El Al stockt Berlin-Flüge auf

Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage erhöht die UP, die Lowcost-Tochter der EL AL, erneut die Frequenz auf der Strecke Berlin – Tel Aviv. Für Tiere gelten neue Bestimmungen.

Boeing 737-800 der UP by El Al (© O. Pritzkow)

Boeing 737-800 der UP by El Al (© O. Pritzkow)

Aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage erhöht die EL AL-Marke UP erneut die Frequenz auf der Strecke von Berlin nach Tel Aviv. Ab sofort fliegt UP bis zu 14-mal wöchentlich in die israelische Mittelmeer-Metropole.

Mit bis zu drei Turnarounds am Montag und Mittwoch schöpft die Airline die Kapazitäten voll aus. Zudem landet ein zusätzlicher Flug am Freitagabend in Berlin, der dann am Samstag erneut in Richtung Tel Aviv startet. Im September hatte die Airline die Frequenz bereits von zehn auf elf Flüge angehoben.

Sondertarife auf EL AL Flügen ab München und Frankfurt

EL AL-Passagiere auf Flügen ab München und Frankfurt profitieren aktuell von besonders attraktiven Tarifen: Passagiere ab München fliegen bis zum 15. März 2018 ab 249 Euro nach Tel Aviv. Ab Frankfurt zahlen Reisende ab 269 Euro. Die Sonderpreise können noch bis zum 30. November 2017 gebucht werden und gelten für Hin- und Rückflug inklusive einem Gepäckstück bis 23 Kilogramm.

Neue Regelungen: Einreise von Tieren nach Israel

Wer Tiere auf seinem Flug mit EL AL mitführen möchte, muss sich auf neue Regelungen einstellen. Gemäß den Bestimmungen, die der Israelische Veterinärsdienst kürzlich veröffentlichte, muss jeder Passagier, der Haustiere nach Israel bringen oder importieren möchte, sich mindestens zwei Tage vor dem geplanten Flug mit dem Veterinärdienst in Verbindung setzen, um eine Genehmigung zu erhalten. Eine schriftliche Genehmigung zum Mitführen von Haustieren wird dann an den Passagier gesendet. Diese ist auf dem Flug mitzuführen. Die Regelung gilt auch für Assistenzhunde.

Berlinspotter.de mit El Al

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: