Air Berlin mit mehr Langstrecken im Winter 2016

Air Berlin Airbus A330-200 (© O. Pritzkow)

Air Berlin Airbus A330-200 (© O. Pritzkow)

Air Berlin baut ihr Angebot an Langstreckenflügen im kommenden Winter 2016/17 massiv aus. In Berlin-Tegel stationiert Deutschlands zweitgrößte Airline ein weiteres Flugzeug des Typ A330-200 mit 19 Sitzen in der exklusiven FullFlat-Business Class sowie 271 Plätzen in der Economy Class, davon 48 XL-Seats mit rund 20 Prozent mehr Beinfreiheit. Dadurch neu im Flugplan der Premium-Airline sind zusätzliche Flüge ab Berlin in die Dominikanische Republik und in die USA.

Zusätzliche Flüge in die USA

Das Angebot von Berlin nach Miami verdoppelt sich im Vergleich zum Winter 2015/16 von zwei auf vier Frequenzen pro Woche. New York wird im kommenden Winter mit der zusätzlichen Verbindung am Dienstag täglich angeflogen. Nach Chicago startet Air Berlin im Winter neu auch donnerstags und damit fünf Mal wöchentlich. Air Berlin fliegt im Winter via Berlin 16 Mal pro Woche zu drei Zielen in den USA: Chicago, New York und Miami.

Mehr Karibik

Ab Berlin fliegt die Airline neu wieder nach Punta Cana. Immer dienstags, freitags und samstags heben die rot-weißen Jets Richtung Dominikanische Republik ab.

Von Düsseldorf fliegt Air Berlin darüber hinaus vier Mal pro Woche nach Punta Cana, so dass Reisenden via Berlin und Düsseldorf eine tägliche Verbindung zur Verfügung steht. Zusammen mit den Starts ab Düsseldorf bietet Air Berlin mit den Flügen nach Puerto Plata neun Flüge pro Woche im Winter in die Dominikanische Republik an.

Berlinspotter.de mit Air Berlin

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: