Luxair mit mehr Sitzen ab Saarbrücken

Die Strecke Tegel – Saarbrücken soll Ende 2018 auf den größeren CRJ900 umgestellt werden.

Luxair Bombardier CRJ700 S5-AAZ (TXL 20.1. 2018)

Luxair Bombardier CRJ700 S5-AAZ (TXL 20.1. 2018)

Luxair will gegen Ende des jahres ein größeres Flugzeug zwischen Saarbrücken und Berlin einsetzen. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa-AFX. Die Auslastung auf der Verbindung sei sehr gut, wird ein Luxair-Sprecher zitiert. Die hauptsächlich saarländischen Kunden würden Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sehr schätzen, so der Sprecher weiter.

Die luxemburgische Fluggesellschaft hatte die einst von Air Berlin beflogene Verbindung im Januar 2018 übernommen. Die Airline setzt hier jedoch kein eigenes Fluggerät ein, sondern hat eine 70-sitzige Bombardier CRJ700 der slowenischen Adria Airways angemietet, die das komplette Luxair-Fabkleid trägt. Der Jet mit der Registrierung S5-AAZ wurde einst 2001 als D-ACPC an die Lufthansa CityLine geliefert und fand 2015 den Weg zu Adria Airways.

Geflogen wird werktags dreimal täglich. Am Sonntag gibt es zwei Flüge und am Samstag einen.

Zum Jahresende soll dann eine größere CRJ900 mit 90 Sitzplätzen auf der Route Saarbrücken – Berlin TXL verkehren. Der Jet wird dann ebenfalls von Adria Airways kommen. An den Flugfrequenzen soll sich zunächst nichts ändern.

Berlinspotter.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: