10 Jahre Peking – Berlin TXL

Hainan Airlines verbindet seit zehn Jahren die Hauptstädte von China und Deutschland. Aktuell wird die Verbindung fünfmal wöchentlich mit A330-300 bedient.

Begrüßung des Jubiläumflugs am 5.9. 2018 in Tegel

Hainan Airlines verbindet seit zehn Jahren Berlin mit Peking. Am 5. September 2008 startete die chinesische Airline erstmals ab Berlin-Tegel direkt in die Hauptstadt der Volksrepublik. Aktuell wird die Verbindung fünfmal wöchentlich bedient.

Zhiwei Shi, International Marketing Director von Hainan Airlines: „Seit 2008 bietet Hainan Airlines einen Direktflug zwischen Berlin und Peking. In den letzten zehn Jahren haben wir rund 700.000 Passagiere und knapp 50.000 Tonnen Fracht transportiert, was wesentlich zum kulturellen Austausch und zur wirtschaftlichen Entwicklung zwischen Deutschland und China beigetragen hat.“

Hainan Airlines verbindet seit zehn Jahren Berlin mit Peking. (Foto: G. Wicker, FBB)

Die Verbindung Berlin-Peking ist für Touristen und Geschäftsleute beider Regionen gleichermaßen interessant. Bis heute sind rund 700.000 Passagiere die Strecke Berlin-Peking geflogen. Seit Aufnahme der Verbindung steigen die Passagierzahlen kontinuierlich an, letztes Jahr wurde zum ersten Mal die Anzahl von 100.000 Fluggästen jährlich geknackt. Zusätzlich wurden insgesamt rund 50.000 Tonnen Cargo transportiert. Es fanden 3.700 Flugbewegungen statt.

V.l.n.r.: Burkhard Kieker (Geschäftsführer visitBerlin), Xu Yongquan (Gesandter-Botschaftsrat der VR China in Deutschland), Shi Zhiwei (International Marketing Director, Hainan Airlines), Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, (Vorsitzender FBB) und Hannes Hönemann (Leiter Unternehmenskommunikation FBB).

Problem Verkehrsrechte

Hainan Airlines würde gerne täglich nach Berlin fliegen und weitere chinesische Metropolen wie z. B. Shanghai und Shenzhen mit der deutschen Hauptstadt verbinden, sagte Zhiwei Shi weiter, doch die Verkehrsrechte sind erschöpft. Erlaubt sind derzeit 55 Flüge pro Woche zwischen China und Deutschland. Rund zwei Drittel dieser Flüge hat sich die staatliche Air China gesichert. Als Star-Alliance-Mitglied bedient sie vor allem die Lufthansa-Hubs Frankfurt und München. Für die anderen global ageierenden Airlines wie Hainan, China Eastern oder China Southern bleiben somit nur wenige Frequenzen übrig. Zum Teil werden Passagiere schon nach Prag geflogen und dann per Bus nach Berlin transportiert, berichtet der Tagesspiegel (7.9.) Aktuell sei man in den Vorbereitungen, um die Verkehrsrechte ab 2019 neu zu verhandeln , sagte Lütke Daldrup auf Nachfrage von Berlinspotter.de

Von links: Shi Zhiwei (International Marketing Director, Hainan Airlines), Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, (Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH).

Von links: Shi Zhiwei (International Marketing Director, Hainan Airlines), Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, (Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH).

Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup: „Die Nachfrage nach Direktverbindungen von Berlin in Richtung China ist groß. Zusammen mit Hainan Arlines setzen wir uns für eine Ausweitung der Flugfrequenzen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Volksrepublik China ein. Unser gemeinsames Ziel ist eine tägliche Verbindung zwischen den beiden Hauptstädten sowie mit Blick auf die Eröffnung des BER im Oktober 2020 weitere Langstrecken in Richtung China.“

Chinesische Hinweistafeln in Tegel

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums haben die Flughafengesellschaft und Hainan Airlines mehrere Maßnahmen zur Optimierung der Services vereinbart. Dazu gehören unter anderem Verbesserung der Information chinesischer Passagiere durch zusätzliche Beschilderung des Terminals in chinesischer Sprache sowie die Entwicklung weiterer gemeinsamer Produkte mit dem Ziel das Reiseerlebnis weiter zu verbessern sowie den Aufenthalt am Flughafen Berlin-Tegel zu vereinfachen.

Hainan Airlines, Airbus A330-300 B-6527 (TXL 5.9. 2018)

Hainan Airlines, Airbus A330-300 B-6527 (TXL 5.9. 2018)

Berlinspotter.de mit FBB

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: