El Al übernimmt wieder Tel Aviv-Route

Die israelische El Al begräbt ihre Billigtochter UP. So übernimmt sie ab Frühjahr auch die Route zwischen Tel Aviv und Berlin-Schönefeld und bietet hier wieder eine Business Class an.

El Al Boeing 737-900ER 4X-EHA (© R. Manteufel)

El Al Boeing 737-900ER 4X-EHA (© R. Manteufel)

EL AL Israel Airlines implementiert ab April 2018 eine neue Tarifstruktur auf allen Europaflügen in der Economy Class. Zukünftig können Passagiere zwischen den Tarifen Lite, Classic und Flex wählen und erhalten so einen auf ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmten Service. Im Einklang mit der Einführung der neuen Tarifstruktur werden alle Europa Flüge der Marke UP von EL AL Flügen ersetzt. Mit dieser Umgestaltung wird auch auf der Strecke zwischen der Hauptstadt Berlin und der israelischen Mittelmeermetropole Tel Aviv wieder ein Business Class Service zur Verfügung stehen. Das neue Produkt ist ab dem 30. April 2018 für Europaflüge ab dem 15. Oktober 2018 buchbar.

Boeing 737-800 der UP by El Al (© O. Pritzkow)

Boeing 737-800 der UP by El Al (© O. Pritzkow)

Die Tarife unterscheiden sich unter anderem in der Flexibilität bei Umbuchungen, der Mitnahme von Reisegepäck und Möglichkeiten der Stornierung. Die genauen Definitionen zu den jeweiligen Tarifklassen werden in Kürze auf www.elal.com veröffentlicht. Hervorzuheben ist, dass egal für welchen Tarif der Passagier sich entscheidet, die Bordverpflegung immer eingeschlossen ist. Eine ähnliche Tarifstruktur gab es bei der EL AL Marke UP auf der Strecke Berlin – Tel Aviv – Berlin bereits seit drei Jahren. Das Konzept war erfolgreich: Die Rotationen im Winterflugplan stieg von sechs Rotationen in 2014 auf derzeit bis zu 14.

Flottenerneuerung bei EL AL: Neue Services an Bord

Kontinuierlich werden bis 2019 in der Boeing 737-800 Flotte, die auf den Europa Strecken eingesetzt wird, die Sitze in der Economy und der Business Class modernisiert. Im Rahmen dieser Modernisierung wird jeder Sitz mit einem eigenen USB-Anschluss ausgestattet. Die Benutzung des WiFi-Systems während des Fluges wird ebenfalls technisch angepasst.

Ausbau des Streckennetzes: EL AL setzt auch weiterhin auf Expansion

Nach Neueinführung der Strecke Tel Aviv – Miami im Herbst 2017 wird im vierten Quartal 2018 das EL AL Streckennetz nach Nordamerika weiter ausgebaut. Hinzu kommen drei Verbindungen pro Woche zwischen Tel Aviv und San Francisco. Damit werden zukünftig insgesamt sieben Destination in Nordamerika mit der Boeing 787, auch bekannt als Dreamliner angeflogen: New York, Newark, Boston, Miami, Los Angeles, Toronto und San Francisco.

Berlinspotter.de mit El Al

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: