BARIG begrüßt den Hauptstadt Airport BER als neuen Partner

Gemeinsam Innovationen forcieren und Prozesse weiter verbessern

Blick auf den Flughafen BER (Foto: FBB)

Mit dem Flughafen Berlin Brandenburg begrüßt BARIG (Board of Airline Representatives in Germany) einen weiteren Airport in seinem Partnerportfolio. Damit intensiviert der Verband der in Deutschland tätigen Fluggesellschaften den Austausch mit relevanten Systempartnern aus den verschiedensten Bereichen des Luftverkehrs, um gemeinsam den vielfältigen aktuellen Herausforderungen der Branche zu begegnen.

„Gut aufeinander abgestimmte Prozesse an den Flughäfen sind elementar für zuverlässige Abläufe im Luftverkehr“, betont BARIG Chairman und Executive Director Michael Hoppe. „Wir freuen uns daher, dass wir mit dem Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg nun einen weiteren Flughafen als Partner unseres Netzwerkes willkommen heißen. Im konstruktiven Austausch können wir im Sinne der Airlines, ihrer Passagiere sowie der Frachtkunden wichtige Initiativen vorantreiben und gemeinsam an Verbesserungen arbeiten.“

Der Flughafen Berlin Brandenburg registrierte als Airport für die deutsche Hauptstadtregion im vergangenen Jahr rund 23 Millionen Fluggäste, von denen die meisten von BARIG-Mitgliedsairlines befördert wurden. Seit dem 1. Januar 2024 hat die flughafeneigene Gesellschaft die Passagier- und Gepäckkontrollen am BER von der Bundespolizei übernommen. Ziel ist, die Wartezeiten für die Fluggäste weiter zu reduzieren. Zudem werden die Sicherheitskontrollen am Flughafen mit hochmodernen CT-Scannern ausgerüstet, was die Abläufe zusätzlich vereinfacht und beschleunigt.

„Wir legen am BER großen Wert auf Innovationen, um unseren Kunden einen bestmöglichen Service zu bieten und das Potential des Flughafens optimal zu nutzen“, betont Aletta von Massenbach, Vorsitzende der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH. „Jüngstes Beispiel dafür ist die Übernahme der Verantwortung für die Luftsicherheitskontrollen sowie die damit einhergehende Investition in neue Kontrolltechnik. Wir freuen uns auf den Dialog mit BARIG und seinen internationalen Airline-Repräsentanten. Gemeinsam wollen wir den Luftverkehr für die Hauptstadtregion und den Osten Deutschlands weiter voranbringen.“

BARIG

Tags:

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.