Auf nach Orlando

Wow Air bietet die saisonalen Flugverbindungen mit kurzem Zwischenstopp von Mitte Dezember 2018 bis Ende April 2019 an.

Orlando (© Wow Air)

Ab dem 18. Dezember 2018 fliegt die isländische Low-Cost-Airline WOW air über Reykjavík nach Orlando, Florida. Mit kurzen Stopover-Zeiten am isländischen Airport Keflavík fliegen Passagiere ab Berlin-Schönefeld und Frankfurt am Main bereits ab 129,99 Euro zum Flughafen Orlando International im sonnigen Florida. Tickets sind ab sofort unter http://www.wow-air.de buchbar.

Die saisonalen Flugverbindungen mit Zwischenstopp in Island bietet WOW air im Winterflugplan vom 18. Dezember 2018 bis Ende April 2019 an. Der vergleichsweise kurze Stopover von knapp drei Stunden auf dem Hinflug offenbart Reisenden aus Deutschland eine gute Alternative gegenüber anderen Stopover-Verbindungen: Auf dem Rückflug dauert der Zwischenstopp sogar nur knapp über eine Stunde.

© Wow Air

Mit Orlando baut die isländische Low-Cost-Airline ihr Streckennetz in die USA weiter aus und geht auf die saisonale Nachfrage ein. Florida-Reisende können so dem europäischen Winter entfliehen und die dort herrschenden durchschnittlichen Temperaturen von über 20 Grad genießen.

Skúli Mogensen, Gründer und CEO von WOW air sagt: „Wir freuen uns darauf, mit unseren günstigen Verbindungen noch mehr Reisenden die Möglichkeit zu geben, dem Winter zu entfliehen und die Sonne Floridas zu genießen. Unser erster Flug startet Ende Dezember, so können sich Familien beispielweise ein budgetfreundliches Weihnachtsfest unter Palmen gönnen. Besonders wenn man mit kleineren Kindern reist, kann es eine Herausforderung sein, das Terminal oder den Flughafen zu wechseln. Mit einem kleineren Flughafen und einem kürzeren Zwischenstopp freuen wir uns darauf, eine einfachere Reise zu einem günstigen Preis anzubieten.“

Disney World – Entrance sign (CC BY-SA 2.0 G. McGovern)

Über Orlando

Orlando ist vor allem für die zahlreichen Themenparks berühmt, die sowohl Kinder als auch Erwachsene anziehen und für beide gleichermaßen attraktiv sind. Dazu zählen beispielsweise die berühmten Walt Disney World oder die Universal Studios. Daher gilt ist die fünftgrößte Stadt Floridas auch als „Touristen-Hauptstadt“ der USA – über 62 Millionen Menschen aus aller Welt besuchen die Stadt pro Jahr.

Der Orlando International Airport ist der Hauptflughafen für Orlando und Zentralflorida. Zuletzt wurden hier pro Jahr rund 36 Millionen Passagiere abgefertigt. Damit ist der Airport der zweitgrößte Flughafen Floridas nach Miami. Daneben gibt es im Stadtgebiet noch den Orlando Executive Airport, der aber ausschließlich dem Geschäftsreiseflugverkehr sowie Privatpiloten dient.

© Wow Air

Über WOW air

WOW air ist Islands einzige Low-Cost-Airline mit einer der jüngsten Flotten. Neben der Zuverlässigkeit der Airline hebt sie sich außerdem durch günstige Preise, eine moderne Flotte, ein einzigartiges Branding und herzlichen Service ab. WOW air bietet Verbindungen ab Berlin-Schönefeld, Düsseldorf, Frankfurt am Main und Salzburg nach Island und darüber hinaus nach Nordamerika. Das Streckennetz umfasst insgesamt 38 Destinationen.

Ab Berlin und Frankfurt startet der isländische Low-Cost-Carrier ganzjährig nach Reykjavík. Berlin verbindet WOW air sechs Mal pro Woche und in den Sommermonaten ab Mitte Mai täglich mit der Inselhauptstadt Reykjavík. Von der Mainmetropole fliegt die Airline täglich ganzjährig nach Island.

WOW air, Airbus A320neo TF-NEO (SXF 27.6. 2017)

WOW air, Airbus A320neo TF-NEO (SXF 27.6. 2017)

Darüber hinaus können WOW air Passagiere über Island nach Boston, Washington D.C., Los Angeles, San Francisco, New York, Pittsburgh, Chicago, Detroit, Cleveland, Cincinnati, St. Louis und Dallas in die USA fliegen sowie nach Montreal und Toronto in Kanada. Neu: ab dem 6. Dezember wird WOW air Verbindungen nach Asien in das Streckennetz aufnehmen. Das erste Ziel wird Neu-Dehli in Indien sein.
Im Sommer verbindet die Airline auch Düsseldorf drei Mal wöchentlich mit der nördlichsten Hauptstadt und darüber hinaus mit den Zielen in Nordamerika. Gegründet wurde das Unternehmen im November 2011 von dem isländischen Unternehmer Skúli Mogensen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: