Lufthansa übernimmt New-York-Route

Ab Anfang November geht es mit dem Kranich von Berlin-Tegel nach New York JFK. Die Strecke hatte bislang die insolvente Air Berlin bedient.

Airbus A330-300 der Lufthansa (© O. Pritzkow)

Airbus A330-300 der Lufthansa (© O. Pritzkow)

Ab dem 8. November fliegt Lufthansa fünfmal wöchentlich von Berlin nach New York. Jeweils montags, dienstags, mittwochs, donnerstags und samstags geht es ab Berlin-Tegel zum John F. Kennedy International Airport. Die Flugzeuge der Kranich-Airline starten in Berlin jeweils um 17:35 Uhr und landen in New York um 21:35 Uhr Ortszeit.

In Richtung Berlin heben die Flieger um 23:20 Uhr Ortszeit in New York-JFK ab und landen um 12:15 Uhr am Folgetag in Berlin. Die Flugzeit beträgt rund 7:30 Stunden. Geflogen wird mit einem Airbus A330-300. Passagiere können zwischen den Buchungsklassen Business Class, Premium Economy und Economy wählen.

„Ich freue mich, dass Lufthansa erstmals seit 2001 wieder von Berlin in die USA fliegt. Die Frequenz auf der Strecke nach New York zeigt, wie bedeutend Langstrecken ab Berlin bereits heute sind. Trotz der begrenzten Möglichkeiten, die wir in Tegel haben, sind wir auch mit anderen Fluggesellschaften in intensiven Gesprächen, um das Langstreckenangebot weiter auszubauen“, sagt Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. „Um zukünftig das Langstreckennetz zu bieten, das Wirtschaft, Politik und Bürger der Metropolregion Berlin-Brandenburg brauchen, bauen wir den Single-Airport BER. Denn nur am BER lassen sich die Flüge besser und schneller abwickeln und das volle Potential der Langstrecke ausschöpfen.“

Bislang hatte die insolvente Air Berlin diese Route bedient. Auch Delta Air Lines fliegt ab Frühjahr 2018 wieder zwischen New York JFK. Darüber hinaus verkehrt United Airlines zwischen Newark und Berlin TXL.

FBB, Berlinspotter.de

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: