusätzlich die für Umbauten z.B. der Abflugwarteräume zu (schallgeschützten (Trennwände, Deckenhöhe etc)) Seminarräumen. Sparen wird Berlin diese Kosten also nicht, lediglich Einnahmen aus dem Verkauf von Flächen an private Forschungsunternehmen erzielen können, Neubauten für die Uni aber auch finanzieren müssen ...


Einen Großteil der Kosten wird man sehr wohl einsparen können. In der 1 Mrd. enthaltene Kosten für Schallschutz, Sanierung der Landebahnen und Abstellflächen oder Erneuerung der Gepäcksortieranlage fallen bei einer Nutzung durch die Beuth-Hochschule nicht an. Natürlich fallen die Kosten für die Erneuerung der Belüftungsanlage, Zu- und Abwasserleitungen und andere Dinge auch weiterhin an, können jedoch mit den anderen Arbeiten für das gesamte Areal teils zusammengelegt werden. Und auch wenn die Beuth-Hochschule nicht umzieht fallen dort Kosten für Erweiterungsbauten und Sanierungskosten für einen Teil der Gebäude an. Also auch wenn Tegel offen bleibt muss man Geld für die Beuth-Hochschule in die Hand nehmen.

Tom1994Berlin
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 21. August 2011, 18:04

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Tom1994Berlin » Dienstag 29. August 2017, 20:05

Zwischen 20:00-21:00 wird es keine dep und arr in Berlin Tegel geben aufgrund einer Bombenentschärfung in Haselhorst!

http://www.bz-berlin.de/berlin/spandau/ ... -behindert

Tom1994Berlin
Beiträge: 442
Registriert: Sonntag 21. August 2011, 18:04

Re: Allgemeine Nachrichten SXF/TXL/BER

Beitragvon Tom1994Berlin » Mittwoch 30. August 2017, 14:49

Am 01.09 bleibt die Terrasse in TXL bis 22:00 geöffnet! Grund dafür ist, dass Qatar ihre Flüge auf B773 für einige Monate umstellt. Quelle Email Berlin Airport.

Disable adblock

This site is supported by ads and donations.
If you see this text you are blocking our ads.
Please consider a Donation to support the site.



Zurück zu „Berliner Airports“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste