Berlin-Saarbrücken mit neuem Anbieter

Zum Jahreswechsel kommt es zu einer Änderung auf der Strecke Saarbrücken-Berlin. Künftig fliegt eine dänische Airline.

DAT ATR72-600 im Anflug (Foto: DAT)

Luxair hat angekündigt, die Route Saarbrücken – Berlin TXL zum Jahresende einzustellen. Es ist eine der wichtigsten Verbindungen des Saarlandes. Luxair bediente die Strecke jedoch nicht selbst, sondern beauftragte die slowenische Adria Airways, die hier einen Jet vom Typ Bombardier CRJ700 nutzte. Doch im September musste sie Insolvenz anmelden. In Folge fielen Flüge aus, bis man in der estländischen Nordica einen kurzfristigen Ersatz fand. Sie setzt nun auf der Strecke ebenfalls einen CRJ700 ein.

In einer Luxair-Mitteilung hieß es, dass man es leider nicht geschafft hat, die Route rentabel zu betreiben, man habe „keine wirtschaftliche Nachhaltigkeit“ erreichen können – heißt: Die Auslastung war zu gering. Da sich zudem die Rahmenbedingungen in der Luftfahrtbranche geändert haben, sei eine „Aufrechterhaltung nicht mehr darstellbar“. Kunden, die Tickets für den Zeitraum nach dem 31.12.2019 gebucht haben, sollen ihr Geld zurückerstattet bekommen.

Die Dänen übernehmen

Am Mittwoch (30.10.2019) teilte der Flughafen Saarbrücken mit, dass man einen Ersatz gefunden habe: Die dänische DAT (Danish Air Transport) übernimmt die Strecke zum 1. Januar 2020. Laut den Angaben wird die Strecke dann weiterhin dreimal täglich bedient, am Samstag gibt es nur eine, am Sonntag zwei Rotationen. Flüge sind bereits buchbar. Die Ticketpreise reichen von 60 bis 250 Euro. Zum Einsatz kommt eine erst 12 Monate alte ATR72-600, die bis zu 72 Passagiere befördern kann. Da der Turboprop gegenüber dem CRJ-Jet etwas langsamer fliegt, verlängern sich die Flugzeiten um rund 15 min. Zugleich sinkt der Kerosinverbrauch.

DAT ist vor allem in Skandinavien aktiv, bietet aber auch einige inneritalienische Verbindungen an. Mit Saarbrücken – Berlin kommt dann eine erste Route innerhalb Deutschlands hinzu.

Nach Angaben des Saarländischen Rundfunks, hat der Vertrag zwischen Flughafen und DAT eine Laufzeit von fünf Jahren. Wie schon mit Luxair sind Nachverhandlungen möglich. DAT will im ersten Jahr rund 80.000 Passagiere zwischen Saarbrücken und Berlin transportieren. Zielgröße sind aber 100.000 Fluggäste. Ähnlich hatte auch Luxair kalkuliert, diese Werte aber nie erreicht.

Berlinspotter.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: