easyJet baut Angebot ab Berlin aus

Dank zusätzlicher Jets sind nun vier neue Destinationen im Winter 2016/2017 möglich.

Erstflug mit easyjet nach La Palma am 1. November 2016: Carl Sange - easyJet Captain, Michael Subrt - easyJet Senior First Officer, Rebekka Hinze - easyJet Marketing, Jana Friedrich - FBB Aviation Marketing, Noemi Garcia - easyJet Flugbegleiterin, Sonia Cremende - easyJet Flugbegleiterin, Mike Hildemann - easyJet Flugbegleiter, Kai-Uwe Erdmann, easyJet Purser (v.l.n.r.).

Erstflug mit easyjet nach La Palma am 1. November 2016: Carl Sange – easyJet Captain, Michael Subrt – easyJet Senior First Officer, Rebekka Hinze – easyJet Marketing, Jana Friedrich – FBB Aviation Marketing, Noemi Garcia – easyJet Flugbegleiterin, Sonia Cremende – easyJet Flugbegleiterin, Mike Hildemann – easyJet Flugbegleiter, Kai-Uwe Erdmann, easyJet Purser (v.l.n.r.).

easyJet erweitert sein Streckennetz ab Berlin-Schönefeld um vier weitere Destinationen. Ab sofort fliegt die britische Low-Cost-Airline neu nach Zürich (Schweiz), Marseille (Frankreich), Newcastle (Großbritannien) und La Palma (Kanarische Inseln, Spanien). Zürich steht ab sofort sechsmal wöchentlich im Flugplan der Airline (täglich außer samstags). Die Städte Marseille und Newcastle werden jeweils dreimal pro Woche angeflogen. Flugtage sind Dienstag, Donnerstag und Samstag. Die Kanarische Insel La Palma wird zweimal wöchentlich ab Schönefeld bedient. Flugtage sind Dienstag und Samstag. Insgesamt fliegt die britische Airline mit den Flugzeugen in markantem Weiß-Orange diesen Winter 38 Ziele ab Berlin-Schönefeld an.

„Dank der Erweiterung unserer Flotte in Berlin können wir mit dem Start des Winterflugplans vier neue Destinationen anbieten. Mit der Stationierung der 11. Maschine in Schönefeld bauen wir unser Angebot in der Hauptstadt weiter aus. Davon profitiert auch der Standort: Die Zahl unserer Berliner Mitarbeiter erhöht sich um 36 Mitarbeiter auf 465, alle mit deutschen Arbeitsverträgen“, sagt Thomas Haagensen, Geschäftsführer easyJet Deutschland. Insgesamt werde easyJet in Schönefeld im ersten Geschäftshalbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 15 Prozent wachsen. Das entspricht über 360.000 zusätzlichen Sitzplätzen.

La Palma – La Isla Bonita

Ursprünglich, wild und wenig touristisch erschlossen wird die nordwestlichste der Kanarischen Insel von den Einheimischen La Isla Bonita (Die schöne Insel) genannt. 2002 wurde sie zum UNESCO-Weltbiosphärenreservat erklärt. Hohe Berge, eindrucksvolle Vulkane, üppige Vegetation, Steilküsten, atemberaubende Blicke übers Meer, naturbelassene Strände, einsame Buchten und ein überaus klarer Sternenhimmel machen La Palma zur idealen Urlaubsdestination abseits des Massentourismus.

Fontäne zum Erstflug von easyJet nach La Palma am 1.11.2016 am Flughafen Berlin-Schönefeld.

Fontäne zum Erstflug von easyJet nach La Palma am 1.11.2016 am Flughafen Berlin-Schönefeld.

Marseille – Tor zur Region Provence-Alpes-Côte d’Azur

Bedeutendste Hafenstadt Frankreichs, älteste Stadt des Landes, Schmelztiegel der Kulturen, Tor zum Orient, Metropole am Mittelmeer, Stadt der 111 Dörfer und Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2013: Das südfranzösische Marseille ist eine Stadt mit vielen Facetten. Kulturelle Vielfalt prägt ihre Atmosphäre. Zu den wichtigsten Orten der Stadt gehören der Port Vieux (der Alte Hafen), der Fischmarkt, die Basilika Notre-Dame-de-la-Garde, zahlreiche Museen und das Panier-Viertel. Marseille ist Hauptstadt und gleichzeitig Tor zur beliebten Urlaubsregion Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Newcastle upon Tyne – Stadt der sieben Brücken

Die Stadt im Nordosten Englands ist eine moderne Wirtschafts- und Kulturmetropole, pulsierende Studentenstadt und Partyhauptstadt gleichermaßen. Ihren Wohlstand verdankt Newcastle dem Geschäft mit der Kohle. Wahrzeichen der Stadt ist der Fluss Tyne. Über ihn spannen sich sieben beeindruckende Brücken. Jede einzelne ist ein Meisterwerk der Architektur und symbolisiert ein anderes Stück Zeitgeschichte. Natur wird rund um Newcastle großgeschrieben. Schottland ist nur einen Katzensprung entfernt. Der nördliche Landesteil Großbritanniens ist in anderthalb Stunden mit dem Auto oder dem Zug ab Newcastle zu erreichen. Gleiches gilt für mehrere wunderschöne Nationalparks rund um die Stadt.

Zürich – Kleine Weltstadt mit hoher Lebensqualität

Die größte Stadt der Schweiz ist der wichtigste Wirtschafts-, Finanz-, Medien-, Kultur- und Hochschulstandort und einer der bedeutendsten Verkehrsknotenpunkte des Landes. Hohe Lebensqualität zeichnet die Stadt aus. Ihre Lage am idyllischen Zürichsee, die gut erhaltene fußläufig erkundbare Altstadt, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Denkmäler, Promenaden und Parkanlagen, das abwechslungsreiche Veranstaltungs- und Kulturangebot sowie das rege Nachtleben machen Zürich zu einem beliebten touristischen Städteziel.

FBB

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: