Mit SAS neu nach Oslo

Fünfmal pro Woche fliegt die skandinavische Airline nonstop in die norwegische Hauptstadt am Oslofjord.

Heck einer CRJ900 der SAS (Foto: FBB)

Ab dem 15. August nimmt die skandinavische Airline SAS die Direktverbindung nach Oslo ab Berlin-Brandenburg wieder in ihren Flugplan auf. Die norwegische Hauptstadt wird dann fünfmal wöchentlich, jeweils dienstags, mittwochs, donnerstags, freitags und sonntags, ab BER angeflogen. In gut 1,5 Stunden Flugzeit geht es nonstop in die Metropole im hohen Norden.

Neben SAS bedient der Billigflieger Norwegian die Route Berlin – Oslo.

Natur und Kultur erleben in Oslo

Die norwegische Hauptstadt beeindruckt mit ihrer pittoresken Lage am Oslofjord und den umliegenden grünen Hügeln. Oslo ist zudem reich an kulturellen Schätzen, darunter das Opernhaus, ein architektonisches Meisterwerk mit einer atemberaubenden Aussicht auf das Meer, oder die Akershus-Festung, eine mittelalterliche Anlage, die majestätisch über dem Hafen thront. Sehenswert sind außerdem das beeindruckende Edvard Munch-Museum, wo man das ikonische Gemälde „Der Schrei“ besichtigen kann, oder der einzigartige Vigeland-Skulpturenpark, der in einer wunderschönen Parkanlage mehr als 200 Werke des Bildhauers Gustav Vigeland beherbergt. 

Oslo bietet zudem unzählige Möglichkeiten, die atemberaubende Natur Norwegens zu erleben. Eine Bootstour zur Erkundung des Oslofjords mit seinen kleinen Inseln und malerischen Orten entlang der Küste gehört hier zum Pflichtprogramm. 

Außerdem laden die umliegenden Wälder und Hügel zu ausgedehnten Wanderungen, im Winter auch zum Skifahren. Die norwegische Hauptstadt begeistert mit ihrer einzigartigen Kombination aus atemberaubender Natur, faszinierender Kultur und lebendiger Atmosphäre.

FBB, Berlinspotter

Tags:,

Add a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.