Bodenabfertiger Acciona Berlin geht an Tochter des Flughafens München

Bodenservice durch Mitarbeiter der AeroGround (© W. Hennies, FMG)

Bodenservice durch Mitarbeiter der AeroGround (© W. Hennies, FMG)

Die AeroGround Flughafen München GmbH, die als Tochter der Flughafen München GmbH (FMG) in der Flugzeugabfertigung tätig ist, freut sich über einen weiteren wichtigen Schritt im Off-Campus-Geschäft: Zum 1. Januar 2016 erfolgte der Kauf des etablierten Bodenabfertigungsunternehmens Acciona Airport Services, Berlin GmbH und HSD Flughafen GmbH. Die neu gegründete Tochterfirma AeroGround Berlin GmbH erwarb die 100-prozentigen Gesellschafteranteile der Acciona Airport Services, Berlin GmbH von der spanischen Muttergesellschaft Acciona S.A. Die Zusammenführung der beiden Tochterunternehmen AeroGround Berlin und Acciona Berlin wird in den kommenden Monaten vollzogen. Diese umfasst die Belegschaft, den Fuhrpark, sämtliche Liefer- und Leistungsbeziehungen der Acciona Berlin sowie die Konzession für den Flughafen Berlin-Tegel.

Seit Gewinn der Ground Handling-Lizenz für den Flughafen Berlin-Schönefeld im Juli 2015 betreibt die AeroGround neben München über die neu gegründete AeroGround Berlin GmbH eine zweite Abfertigungsstation in der Bundeshauptstadt. Die Leistungen in den Bereichen Vorfeld-, Gepäck- und Passagierabfertigung am Flughafen Schönefeld wurden über einen Werksvertrag in Zusammenarbeit mit dem bisherigen Konzessionshalter Acciona Berlin erbracht. Mit dem Kauf der Acciona Berlin mit ihren rund 350 Mitarbeitern übernimmt die AeroGround Berlin GmbH neben der Abfertigungsstation Schönefeld auch die Einrichtungen am Flughafen Berlin Tegel.

Dadurch kann die AeroGround Berlin ihre Abfertigungsleistungen nicht nur an den beiden Berliner Standorten anbieten, sondern sie gewinnt auch wichtige langfristige Perspektiven. Die Lizenz der Abfertigungsgesellschaft gilt auch für den neuen Flughafen Berlin-Brandenburg (BER).

FMG

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: