BER: Wirkprinzipprüfung erfolgreich

Flughafen-Inbetriebnahme kommt laut Betreiber gut voran

BER-Eingangshalle (© O. Pritzkow)

Der Aufsichtsrat hat sich in seiner Sitzung am vergangenen Freitag (27.9.2019) intensiv mit dem Stand der Baufertigstellung und den Ergebnissen der Wirkprinzipprüfung des Terminal 1 beschäftigt. Die Inbetriebnahme des BER im Oktober 2020 ist nach wie vor das Ziel, das nach dem heutigen Stand der Erkenntnisse erreicht wird. Das ist das wesentliche Ergebnis der heutigen Aufsichtsratssitzung, an der auch wieder Vertreter des TÜV Rheinland teilnahmen. Bestärkt wurde diese Einschätzung durch die positive Entwicklung der Wirkprinzipprüfung, die heute abgeschlossen wurde. Auch wenn der endgültige Bericht erst Ende Oktober vorliegt, dürfte das Ergebnis feststehen.

Der Aufsichtsrat wurde außerdem zum Stand der Arbeiten an den Kabelgewerken informiert. Um hier die Voraussetzungen für die Aufnahme des Flugbetriebs zu schaffen, muss weiterhin intensiv an der Abarbeitung der Mängel gearbeitet werden. Im Zusammenhang mit den Fortschritten des Inbetriebnahmeprozesses ließ sich der Aufsichtsrat außerdem über den Baufortschritt am Terminal 2 informieren und stimmte der Verteilung der Airlines am BER ab Oktober 2020 zu. Weitere Besprechungspunkte waren die Berichte zu den Finanzthemen.

Der Aufsichtsrat löste außerdem das Vertragsverhältnis mit der Finanzgeschäftsführerin Heike Fölster zum 31. Dezember 2019 auf und vereinbarte den Prozess der Nachfolgesuche.

Fortsetzung im Oktober

Um sich angemessen mit dem Stand weiterer baulicher Themen beschäftigen zu können, die neben der Baufertigstellung des Terminal 1 für die FBB wichtig sind, wird der Aufsichtsrat seine Sitzung am 18. Oktober fortsetzen.

Rainer Bretschneider, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die erfolgreiche Wirkprinzpprüfung ist ein wichtiger Schritt nach vorn, der mich optimistisch stimmt. Aber auch die verbleibenden Aufgaben erfordern, dass wir in unseren Anstrengungen nicht nachlassen. Ich danke Frau Fölster für ihren engagierten Einsatz bei den Berliner Flughäfen. Sie hat in den letzten Jahren wesentlich dazu beigetragen, die zahlreichen finanziellen Herausforderungen zu meistern. Ich wünsche ihr bei ihrer neuen Managementaufgabe viel Erfolg.“

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: „Die Ergebnisse der Wirkprinzipprüfung zeigen, dass sich die akribische Arbeit, die wir mit den umfangreichen vorgelagerten Funktionsprüfungen geleistet haben, gelohnt hat. Dass das Zusammenspiel der brandschutztechnischen Anlagen in dieser Qualität funktioniert, ist ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zur Inbetriebnahme im Oktober 2020. Ich danke insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Bau- und Betriebsbereich für ihr Engagement. Sie haben einen Erfolg erzielt, der noch vor einem Jahr für viele unerreichbar schien.“

FBB, Berlinspotter.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: