Bald von Berlin nach Moldau

Der osteuropäische Billigflieger Wizz Air stationiert Anfang 2017 einen A320 in Chisinau und eröffnet u. a. eine Route nach Schönefeld.

Wizz Air Airbus A320-200(SL) HA-LYQ

Wizz Air Airbus A320-200 © T. Lehmann/Berlinspotter.de

Wizz Air, die größte Low Cost Fluggesellschaft in Zentral- und Osteuropa, schlägt eine neue Brücke von Deutschland nach Moldawien. Ab 26. März kommenden Jahres verbindet sie zwei Mal wöchentlich Chisinau, die Hauptstadt des offiziell als Republik Moldau bezeichneten Binnenstaates, mit Berlin Schönefeld.

Am Donnerstag und am Sonntag geht es dann bereits ab 29,99 Euro in das Land, das sich als ehemalige Sowjetrepublik 1991 für unabhängig erklärt hat. Der internationale Flughafen liegt 15 Kilometer südlich der rund 700.000 Einwohner zählenden Hauptstadt.

Wizz Air stationiert einen Airbus A320 in Chisinau, das nun als Base Nummer 26 zum Streckennetz der Airline zählt, die mittlerweile in 14 Ländern auf diese Weise vertreten ist.

„Unser Investment wird dazu beitragen“, so erklärte heute George Michalopoulos, Chief Commercial Officer von Wizz Air, bei einer Pressekonferenz in Chisinau, „die heimische Wirtschaft zu stärken und vor Ort neue Jobs zu schaffen.“

Auch neu nach Barcelona

Moldawien, das seit 2013 von Wizz Air angeflogen wird, erhält neben der neuen Strecke nach Berlin auch eine neue Verbindung nach Barcelona. Außerdem erhöht die Airline Zahl der Flüge von Chisinau nach Bologna und Treviso in Italien.

Wizz Air fliegt in Deutschland auf zahlreichen Strecken ab Köln, Dortmund, Frankfurt Hahn, Hamburg, Memmingen, Nürnberg, Friedrichshafen, Karlsruhe/Baden-Baden, Berlin und ab 31. Oktober ab Hannover.

Wizz Air

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: